DAX: Pause nach fünf Tagen im Plus

11.01.2018 – 07:20 Uhr (Werbemitteilung): Zuletzt hatte die Euro-Stärke die Marktteilnehmer verunsichert. 

bg_german_stock_exchange_1369821
Quelle: Bloomberg

Nun sind es steigende Zinsen an den Rentenmärkten. Somit könnte ein schon längst vergessener Belastungsfaktor auf die Börsenbühne zurückkehren. Der deutsche Leitindex büßte gestern rund 0,8% auf 12.281 Punkte ein.

Zur Stunde sehen wir den DAX bei 12.292 Zählern und damit leicht über dem Schlusskurs des Vortages. Rückendwind kommt vom Euro zum US-Dollar. Die Gemeinschaftswährung hatte gestern versucht, das Verlaufshoch bei 1,1961 USD von Ende November zu überwinden. Dieses Vorhaben scheiterte jedoch auf Schlusskursbasis. Momentan notiert der EUR-USD wieder unterhalb der genannten Chartmarke.

Termine des Tages

USA       : Erzeugerpreise Dezember (14:30 Uhr)

Quartalsberichte (D)     : Südzucker, Hella

 

Charttechnik

Gestern musste der DAX einen Rückschlag hinnehmen. Es ging recht zügig in Richtung der beiden Verlaufshochs bei 13.211/13.197 Punkten. Am Ende des Tages konnte die genannte Unterstützung aber verteidigt werden. Entfernt sich das heimische Börsenbarometer davon nach oben, sollten erneut die Zwischenhochs bei 13.334/13.338 Zählern überwunden werden.

Unterhalb des besagten Bereichs bei 13.211/13.197 Punkten verfügt der DAX mit der einfachen 50-Tage-Durchschnittslinie bei 13.137 Zählern und dem 23,6%-Fibonacci-Niveau bei 13.134 Punkten über zwei weitere solide und alt bekannte Rückzugsgebiete. 

DAX auf Tagesbasis

DAX_011118
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt jeder Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, welche sie empfangen kann. Es wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die Nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Häufige Fehler - Trading

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Preisberechnung und Gewichtung

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Forex Märkte

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.