DAX: Euro verhindert größeres Plus

26.07.2017 – 07:25 Uhr (Werbemitteilung): Nach einem schwachen Wochenauftakt konnte der deutsche Leitindex gestern einen Gewinn ausweisen. 

bg_frankfurt_financial_district_1530939
Quelle: Bloomberg

Allerdings hielt sich das Plus in Grenzen. Der Euro verhinderte höhere Notierungen. Die Gemeinschaftswährung bremst nach dem jüngsten charttechnischen Ausbruch nach oben derzeit den DAX gehörig aus. Auf einen steigenden Euro reagieren vor allem die exportlastigen Aktien mit deutlichen Kursabschlägen.

Termine des Tages

  • UK         : BIP Q2 (10.30 Uhr)
  • USA       : Fed-Zinsentscheid (20:00 Uhr)
  • Quartalsberichte (USA): Boeing, Facebook, Ford Motors, Coca-Cola
  • Quartalsberichte (D): KION Group, Daimler, GEA Group, Vossloh, Deutsche Börse

Charttechnik

Nach der Verteidigung des 50,0%-Fibonacci-Retracements bei 12.208 Punkten hat sich der DAX gestern von dieser Unterstützung nach oben entfernt. Mögliches Ziel einer technischen Gegenreaktion könnte nun die ehemalige Unterstützungszone bei 12.385/12.400 Zählern sein. Rutscht das heimische Börsenbarometer jedoch nachhaltig unter das genannte Fibonacci-Niveau, müsste mit Verlusten bis zur waagerechten Trendlinie bei 12.068/12.082 Punkten gerechnet werden.

Die Erholung beim Goldpreis hat sich in den vergangenen Tagen fortgesetzt. Dabei konnte der einfache 200-Tage-Durchschnitt zurückerobert werden. Auch das 50,05%-Fibonacci-Level bei 1.231 USD fiel in die Hände der Bullen. Nun hat das gelbe Edelmetall drei wichtige Widerstände annähernd erreicht. Dies sind im Tageschart das 23,6%-Retracement bei 1.256 USD, die seit Juli 2016 intakte Abwärtstrendlinie bei aktuell 1.260 USD sowie die horizontale Trendgerade bei 1.263 USD. Diese Barrieren gilt es nun zu überwinden.

Der DAX zeigt sich vorbörslich mit 12.258 Punkten kaum verändert. Auch der Euro tritt aktuell mit 1,1640 USD auf der Stelle. Leicht abwärts geht es beim Goldpreis. Die Feinunze verliert zur Stunde 0,3% auf 1.246 USD an Wert.

Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt jeder Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, welche sie empfangen kann. Es wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die Nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Was ist ein Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Bevor Sie traden

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Preisberechnung

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.