CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.

Berichtssaison

Kursbewegungen im Zuge von Gewinnankündigungen traden. Mit uns können Sie sich long oder short auf die interessantesten Aktien der Berichtssaison positionieren, inklusive 70 wichtiger Aktien, die Sie auch außerhalb der regulären Handelszeiten traden können.

Sie sind noch nicht Kunde bei IG?
Kontaktieren Sie uns per Telefon unter 0800 664 84 54 oder via E-Mail an info.de@ig.com. Sie erreichen uns montags bis freitags von 09:00–19:00 Uhr (MEZ).

Kontakt: 0800 664 84 54

Sie sind noch nicht Kunde bei IG?
Kontaktieren Sie uns per Telefon unter 0800 664 84 54 oder via E-Mail an info.de@ig.com. Sie erreichen uns montags bis freitags von 09:00–19:00 Uhr (MEZ).

Kontakt: 0800 664 84 54

Was Sie in dieser Berichtssaison im Auge behalten sollten

In dieser Berichtssaison müssen Anleger und Trader ihre sieben Sinne beisammen haben. Viele Analysten prognostizieren die niedrigsten Gewinnschätzungen und Wachstumsraten seit Jahren.

Der Russland-Ukraine-Krieg wird die Ergebnisse auch in diesem Quartal stark beeinflussen, während die Preise für Öl, Gas und andere Rohstoffe nach wie vor stark ansteigen und enormen Schwankungen unterliegen.

Ferner dürfte die Tatsache, dass die Inflation vermutlich so schnell nicht wieder sinken wird, die Ergebnisse ebenfalls belasten. Angesichts dieser Entwicklung und der Möglichkeit einer drohenden Rezession in den USA ist es daher umso wichtiger, dass Anleger und Trader Wachstumsaktien und Substanzwerte genau unter die Lupe nehmen.

Beim Trading zu erweiterten Handelszeiten können die Spreads breiter und die Liquidität geringer sein.

Hinweis: Die Liste der oben genannten Unternehmen ist nicht als Finanzberatung aufzufassen. In einigen Fällen, in denen die Ankündigungen nicht von den jeweiligen Unternehmen veröffentlicht wurden, handelt es sich bei den Berichtsterminen nur um Schätzungen.

Berichtssaison im Wirtschaftskalender: wichtige Ereignisse

Werfen Sie einen Blick auf einige der meisterwarteten britischen und US-amerikanischen Veröffentlichungen von Geschäftsberichten.

Tesla Inc. 20. Juli 2022 Jetzt traden
Alphabet Inc. voraussichtlich am 26. Juli 2022 Jetzt traden
Meta Platforms Inc. voraussichtlich am 27. Juli 2022 Jetzt traden
Shell plc 28. Juli 2022 Jetzt traden
Amazon Inc. voraussichtlich am 27. Juli 2022 Jetzt traden
PayPal Holdings voraussichtlich am 27. Juli 2022 Jetzt traden
Apple Inc. voraussichtlich am 28. Juli 2022 Jetzt traden
ExxonMobil Corp voraussichtlich am 29. Juli 2022 Jetzt traden
Chevron Corp voraussichtlich am 29. Juli 2022 Jetzt traden
Alibaba Group voraussichtlich am 2. August 2022 Jetzt traden
Lucid Group Inc. voraussichtlich am 4. August 2022 Jetzt traden
AMC Entertainment Holdings voraussichtlich am 8. August 2022 Jetzt traden
Coinbase Global voraussichtlich am 9. August 2022 Jetzt traden
Palantir Technologies voraussichtlich am 11. August 2022 Jetzt traden

Hinweis: Die Liste der oben genannten Unternehmen ist nicht als Finanzberatung oder Empfehlung aufzufassen. In einigen Fällen, in denen die Ankündigungen nicht von den jeweiligen Unternehmen veröffentlicht wurden, handelt es sich bei den Berichtsterminen nur um Schätzungen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

Sind Sie bereit, die Berichtssaison zu traden? Jetzt Live-Konto eröffnen.

  • Aktien, die die Inflation schlagen
  • Technologieaktien
  • Bankaktien
  • Reise-Aktien
  • 5G-Aktien

In Europa und den USA steigt die Inflation nach wie vor in Rekordgeschwindigkeit, da der Russland-Ukraine-Krieg und die gegen Russland verhängten Sanktionen signifikante Auswirkungen auf die Märkte haben. Rohöl der Marke Brent und die Ölpreise insgesamt sind nach wie vor volatil. Dies wirkt sich wiederum auf die Verbraucherpreise aus. Die Zentralbanken dürften die Leitzinsen weltweit drastisch anheben, um die ausufernde Inflation zu zügeln.

