Quartalszahlen Rückblick – Infineon, BNP Paribas, Disney, Ford

Die europäischen Aktienmärkte können sich weiter erholen. Highlights am Morgen waren die Geschäftszahlen von Siemens und BNP Paribas. Ein möglicher Impfstoff gegen den Coronavirus sorgt für Optimismus.

Infineon Aktienkurs

Der Chiphersteller Infineon Technologies AG ist etwas schwächer ins Geschäftsjahr 2019/2020 gestartet. Dies wurde aber bereits im Vorfeld vom Vorstandsvorsitzenden Reinhard Ploss angekündigt. In Summe rechnet Ploss nicht vor der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres mit einer breiten Erholung der Nachfrage. Umsatz und operatives Ergebnis (Segmentergebnis) waren im ersten Quartal im Vergleich zum Vorquartal rückläufig. Allerdings übertraf Infineon das Profitabilitätsziel mit einer Segmentergebnis-Marge von 15,5% .

Im wichtigen Geschäft mit Chips für die Autoindustrie als auch in der PMM-Sparte, in der das Geschäft mit Chips für die Stromversorgung sowie mobile Geräten wie Smartphones oder Tablets gebündelt ist, hatte Infineon mit rückläufigen Zahlen zu kämpfen. Das Segmentergebnis sank gegenüber dem Vorquartal um 5% auf 297 Millionen Euro, der Umsatz ging um 7% auf 1,92 Milliarden Euro zurück. Konzernchef Reinhard Ploss sprach von weiterhin schwierigen Marktbedingungen.

„Unser gut diversifiziertes Geschäft präsentiert sich zu Jahresbeginn robust. Unter schwierigen Bedingungen ist der Umsatz wie erwartet zurückgegangen. Unsere Kostensenkungsmaßnahmen beginnen zu greifen. Dank ihnen sowie aufgrund mehrerer Sondereffekte fiel das Segmentergebnis etwas besser als erwartet aus“, sagt Dr. Reinhard Ploss, CEO von Infineon. „Die Nachfrage nach der neuesten Generation unserer Siliziummikrofone entwickelt sich sehr dynamisch. In einzelnen Bereichen wie dem Server-Geschäft sehen wir Anzeichen der Besserung. Unsere langfristigen Wachstumstreiber sind intakt und wir tragen entscheidend zur Mobilitäts- und Energiewende bei.“

BNP Paribas Aktienkurs

Die BNP Paribas zählt zu den führenden Banken Europas und ist auch in Deutschland aktiv. Zuletzt hatte der Konzern das Firmenkundengeschäft forciert. Im Privatkundenbereich ist sie mit der Consorsbank am Markt vertreten.

Die französische Großbank BNP Paribas hat 2019 dank lebhafter Märkte und eines Sparprogramms mehr verdient. Der Überschuss ist um 9% auf 8,2 Milliarden Euro gestiegen, teilte die im EuroStoxx 50 notierte Bank am Mittwoch in Paris mit. Analysten hatten mit einem Ergebnis in dieser Größenordnung gerechnet. Die Erträge legten um 5% auf 44,6 Milliarden Euro zu. Die Kostendisziplin zahlte sich ebenfalls aus. Die Kosten stiegen lediglich um 2,5% auf 31,3 Milliarden Euro. Der Vorstandsvorsitzende Jean-Laurent Bonnafé hatte im vergangenen Jahr den 2017 eingeleiteten Sparkurs verschärft, um die Bank auf das Niedrigzinsumfeld mit möglicherweise dauerhaft niedrigen Zinsen und strengeren regulatorischen Vorgaben auszurichten. Das Ziel ist, die jährliche Kostenbasis l um insgesamt 3,3 Milliarden Euro zu reduzieren.

Walt Disney Aktienkurs

Der Walt Disney-Konzern veröffentlichte gestern nachbörslich seine Quartalszahlen. Der Umsatz lag im 1.Quartal bei 20,86 Milliarden US-Dollar. Dies entspricht einem Anstieg von 36% gegenüber dem Vorjahresquartal.

