DAX: Allzeithoch wieder in Sichtweite

29.09.2017 – 07:55 Uhr (Werbemitteilung): Der deutsche Leitindex befindet sich weiter im Aufwind. 

bg_german_stock_exchange_1550419
Quelle: Bloomberg

 

Das im Juni dieses Jahres markierte Rekordhoch rückt zunehmend in Sichtweite. Getrieben werden die Notierungen an den internationalen Finanzmärkten derzeit von den angekündigten Steuererleichterungen in den USA, die nun doch zur Freude der Anleger umgesetzt werden sollen. Gestern schloss der DAX knapp oberhalb der Preisregion bei 12.700 Punkten. Die bereits erwähnte Bestmarke bei 12.951 Zählern ist somit nur noch rund zwei Prozent entfernt.

 

Termine des Tages

D            : Arbeitslosenzahl September (09:55 Uhr)

UK         : BIP Q2 (10:30 Uhr )

EWU     : Verbraucherpreise September (1:00 Uhr)

Charttechnik

Beim US-Dollar zum Schweizer Franken scheint das Schlimmste vorerst überstanden zu sein. Die waagerechte Unterstützung bei 0,9439 CHF wurde zuletzt zum dritten Mal getestet. Davon konnte sich das Währungspaar nach oben entfernen und die horizontale Trendlinie bei 0,9650 CHF zurückgewinnen. Auch der seit Anfang Januar 2017 vorherrschende Abwärtstrend fiel in die Hände der Nachfrageseite. Nun steuert der USD-CHF den Kreuzwiderstand bei 0,9795/0,9801 CHF an. Dieser besteht im Tageschart aus einer weiteren Trendgeraden sowie des fallenden 200-Tage-Durchschnitts. 

Swissy auf Tagesbasis

Swissy_092917
Quelle: IG Handelsplattform

Aus charttechnischer Sicht ist die Situation beim australischen Dollar zum US-Greenback recht interessant. Im Tageschart wurde infolge der jüngsten Konsolidierung eine Kreuzunterstützung erreicht. Die waagerechte Trendlinie bei 0,7838 USD und die zweite aufwärts gerichtete Fächerlinie bei aktuell 0,7824 USD werden zurzeit getestet. Können sich die Bullen durchsetzen, wäre das 23,6%-Fibonacci-Niveau bei 0,7896 USD das Ziel. Rutscht der Aussie dagegen unter die genannte Kreuzunterstützung, bestünde aus charttechnischer Sicht weiteres Korrekturpotenzial bis zum 38,2%-Fibonacci-Retracement bei 0,7755 USD. 

Aussie auf Tagesbasis

Aussie_092917
Quelle: IG Handelsplattform

Ausblick

Vorbörslich sehen wir den DAX bei 12.713 Punkten und somit leicht über dem Schlusskurs des Vortages. Der Euro zum US-Dollar hatte zuletzt erwartungsgemäß das 23,6%-Fibonacci-Niveau bei 1,1731 USD erreicht. Davon scheint sich die Gemeinschaftswährung nach oben zu entfernen. Aktuell zeigt sich der EUR-USD mit 1,1775 USD kaum verändert. Auch der Goldpreis konnte eine Unterstützung erfolgreich testen. Dabei handelt es sich um das 50,0%-Fibonacci-Retracement bei 1.281 USD. Zur Stunde verliert das gelbe Edelmetall rund 0,2% auf 1.284 USD je Feinunze. 

Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt jeder Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, welche sie empfangen kann. Es wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die Nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Möglichkeiten zum Handel

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Warum braucht man einen Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Handel mit Hebelwirkung

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.