In diesem zunehmend restriktiven geldpolitischen Umfeld finden Aktien, die die Inflation schlagen, in dieser Berichtssaison besonderes Interesse. Diese Aktien werden auch als „defensiv“ bezeichnet. Unternehmen, die defensive Aktien herausgeben, sind für regelmäßige Dividendenausschüttungen und stetig steigende Aktienkurse bekannt.

Angesichts der rasant steigenden Gaspreise gewinnen Energie-Aktien zunehmend an Wert, ebenso wie Gold und in geringerem Maße auch Nahrungsmittel-Aktien. Damit gibt es gute Gründe für die Annahme, dass diese Sektoren die Inflation schlagen könnten.

ExxonMobil und Chevron Corp sind zwei interessante US-Energie-Titel. Nahrungsmittel-Aktien wie PepsiCo Inc und das Goldminenunternehmen Barrick Gold Corp verdienen ebenfalls Aufmerksamkeit.

Hier sind einige weitere Aktien, die die Inflation schlagen könnten:

Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind um mindestens 15 Minuten verzögert.

" edit-mode="false"> liveprices.javascriptrequired

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind um mindestens 15 Minuten verzögert.

Der anhaltende weltweite Halbleitermangel sorgt nach wie vor für Störungen in diesem Sektor, während Branchengrößen wie Mark Zuckerberg warnen, dass für Technologieunternehmen magere Zeiten bevorstehen.

Nach dem ersten, recht dürftigen Ergebnisbericht als Meta, der Ankündigung einer eigenen digitalen Währung namens „Zuck Buck“ im April und der Unfähigkeit, die Verbreitung von Falschinformationen zum Russland-Ukraine-Krieg über Facebook zu verhindern, betrachten die Anleger den Technologieriesen eher misstrauisch.

Insgesamt dürften Technologieaktien gegen die niedrigen Wachstumsraten, die auf die meisten Branchen zukommen, nicht immun sein. Andere Anleger und Experten glauben jedoch, dass innovative Plattformunternehmen – insbesondere die sogenannten FAANG-Unternehmen – immer noch einiges zu bieten haben.

Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind um mindestens 15 Minuten verzögert.

" edit-mode="false"> liveprices.javascriptrequired

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind um mindestens 15 Minuten verzögert.

Wie andere defensive Aktien sind die Aktien von Banken dafür bekannt, dass sie sich in Zeiten restriktiver Geldpolitik und fallender Kurse gut entwickeln und in der Regel als Absicherung gegen Inflation betrachtet werden.

Die US-Notenbank (Fed) und die britische Zentralnotenbank (Bank of England) haben eine rasche Anhebung der Leitzinsen angekündigt, um die ausufernde Inflation zu dämpfen, die hauptsächlich infolge des russisch-ukrainischen Kriegs entstanden ist. Für große Banken und Finanzdienstleister wie Lloyds, Barclays, Wells Fargo und dergleichen wird dies eine interessante Berichtssaison sein.

Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind um mindestens 15 Minuten verzögert.

" edit-mode="false"> liveprices.javascriptrequired

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind um mindestens 15 Minuten verzögert.

Reise-Aktien haben in den letzten Jahren einiges durchgemacht. Die Werte aus dem Urlaubs- und Freizeitbereich legten zwar gegenüber ihren niedrigen Ständen zu Beginn der Covid-19-Pandemie im Großen und Ganzen zu, mussten jedoch infolge des Russland-Ukraine-Konflikts und seiner Auswirkungen auf den Reise- und Handelsverkehr wieder Belastungen hinnehmen.

Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind um mindestens 15 Minuten verzögert.

" edit-mode="false"> liveprices.javascriptrequired

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind um mindestens 15 Minuten verzögert.

Im Jahr 2020 und 2021 haben viele Telekommunikationsunternehmen ihr schelles Wachstum im Bereich 5G fortgesetzt. Laut Ericsson soll 5G bis 2027 die wichtigste Form der mobilen Konnektivität weltweit sein. Der britische Telekommunikationsanbieter Smarty kündigte auch an, dass er die Einführung von 5G noch in diesem Jahr plant, daher wird sich die 5G-Expansion anscheinend weiterhin fortsetzen.

