DAX: Ruhiger Montagshandel

06.11.2017 – 15:00 Uhr (Werbemitteilung): Heute ist der deutsche Leitindex gemächlich in die neue Woche gestartet. 

bg_dax_1173615
Quelle: Bloomberg

Nach der Rekordjagd in der Vorwoche weist der DAX momentan ein kleines Minus von rund 0,2% auf 13.461 Punkte auf. Die heimischen Dividendenpapiere können nicht von dem schwächelnden Euro profitieren. Die Gemeinschaftswährung wird aktuell unterhalb der Marke bei 1,16 USD gehandelt. Aufwärts geht es beim Ölpreis der Sorte WTI. Die Notierungen des schwarzen Goldes legen um rund 0,6% auf 56,04 USD je Barrel zu.

Konjunktur

Der deutsche Auftragseingang für die Industrie konnte im September überzeugen. Allgemein wurde bei den Auftragszahlen mit einem Minus von 1,1% gerechnet. Überraschend stieg das Ordervolumen jedoch um 1,0%. Der Anstieg im August wurde von 3,6% auf 4,1% nach oben revidiert.

Marktbreite: Ampel steht weiterhin auf Grün

In der Vorwoche schlossen 80% der DAX-Titel oberhalb des 50-Tage-Durchschnitts und 77% über der 200-Tage-Glättungslinie. Somit ist der kurz- und mittelfristige Aufwärtstrend weiterhin intakt. Die Reise gen Norden kann fortgesetzt werden. Allerdings notieren die Aktien aus der ersten Börsenliga seit Mitte bzw. Ende September auf beiden Zeitebenen im überkauften Bereich. Dies spricht für eine Korrektur. Darauf könnten die Marktteilnehmer in Anbetracht der laufenden Herbstrally sowie der möglichen Jahresendrally jedoch noch eine Weile warten. 

Aktien oberhalb des einfachen 50-Tage-Durchschnitts in %

MB_DAX_SMA50_110617
Quelle: IG Research

Aktien oberhalb des einfachen 200-Tage-Durchschnitts in %

MB_DAX_SMA200_110617
Quelle: IG Research

Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt jeder Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, welche sie empfangen kann. Es wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die Nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Ihr Handelsplan

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Orders - Stops und Limits

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Futures

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.