DAX: Der deutsche Lei(d)index bricht vorbörslich wieder ein

27.06.2018 – 08:34 Uhr. Der deutsche Leitindex wird langsam zum Leidindex und setzt auch zur Mitte der Woche seine steile Abwärtsbewegung fort.
Von David Iusow
deutsche-boerse-dax

Charttechnik

Der deutsche Lei(d)index DAX kann sich am Dienstag zwar von seinem Tagestief zunächst erholen, doch nachhaltig scheint die Erholung nicht zu sein. Aktuell notiert der Index-Future beim Broker IG vorbörslich wieder unterhalb des 61,8 % Fibonacci-Retracements und unterhalb der Eröffnungs- und Schlusskurse vom Vortag. Der steile Abwärtstrendkanal bleibt intakt und sofern dieser nicht nach oben durchbrochen wird, kann man von der Fortsetzung des Trends ausgehen. Das nächste relevante Ziel befindet sich womöglich im Bereich des 76,4 % Fibo-Levels.

DAX Chart auf Tagesbasis

DAX Chart Tagesbasis_27062018
Quelle: IG Handelsplattform

Mehrere Risikofaktoren dürften den DAX weiter belasten

Fundamental betrachtet, preisen Anleger derzeit die erhöhten Risiken eines Handelskonflikts ein sowie zunehmend die politischen Probleme innerhalb 

Deutschlands sowie der EU. Der EU-Gipfel scheint bisher keine Einigung in der Immigrationsfrage gebracht zu haben. Das macht die deutsche Regierung anfällig. Der chinesische Aktienmarkt befindet sich seit dieser Woche in einem Bärenmarkt, wobei eine gewisse wirtschaftliche Korrelation zu deutschen Produzenten besteht und Anleger zusätzlich verunsichert. Auch der US Markt ( S&P 500 ) scheint nun anfälliger zu sein als noch vor einigen Monaten. Aussagen seitens Peter Navarro brachten am Montagabend etwas Erleichterung, doch das wird womöglich nicht genug sein, um die Märkte insgesamt zu stützen.

Termine des Tages

USA: Auftragseingang langlebiger Güter (14:30)

USA: schwebende Hausverkäufe (16:00)

Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt jeder Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, welche sie empfangen kann. Es wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die Nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Orders - Stops und Limits

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Futures

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.