Da die globalen Engpässe bei wichtigen 5G-Komponenten mindestens noch bis in die zweite Hälfte des Jahres 2022 hinein andauern dürften, könnte sich die Einführung verzögern. Hierbei lohnt es sich, die gesamte 5G-Lieferkette im Auge zu behalten – vom Chiphersteller bis hin zum Betreiber.

Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind um mindestens 15 Minuten verzögert.

" edit-mode="false"> liveprices.javascriptrequired

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind um mindestens 15 Minuten verzögert.

Was ist die Berichtssaison?

Die Berichtssaison ist eine vierteljährliche Periode, in der die meisten börsennotierten Unternehmen ihre Geschäftsberichte veröffentlichen. Viele Trader und Anleger warten gespannt auf die Berichtssaison, die in Ihrem Kalender als Highlight markiert ist, da die Veröffentlichungen der Quartalsberichte große Bedeutung für die Aktienkurse der Unternehmen haben.

Quartalsberichte sind in den USA Pflicht. Allerdings entschließt sich auch die Mehrheit der Unternehmen aus anderen Ländern, wie dem Vereinigten Königreich, aufgrund der steigenden multinationalen Gegebenheiten in vielen Sektoren zur Teilnahme an der Berichtssaison.

  • Wann findet die Berichtssaison statt
  • Warum ist die Berichtssaison wichtig
  • Handelsmöglichkeiten während der Berichtssaison
  • Was ist ein Quartalsbericht und ein Gewinnaufruf
  • Wie Sie Geschäftsberichte beim Handeln nutzen können

Die Berichtssaison findet vier Mal im Jahr statt und fällt auf die Monate Januar bis Februar, April bis Mai, Juli und August, sowie September bis November. Das sind normalerweise einige Wochen nach Abschluss des letzten Monat des jeweiligen Finanzquartals (Ende Dezember, März, Juni und August).

Obwohl es für Unternehmen nicht unüblich ist, ihre Ergebnisse außerhalb der Berichtssaison zu veröffentlichen, geben große Unternehmen ihre Quartalszahlen in der Regel einige Wochen nacheinander bekannt, was zu vier erkennbaren „Saisonen“ pro Jahr führt.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Wirtschaftskalender, in dem das genaue Datum der Bekanntgabe der Unternehmensergebnisse festgehalten ist.

Die Quartalszahlen eines Unternehmens werden außerhalb der Handelszeiten veröffentlicht, sodass die Berichte so viele Menschen wie möglich erreichen und das Tagesgeschäft nicht beeinträchtigen. In der Regel bedeutet das, dass Sie während der Berichtssaison nicht jederzeit eine Position eröffnen können, doch bietet IG erweiterte Handelszeiten für über 70 der wichtigsten US-Aktien, damit Sie die Veröffentlichungen bestmöglich für sich nutzen können.

Die Berichtssaison gibt den Marktteilnehmern Einblicke in die Aussichten eines Unternehmens und kann Ihnen helfen zu entscheiden, ob Sie eine Position für die Aktie eröffnen sollten.

Daher gehen Gewinnveröffentlichungen häufig mit Volatilität des Aktienkurses eines Unternehmens einher, da sich die Marktstimmung an die Berichte anpasst. Eine noch stärkere Volatilität wird erwartet, wenn die Chief Executive Officers (CEOs) bei den Gewinnaufrufen weitere Informationen preisgeben.

Marktanalysten schätzen ein, ob die Umsätze eines Unternehmens steigen oder fallen werden. Diese Schätzungen können sich ändern, insbesondere kurz vor der offiziellen Bekanntgabe. Wenn die tatsächlichen Zahlen über den Erwartungen der Analysten liegen, könnte der Markt steigen. Liegen die Zahlen dagegen unter den Erwartungen der Analysten, fällt der Markt sehr wahrscheinlich.

Es gilt jedoch zu beachten, dass dies nicht immer der Fall ist. Manchmal kann sich der Markt in die komplett entgegengesetzte Richtung entwickeln – er kann steigen, wenn die Erwartungen nicht erfüllt werden, und fallen, wenn die Umsätze die Erwartungen übertreffen.

Für die prognostizierten und tatsächlichen Gewinne sowie die Reaktion des Marktes auf die Berichte ist es zudem wichtig, die historischen Zahlen des Unternehmens im Blick zu behalten. Dies könnte Ihnen dabei helfen, fundierte Annahmen zur weiteren Entwicklung der Volatilität zu treffen.

Wenn die Prognosen der Analysten hinsichtlich des Gewinns je Aktie mit den vorab veröffentlichten Gewinnprognosen des Unternehmens für das betreffende Quartal übereinstimmen, besteht tendenziell eine geringe Volatilität. Beachten Sie bitte, dass auch das Gegenteil zutreffen könnte.

