TUI Aktienkurs – Zwischen Jahreszahlen und Coronavirus

Der Touristikriese TUI hält morgen seine Hauptversammlung ab und verkündet die Jahreszahlen für das Jahr 2019. Belastungsfaktoren und Hoffnungen gibt es viele.

TUI Aktienkurs

Die Reisebranche ist durch den Ausbruch des Coronavirus deutlich unter Druck geraten. Die Gesamte Tourismusbranche leidet und fürchtet einen Geschäftseinbruch im laufenden Geschäftsjahr. Für TUI lässt sich sage, dass die Auswirkungen auf die Aktivitäten eigentlich gering sein sollten, da der Konzern den Hauptteil seiner Einnahmen in Europa generiert. Zwar möchte man sich in Zukunft verstärkt auf den asiatischen Markt konzentrieren, dies ist derzeit jedoch nicht der Fall. Hierfür hat TUI in den vergangen Tagen einen großen Kreuzfahrt-Deal eingefädelt. Die Allianz soll mit dem Branchenriesen Royal Carribean geschmiedet werden.

TUI will im Kreuzfahrtmarkt mitmischen

„Wir ändern die Gesellschaftsstruktur in diesem Bereich und wachsen dadurch bei den Kreuzfahrten stärker, schneller und weniger kapitalintensiv", sagte Tui-Chef Fritz Joussen. Das Geschäft mit Royal Caribbean Cruises erleichtere vor allem den Zugang zu internationalen Märkten und die Finanzierung neuer Schiffe.Der Kreuzfahrtbereich ist für den Hannoveraner Konzern außerordentlich wichtig. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita) erreichte im vergangenen Geschäftsjahr 366 Millionen - 41 Prozent vom Gesamtjahresergebnis des gesamten Konzerns.

Vor Verkündung der Jahreszahlen erwarten die Analysten, dass TUI im 1.Quartal des Geschäftsjahres 2019/20 (30.09.) einen Umsatz von 4,46 Milliarden Euro erzielt haben dürfte. Weiter gehen die Analysten von einem negativen Ergebnis (Verlust) von 0,07 Euro je Aktie aus.

Neben den Sorgen um das Coronavirus, gilt auch die Boeing 737 Max Problematik als Belastungsfaktor für TUI. TUI hat insgesamt 15 Maschinen dieses Flugzeugstyps in Betrieb, welche durch die Softwareproblematik derzeit nicht starten dürfen. Besonders spannend dürfte es werden, in welchem Umfang Boeing TUI den entstandenen Schaden ersetzen wird beziehungsweise kann. Bisher verbuchte TUI Sonderbelastungen in Höhe von 130 bis 400 Millionen Euro.

TUI Aktien Chart

Das Marktumfeld für TUI ist sicherlich kompliziert und schwierig. Andererseits ist durch die Insolvenz von Thomas Cook im Herbst vergangenen Jahres die Marktstellung außerordentlich gut. Das Management versucht diese Tatsache für sich zu nutzen. Mit einer Dividendenrendite von über 5% und einer soliden Bilanz hat die Aktie auch einen besonderen Reiz.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Heute bereits Aktien-CFDs handeln

Long oder Short auf tausenden von Aktien positionieren.

  • Durch Leverage Ihre Markt-Exposure erhöhen
  • Profitieren Sie von Spreads ab 0,1 % auf wichtige globale Aktien
  • CFDs in Orderbüchern mit direktem Marktzugang handeln

Live Preise der wichtigsten Märkte

  • Forex
  • Aktien
  • Indizes
Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

Sehen Sie mehr Live Forex Preise

Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-


Sehen Sie mehr Live Aktien Preise

Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-


Sehen Sie mehr Live Indizes Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie Ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Meine Einwilligung erfolgt freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Ein solcher Widerruf meiner Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf durchgeführten Datenverarbeitung. Weitere Informationen zur Ausübung des Widerrufsrechts oder zur Verwendung Ihrer Daten finden Sie unter Datenschutzerklärung und der Zugriffsrichtlinie sowie in den Informationen zur Datenverarbeitung.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.