Dax gibt nach – Politische Risiken in der alten Welt

16.02.2017 – 15:31 Uhr (Werbemitteilung): Auch zur Wochenmitte leistet die Kursregion im Bereich von 11.800 Dax-Punkten hartnäckigen Widerstand.

bg_greece_1_1426855
Quelle: Bloomberg

Während die US-Aktienindizes von einem Allzeithoch zum nächsten eilen, fehlen dem heimischen Leitindex noch rund 650 Zähler bis zu neuen Rekordständen.

Auf der anderen Seite des Atlantiks zeichnet vor allem US-Präsident Donald Trump für die nicht enden wollende Aufwärtsdynamik verantwortlich. Der jüngste Hausse-Schub ist insbesondere auf seine Aussagen zur avisierten, extrem wirtschaftsfreundlichen Steuerreform sowie zur Deregulierung des US-Finanzsektors zurückzuführen. Auch der deutsche Leitindex konnte in diesem Windschatten zulegen, präsentiert aber in Relation zu seinen US-Pendants deutliche relative Schwäche. Der Grund findet sich nicht zuletzt in den politischen Risiken, die nun auf die Europäische Währungsunion zusteuern. So stehen mit den Niederlanden und Frankreich im Frühjahr gleich zwei Landeswahlen in Euro-Mitgliedsstaaten an, deren Ausgang noch keinesfalls ausgemacht ist. So gewinnen in beiden Ländern Euro- und EU-kritische Parteien zunehmend an Popularität. Sollten Le Pen (Frankreich: Front National) und Wilders (Niederlande: PVV) in diesem Kontext tatsächlich Mehrheiten für sich entscheiden können, stünde auch der Euro, zumindest in seiner derzeitigen Verfassung, auf der Kippe.

Zudem meldet sich langsam aber sicher die Hellas-Krise zurück. In dieser andauernden Schulden-Odyssee scheint nun die Troika-Mitgliedschaft des Internationalen Währungsfonds zur Disposition zu stehen. Letzter besteht für eine weitere Kooperation auf einem langfristig tragfähigen Schuldenstand des Mittelmeeranrainers und sieht in diesem Zusammenhang einen Schuldenschnitt für unabdingbar. Die deutsche Bundesregierung dagegen schließt genau diesen Cut kategorisch aus, sieht aber den Troika-Verbleib des IWF als zwingende Voraussetzung für die Vergabe weiterer Finanzhilfen. Ein klassisches Dilemma. Fehlt nur noch jemand, der diesen gordischen Knoten zu zerschlagen vermag. Sollte nämlich die Freigabe der nächsten Kredit-Tranche nicht erfolgen, wäre wiederum Griechenland nicht in der Lage, die im Sommer fällige, nächste Tilgungsrate zu bedienen.

Zur Stunde notiert der Dax bei 11.742 Punkten 0,4 Prozent schwächer. Der Euro rückt derweil 0,5 Prozent auf aktuell 1,0647 US-Dollar vor. Gold kann ebenfalls 0,5 Prozent auf derzeit 1.239 US-Dollar je Feinunze zulegen.  

Hier finden Sie weitere aktuelle Analysen zum DAX und Nasdaq 100.

Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt jeder Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, welche sie empfangen kann. Es wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die Nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Arten von Risiken

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.


  • Forex-Handel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.