Eine CFD-Position eröffnen

Mit diesen Derivaten können Sie sowohl steigende als auch fallende Märkte handeln. CFDs sind Hebelprodukte. Das bedeutet, dass Sie eine Position zu einem Bruchteil der vollen Kosten eröffnen können. Denken Sie jedoch daran, dass die Hebelwirkung mit einem erhöhten Risiko verbunden ist, denn nicht nur Ihr Gewinn, sondern auch Ihr Gesamtverlust hängt von der vollen Positionsgröße ab und kann den Wert der Margin übersteigen.

Erfahren Sie mehr über CFDs.

Aktien kaufen

Anleger kaufen Aktien, zahlen den vollen Kaufpreis der Position und profitieren, wenn der Kurs steigt. Sie haben ein Stimmrecht und erhalten Dividenden, wenn sie ausgeschüttet werden.

Ein Quartals- oder Geschäftsbericht ist ein Dokument, das Anleger und Analysten über Finanzdaten wie das Nettoergebnis, den Gewinn je Aktie und die Umsatzerlöse informiert.

Ein Gewinnaufruf ist eine Konferenz zwischen dem Management eines Unternehmens, den Analysten, Investoren und Medien, um das Ergebnis des Geschäftsberichts zu besprechen. Hier bietet sich die Möglichkeit, Fragen zu den wichtigsten Details der Berichte zu stellen.

Abhängig davon, wann ein Unternehmen seinen Gewinnaufruf abhält, können Sie diese Informationen nutzen, um fundierte Entscheidungen zu treffen. Allerdings halten nicht alle Unternehmen solche Gewinnaufrufe ab und einige werden nicht in die Berichtssaison fallen.

  1. Entscheiden Sie, auf welche Unternehmen Sie sich konzentrieren möchten
    Es ist unmöglich, jedes einzelne Unternehmen zu analysieren, das an der Berichtssaison teilnimmt. Halten Sie sich daher am besten an einige Ihrer Favoriten.

  2. Recherchieren und betrachten Sie die Analyse
    Finden Sie heraus, wann welche Unternehmen ihre Geschäftsberichte bekanntgeben, welche Erwartungen die Analysten haben und wie der Aktienkurs normalerweise darauf reagiert.

  3. 3. Erarbeiten Sie eine Handelsstrategie und halten Sie sich daran
    Setzen Sie sich Ziele, wählen Sie entsprechende Methoden für die Eröffnung und Schliessung Ihrer Trades und treffen Sie Massnahmen für das Risikomanagement.

  4. Eröffnen Sie ein Handelskonto und platzieren Sie Ihren ersten Trade werden.
    Sie können Ihren Trade einfach auf unserer Plattform überwachen oder Trading-Alarme setzen, um Benachrichtigungen zu bekommen, wenn Ihre Ziele erreicht werden.

  5. Lernen Sie aus jeder Berichtssaison.
    Nachdem Sie Ihre Trades geschlossen haben, ist es wichtig, dass Sie Ihre Ergebnisse analysieren und eine Post-Trade-Analyse durchführen, um daraus entsprechende Schlüsse für die nächste Berichtssason zu ziehen.

Handeln Sie die Berichtssaison bei uns

Positionieren Sie sich auf US-Aktien (Alle Sitzungen)

Nutzen Sie die Ankündigungen für Ihr Trading – mit erweiterten Handelszeiten für über 70 US-Aktien.

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden

Reagieren Sie auf aktuelle Nachrichten mit unseren konfigurierbaren Alarmen über SMS, E-Mail oder Push-Benachrichtigung.

Eröffnen Sie Long- oder Short-Positionen auf eine Vielzahl globaler Aktien

Nutzen Sie CFDs, um von fallenden und steigenden Kursen zu profitieren.

Bleiben Sie mit Expertenanalysen informiert

Informieren Sie sich mit regelmässigen Markteinblicken von unserem internen Expertenteam.

Nutzen Sie unser interaktives Schulungsangebot

Lernen Sie mit den Online-Kursen der IG Academy mehr über die Finanzmärkte und das Trading

Steigen Sie jetzt ins Trading ein

Jetzt ins Trading einsteigen

Traden Sie mit schneller Ausführung

Genießen Sie flexiblen und zuverlässigen Zugang zu über 17.000 globalen Märkten.

Traden Sie von überall

Positionieren Sie sich von unterwegs mit unserer Trading-App.

