DAX: 12.000-Punkte-Marke wieder im Visier

30.08.2017 – 14:45 Uhr (Werbemitteilung): Nach den deutlichen Kursverlusten am Vortag überwiegen auf dem Frankfurter Börsenparkett heute die positiven Vorzeichen. 

bg_frankfurt_7453
Quelle: Bloomberg

Zur Stunde notiert der deutsche Leitindex oberhalb der psychologischen Marke bei 12.000 Punkten. Gelingt zudem ein Schlusskurs über das 61,8%-Fibonacci-Level bei 12.032 Zählern, könnte die Erholung bis zur ehemaligen waagerechten Trendlinie bei 12.068/12.082 Punkten fortgesetzt werden.

Konjunktur

Die Stimmung in der europäischen Wirtschaft hat sich zuletzt aufgehellt. Der Economic Sentiment Indicator (ESI) verbesserte sich im August überraschend um 0,6 Punkte auf 11,9 Zähler und lag damit über der Marktprognose von 111,3 Punkten.

Die Verbraucherpreise hierzulande sind aktuell um 1,8% gegenüber dem Vormonat gestiegen. Die Marktteilnehmer hatten mit einem solchen Plus gerechnet.

Erfreuliches gibt es vom US-Arbeitsmarkt zu berichten. Im August wurden in der Privatwirtschaft laut ADP 237 Tsd. neue Stellen außerhalb der Landwirtschaft geschaffen, deutlich mehr als erwartet.

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in den Vereinigten Staaten stieg im zweiten Quartal um 3,0%. Experten hatten mit einem Anstieg von 2,7% gerechnet. In den ersten drei Monaten dieses Jahres war die Wirtschaft um 1,4% gewachsen.  

Der Euro zum US-Dollar legt heute eine kleine Pause ein. Aktuell büßt die Gemeinschaftswährung rund 0,5% auf 1,1909 USD an Wert ein. Auch Gold zeigt sich ein wenig schwächer. Die Feinunze wird zur Stunde mit einem Anschlag von 0,1% auf 1.307 USD gehandelt. 

Hier finden Sie eine weitere aktuelle Analyse zum Nasdaq 100 und zu einer neuen Trading-Strategie.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Was sind Leerverkäufe?

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandenen Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Handelsstrategie werden können.

  • Forex Märkte

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Arten von Risiken

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.


Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.