DAX mit neuem Jahreshoch

25.04.2017 – 15:00 Uhr (Werbemitteilung): Die durch den französischen Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron ausgelöste Erleichterungsrally setzt sich auch heute fort. Mit 12.495 Punkten wurde ein neues Jahreshoch markiert. Damit kratzte der deutsche Leitindex an der Marke bei 12.500 Zählern. 

bg_german_stock_exchange_1418457
Quelle: Bloomberg

Aktie im Blick

Die Walldorfer Software-Schmiede SAP hat im ersten Quartal 2017 den Umsatz dank eines starken Cloudgeschäfts gesteigert. Die Konzernerlöse verbesserten sich im traditionell schwachen Auftaktquartal um 12% auf 5,285 Mrd. EUR. Unter dem Strich fiel ein Gewinn von 882 Mio. EUR an. Unter Berücksichtigung der aktienbasierten Vergütungsprogramme und der gestiegenen Mitarbeiterzahl ging der Jahresüberschuss nach der IFRS-Methode um 9% auf 521 Mio. EUR zurück. Die erst im Januar nach oben genommene Gesamtjahresprognose wurde bestätigt. Die SAP-Aktie weist im Augenblick ein Plus von rund 0,8% auf 93,70 EUR auf.

Charttechnik

Am gestrigen Handelstag war der charttechnischen Knoten geplatzt. Mit dem Schlusskurs oberhalb der Bestmarke aus dem Jahr 2015 bei 12.390 Punkten hat der DAX noch nie gesehenes Terrain betreten. Und die Kletterpartie könnte durchaus noch weitergehen. Eine überkaufte Situation ist derzeit noch nicht zu erkennen. In den kommenden Wochen könnte die ehemalige Aufwärtstrendlinie bei 12.905 Zählern das Ziel der Reise sein. Der einstige Widerstand bei 12.390 Punkten fungiert nun als neue Unterstützung.

Zur Stunde legt der DAX um 0,2% auf 12.469 Punkte zu. Der Euro nähert sich der Marke bei 1,09 USD. Beim Goldpreis geht es weiter abwärts. Die Feinunze des gelben Edelmetalls verliert aktuell um 0,7% auf 1.266 USD. 

Hier finden Sie weitere aktuelle Analysen zum Platin und Gold.

Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt jeder Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, welche sie empfangen kann. Es wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die Nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Warum braucht man einen Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Dividenden

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Häufige Fehler - Trading

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.