Der deutsche Leitindex DAX kann sich zum Ende der Woche hin stabil halten

28.06.2018 – 08:40 Uhr. Der deutsche Leitindex kann sich am frühen Morgen stabil halten. Konjunkturdaten und Quartalsende rücken in den Fokus.
Von David Iusow
FRM_EM_Email_Dax

Charttechnik

Der deutsche Leitindex DAX kann sich zum Ende der Woche hin stabil halten. Den Mittwoch schließt der Index-Future nahezu unverändert nachdem er am Vormittag noch ein neues Verlaufstief erreichte. Am Donnerstag testet der Future vorbörslich die obere Begrenzung des noch intakten Abwärtstrendkanals an. Kurse oberhalb von 12.370 dürften eventuell ein erstes Signal in Richtung längere Erholung andeuten. Sofern der Index jedoch nicht zumindest darüber steigt, bleibt der Korrekturtrend nach charttechnischen Kriterien intakt. Als Unterstützung fungiert weiterhin das 61,8 % Fibonacci-Retracement bei 12.285 Punkten. Schlusskurse auf Tagesbasis darunter könnten den Trend daher beschleunigen. Wie der Chart unten deutlich macht, wurden bisher keine Schlusskurse auf Tagesbasis unterhalb dieses Niveaus verzeichnet.

DAX Chart auf Tagesbasis

DAX Chart Tagesbasis_28062018
Quelle: IG Handelsplattform

Leichte Erholung nach Rückzieher in der Politik

Fundamental betrachtet kamen einige Erleichterungen für den Markt zu Tage. So hat sich der CSU Chef Horst Seehofer zu den aktuellen Debatten in der Flüchtlingsfrage geäußert. Demnach ist das Ziel nicht, die kürzlich entstandene Koalition zu gefährden. Gleichzeitig konnten sich US Märkte am frühen Nachmittag zunächst erholen, nachdem US Präsident Trump einen Rückzieher im Handelskonflikt machte. Wobei es aber am späten Abend dennoch seitens Larry Kudlow hiess, Trump wird seinen Standpunkt gegenüber China nicht ändern. US Aktienmärkte schlossen daher wieder im Minus. Auch Chinas Abwertung des Yuan und damit die sich fortsetzende Schwäche am chinesischen Aktienmarkt, dürften den DAX weiterhin belasten. Chinas Aktien erholten sich jedoch leicht in der Nacht zu Donnerstag.

Deutsche Verbraucherpreise im Fokus

Am heutigen Morgen wurde für Deutschland bereits das GFK Konsumklima per Monat Juli veröffentlicht. Dieses ist mit 10,7 Punkten über der Erwartung von 10,6 Punkten positiv ausgefallen. Später am Nachmittag steht die Erstveröffentlichung der Verbraucherpreise per Monat Juli an. Daten für die jeweiligen Bundesländer dürften bereits vorher indikativ auf die Entwicklung in Deutschland schließen lassen. Möglich ist es, dass wir saisonal bedingt nun in den letzten beiden Handelstagen des Monats, des Quartals sowie des Halbjahres, mehr Stabilität in den Aktienmärkten sehen, da Portfolioanpassungen erfolgen dürften.

Termine des Tages

DE: GFK Konsumklima (8:00)

DE: Verbraucherpreisindex (14:00)

EU: EZB Monatsbericht (10:00)

EU: Geschäftsklima, Inflationserwartungen, Verbrauchervertrauen, Stimmung in der Industrie (11:00)

USA: PCE Preise, BIP Q1 (14:30)

USA: Bloomberg Verbrauchervertrauen (15:45)

Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt jeder Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, welche sie empfangen kann. Es wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die Nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Vorteile und Begrenzungen

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Trends

    Erfahren Sie, wie Analysten Charts, nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren noch während sie sich bilden.

  • Börsen und Preisbildung

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.