Dax zurück über 11.600 Punkte – Positive Quartalsdaten von US-Banken

13.01.2017 – 16:25 Uhr (Werbemitteilung): Zum Wochenausklang kann sich der Dax nach dem jüngsten Durchhänger erholen und etabliert sich am späten Nachmittag wieder oberhalb von 11.600 Punkten.

bg_bank_of_america_1262807
Quelle: Bloomberg

Für den Schwächeanfall verantwortlich zeichnet vor allem Donald Trump, der auf einer mit Spannung erwarteten Pressekonferenz zur Wochenmitte nicht wie erhofft weitere Details zu seinen avisierten Konjunkturmaßnahmen verlauten ließ. Selbst besagter moderater Rücksetzer wurde von Investoren jedoch postwendend zum Einstieg genutzt.

Als Stütze fungieren zudem aufmunternde Unternehmenszahlen aus den Vereinigten Staaten. Im Zuge der US-Bilanzsaison wussten mit Wells Fargo, Bank of America, JP Morgan und BlackRock gleich vier Schwergewichte aus der Finanzbranche mehrheitlich mit positiven Quartalsdaten zu überzeugen. Entsprechend freundlich tendiert denn auch die Wallstreet im frühen Handel und zieht damit auch das hiesige Börsenbarometer mit nach oben. Zur Stunde notiert der Dax bei 11.611 Punkten 0,8 Prozent fester. Der Euro zeigt sich bei 1,0615 US-Dollar dagegen kaum verändert. Gold verliert derweil 0,2 Prozent auf 1.194 US-Dollar je Feinunze.

Hier finden Sie weitere aktuelle Analysen zum AUD-USD, NZD-USD und GBP-USD.

Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt jeder Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, welche sie empfangen kann. Es wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die Nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Preisberechnung und Gewichtung

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Handel mit Hebelwirkung

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Forex Märkte

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.