Gold startet Gegenbewegung

21.12.2017 – 12:00 Uhr (Werbemitteilung): Nach der jüngsten Talfahrt hat der Goldpreis erwartungsgemäß eine technische Gegenbewegung gestartet. 

bg_gold_1361066
Quelle: Bloomberg

Dabei wurden die horizontale Trendlinie und das 61,8%-Fibonacci-Retracement bei jeweils 1.263 USD zurückgewonnen.

Zurzeit nähert sich das gelbe Edelmetall der einfachen 200-Tage-Durchschnittslinie bei momentan 1.271 USD. Knapp darüber, bei aktuell 1.273 USD, verläuft die 50-Tage-Glättungslinie. Die nächsten Widerstände warten im Tageschart bei 1.281/1.282 USD in Form des 50,0%-Fibonacci-Levels sowie der oberen Abwärtstrendkanallinie.

Der Unterstützungsbereich bei 1.263 USD sollte nicht erneut den Bären überlassen werden. In diesem Fall müsste mit einem Test des ehemaligen Abwärtstrends bei 1.243 USD gerechnet werden. Die genannte Trendlinie hatte erst kürzlich Schlimmeres verhindert. 

Gold auf Tagesbasis

Gold_122117
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Einführung: Hebel

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne aber auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Kosten und Finanzierung

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

  • Risiken einschätzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.