Erfreulich waren auch die Abonnentenzahlen beim neugestarteten Streamingdienstes von Walt Disney Co (Alle Sitzungen). Seit der Einführung der Streaming-Plattform Disney+ gelang es Disney 26,5 Millionen Abonnenten zu gewinnen. Damit übertraf Disney die Marktschätzungen deutlich. Der Nettogewinn sank zwar 23% auf 2,13 Milliarden Dollar, lag aber immer noch über den Erwartungen.

„Wir hatten ein starkes erstes Quartal, dass durch die Einführung von Disney+ unterstrichen wurde. Selbst unsere größten Erwartungen wurden dabei übertroffen", erklärte CEO Bob Iger. „Dank unserer unglaublichen Marken, der herausragenden Inhalte und der hochmodernen Technologie glauben wir, dass wir mit unseren Dienstleistungen für den Direktvertrieb, einschließlich Disney+, ESPN+ und Hulu, gut positioniert sind, um in der heutigen dynamischen Medienlandschaft weiter zu wachsen", fügte er hinzu.

Die Disney-Aktien stiegen im nachbörslichen Handel um knapp 2% an.

Ford Aktienkurs

In der Automobilwirtschaft weht derzeit ein rauer Wind. Der Hype um Tesla sollte nicht darüber hinweg täuschen, dass die etablierten Konzerne mit dem Strukturwandel zu kämpfen haben. Besonders scheint das die Ford Motor Company zu spüren. Die gestern vorgelegten Quartalszahlen zeigen abermals, dass der Umsatz 4.Quartal um 5% auf 39,7 Milliarden Dollar gesunken ist. Ford Motor Co (Alle Sitzungen) steckt derzeit in einer der größten Umstrukturierung der Firmengeschichte. Dabei versucht der Konzern 11 Milliarden Dollar an Einsparungen durchzubringen. Der Gesamtjahresumsatz betrug 155,9 Milliarden Dollar, was ebenfalls einen Rückgang von 3% im Vergleich zu 2018 bedeutet.

Der Präsident und Vorstandsvorsitzende von Ford, Jim Hackett, sagte, dass die Ergebnisse des Unternehmens für das Gesamtjahr hinter den Erwartungen zurückblieben: „Wir erkennen dies an, nehmen die Verantwortung dafür auf uns und haben deshalb Änderungen vorgenommen." „Wir haben im vergangenen Jahr große strategische Fortschritte gemacht mit einer grundlegenden Neugestaltung von Ford, die uns in die Lage versetzt, in dieser aufkommenden Ära der Smart Vehicles zu konkurrieren und zu gewinnen - mit großartigen Produkten, Dienstleistungen und langfristigem Wert", fügte der Ford-Chef hinzu.

Die Börsen teilten den Zweckoptimismus des Vorstandsvorsitzenden nicht. Im nachbörslichen Handel gaben die Ford-Aktien um bis zu 8% ab.

Eröffnen Sie ein kostenloses Demokonto und üben sie den CFD-Handel ohne Risiko.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Heute bereits Aktien-CFDs handeln

Long oder Short auf tausenden von Aktien positionieren.

  • Durch Leverage Ihre Markt-Exposure erhöhen
  • Profitieren Sie von Spreads ab 0,1 % auf wichtige globale Aktien
  • CFDs in Orderbüchern mit direktem Marktzugang handeln

Live Preise der wichtigsten Märkte

  • Forex
  • Aktien
  • Indizes
Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

Sehen Sie mehr Live Forex Preise

Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-


Sehen Sie mehr Live Aktien Preise

Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-


Sehen Sie mehr Live Indizes Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie Ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Meine Einwilligung erfolgt freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Ein solcher Widerruf meiner Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf durchgeführten Datenverarbeitung. Weitere Informationen zur Ausübung des Widerrufsrechts oder zur Verwendung Ihrer Daten finden Sie unter Datenschutzerklärung und der Zugriffsrichtlinie sowie in den Informationen zur Datenverarbeitung.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.