DAX: Asylstreit beigelegt

03.07.2018 – 07:50 Uhr (Werbemitteilung): Bundeskanzlerin Angela Merkel und Innenminister Horst Seehofer haben sich im Asylstreit geeinigt.

CHART01
Quelle: Bloomberg

Damit konnte eine Regierungskrise abgewendet werden. Vorbörslich zeigen sich die Marktteilnehmer davon erleichtert. Zur Stunde sehen wir den deutschen Leitindex bei 12.308 Punkten, etwa 0,6% über dem Schlusskurs vom Montag.

 

Marktbreite: Lage bleibt angespannt

Vor gut zwei Wochen musste der deutsche Leitindex den einfachen 200-Tage-Durchschnitt zum wiederholten Mal den Bären überlassen. Dies gilt auch für die Mehrheit der Indexmitglieder. Ende der vergangenen Woche schlossen nur 27% der DAX-Aktien oberhalb der 200-Tage-Linie. Damit liegt eine überverkaufte Situation vor. Eine Gegenbewegung könnte jedoch erst gestartet werden, wenn der Marktbreiteindikator den Extrembereich nach oben verlassen würde. Dafür sollten 30% der Aktien aus der ersten Reihe über ihrem 200-Tage-Durchschnitt aus dem Handel gehen. 

Aktien oberhalb des einfachen 200-Tage-Durchschnitts in %

MB_SMA_070318
Quelle: IG Research

Charttechnik

Gestern wurde die waagerechte Unterstützung bei 12.188/12.176 Punkten erneut erfolgreich verteidigt werden. Kurzfristig könnte es nun in Richtung der alt bekannten Trendgeraden bei 12.490 Zählern gehen. Das  Verkaufssignal beim MACD mahnt jedoch zur Vorsicht. 

DAX auf Tagesbasis

DAX_070318
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt jeder Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, welche sie empfangen kann. Es wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die Nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Marktteilnehmer

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Häufige Fehler - Trading

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Orderarten

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen; lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.