DAX profitiert von Euro-Schwäche

27.09.2017 – 15:30 Uhr (Werbemitteilung): Trotz durchwachsender Vorgaben aus den USA zeigt sich der deutsche Leitindex heute von seiner freundlichen Seite. 

bg_euro_notes_968812
Quelle: Bloomberg

Zur Stunde weist der DAX ein Plus von rund 0,6% auf 12.670 Punkte auf. Der charttechnische Widerstand bei 12.660 Zählern könnte heute fallen. Dafür erforderlich wäre jedoch ein entsprechender Schlusskurs darüber. Gelingt dieses Vorhaben, könnte es für das heimische Börsenbarometer in Richtung des Rekordstandes bei 12.951 Punkten von Ende Juni dieses Jahres gehen.

Konjunktur

Am Nachmittag kamen positiven Konjunkturdaten aus den Vereinigten Staaten. Die Aufträge für langlebige Wirtschaftsgüter sind im August überraschend stark um 1,7% gestiegen. Allgemein wurde mit einem Plus von 1,1% gerechnet. Im Vormonat musste die US-amerikanische Wirtschaft noch ein herbes Minus von 6,8% hinnehmen.

Der DAX profitiert heute von einem weiter fallenden Euro. Die Gemeinschaftswährung befindet sich am dritten Tag in Folge auf dem Rückzug und hat nun das 23,6%-Fibonacci-Niveau bei 1,1731 USD erreicht. Darunter könnte es in Richtung des einstigen Zwischenhochs bei 1,1715 USD von Ende August 2015 gehen. 

Hier finden Sie weitere aktuelle Analysen zum S&P 500 und Gold.

Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt jeder Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, welche sie empfangen kann. Es wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die Nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

     

  • Arten von ETPs

    Erfahren Sie, wie börsennotierte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Vorteile und Begrenzungen

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.