Traden Sie mit einem Weltmarktführer

Profitieren Sie von unserer 45-jährigen Erfahrung in der Branche.

Eröffnen Sie jetzt ein Live-Konto

Jetzt ein Live-Konto eröffnen

Traden Sie mit schneller Ausführung

Genießen Sie flexiblen und zuverlässigen Zugang zu über 17.000 globalen Märkten.

Traden Sie von überall

Positionieren Sie sich von unterwegs mit unserer Trading-App.

Traden Sie mit einem Weltmarktführer

Profitieren Sie von unserer 45-jährigen Erfahrung in der Branche.

Heute mit dem Trading beginnen

Melden Sie sich jetzt in Ihrem Handelskonto an, um eine Vielzahl von aktuellen Handelschancen zu nutzen.

Heute mit dem Trading beginnen

Melden Sie sich jetzt in Ihrem Handelskonto an, um eine Vielzahl von aktuellen Handelschancen zu nutzen.

Bleiben Sie mit der Gewinnsaison auf dem Laufenden

Setzen Sie Trading-Alarme

Verpassen Sie keine Kursbewegung mehr – nutzen Sie unsere kostenfreien automatisierten Trading-Alarme

  • Preisalarme. Sie erhalten eine Nachricht, wenn sich der Kurs um einen bestimmten Prozentsatz oder Betrag in Punkten bewegt.
  • Technische Alarme. Nutzen Sie beliebte technischen Indikatoren, um Ihre gewünschten Marktbedingungen zu erkennen.
  • Wirtschaftsalarme. Wählen Sie das jeweilige Ereignis in unserem Wirtschaftskalender aus, um eine Benachrichtigung zu erhalten.

Aktuelle Nachrichten und Analysen

Erhalten Sie Informationen vor und nach den Unternehmensergebnissen von unseren Marktexperten.

Unsere Gebühren

Kaufen Sie 17 Tesla-Aktien zu 750 USD zu einem Wechselkurs von 1,137 (GBP/USD).

Bitte beachten Sie, dass Sie beim Kauf und Verkauf von CFD-Aktien nur über den zugrunde liegenden Marktpreis spekulieren und die Aktien nicht physisch besitzen.

CFD-Trading
Vorgang Long-Position auf 17 Aktien
Erforderliches Kapital zum Eröffnen 2 550 USD
Mindestgebühr 10 USD
FX-Umrechnungskosten 0,5 % Währungsumrechnung auf CFD-Gewinne/Verluste*
Übernachtfinanzierungskosten 1,48 USD
Kommission pro Transaktion 10 USD
Gesamtgebühren 21,41 GBP

Diese Informationen sind zum 26.03.2021 korrekt und unter Verwendung entsprechender Wechselkurse.

*Wenn Sie mit einer anderen Währung als der Basiswährung Ihres Kontos handeln

Traden Sie die Berichtssaison auf unserer webbasierten Handelsplattform und mobilen App

Nutzen Sie Ihre nächste Chance mit dem Ein-Klick-Handel, übersichtlichen Kurscharts und plattforminternen Nachrichten und Analysen.

  • Webbasierte Plattform
  • Mobile Trading-Apps

Nutzen Sie Ihre nächste Chance mit dem Ein-Klick-Handel, übersichtlichen Kurscharts und Nachrichten und Analysen direkt auf der Plattform.

Positionieren Sie sich wo immer Sie sind und empfangen Sie Trading-Alarme und -Signale von unterwegs.

Beginnen Sie noch heute mit dem Trading

Jetzt Live-Konto eröffnen.

Beginnen Sie noch heute mit dem Trading

Jetzt Live-Konto eröffnen.

Beginnen Sie noch heute mit dem Trading

Jetzt Live-Konto eröffnen.

Beginnen Sie noch heute mit dem Trading

Jetzt Live-Konto eröffnen.

Beginnen Sie noch heute mit dem Trading

Jetzt Live-Konto eröffnen.

Beginnen Sie noch heute mit dem Trading

Jetzt Live-Konto eröffnen.Jetzt Live-Konto eröffnen.Jetzt Live-Konto eröffnen.Jetzt Live-Konto eröffnen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Traden Sie mit IG über 70 US-Märkte außerhalb der regulären Handelszeiten.

Reagieren Sie schnell auf Marktbewegungen und kontrollieren Sie Ihre Risiko

Spekulieren Sie auf steigende und fallende Märkte mit dem führenden Anbieter3

2 Größter Anbieter nach Umsatz, exklusive FX; veröffentlichter Geschäftsbericht, Juni 2021.