CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Hohe Volatilität erhöht das Risiko von plötzlichen, hohen oder schnellen Verlusten.

DAX: Anleger halten sich zurück

18.04.2017 – 07:30 Uhr (Werbemitteilung): Die Verunsicherung bei den Marktakteuren ist weiterhin recht groß. 

bg_traders_233056610
Quelle: IG Handelsplattform

Zu viele mögliche Belastungsfaktoren stehen derzeit einem Vormarsch auf dem Frankfurter Börsenparkett im Weg. Die geopolitischen Risiken, die am 23. April stattfindende Wahl in Frankreich und die immer noch auf sich wartenden Steuersenkungen und Infrastrukturprogramme in den Vereinigten Staaten sorgen dafür, dass die Anleger lieber an der Seitenlinie Platz nehmen.

Ausblick

Am heutigen Dienstag stehen Konjunkturdaten vor allem aus den USA auf der Agenda. Dies sind die Baugenehmigungen und die Baubeginne für März sowie Daten zur Industrieproduktion und Kapazitätsauslastung ebenfalls für den vergangenen Monat. Auf der Unternehmensseite werden die US-Konzerne Bank of America, IBM sowie Johnson & Johnson ihre Quartalsberichte präsentieren.

Charttechnik

Der DAX hat im Tageschart eine wichtige Kreuzunterstützung erreicht. Diese besteht aus der Oberseite der Schiebezone bei 12.082/12.118 Punkten, dem gewichteten 50-Tage-Durchschnitt bei aktuell 12.083 Zählern sowie der kurzfristigen Aufwärtstrendlinie bei momentan 12.066 Punkten. Die genannten Chartmarken sollten nach Möglichkeit verteidigt werden. Gelingt dieses Unterfangen, könnte es im Rahmen einer technischen Gegenbewegung in Richtung des Jahreshochs bei 12.375 Zählern von Anfang April gehen. Unterhalb der Kreuzunterstützung wäre die psychologische Marke bei 12.000 Punkten das nächste Ziel gen Süden.

Vorbörslich sieht es nach einem leicht freundlichen Start in die verkürzte Handelswoche aus. Zur Stunde sehen wir den DAX bei 12.129 Punkten, rund 0,2% über dem Schlusskurs vom Donnerstag.

Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt jeder Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, welche sie empfangen kann. Es wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die Nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Trading Update

Artikel finden

Einen Artikel finden

Schulungsangebot

  • Orders - Stops und Limits

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.