CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Hohe Volatilität erhöht das Risiko von plötzlichen, hohen oder schnellen Verlusten.

IOTA Prognose: Darauf kommt es jetzt an

Der IOTA-Kurs ist im September bereits um über 30 Prozent gefallen. Wie geht es nun weiter? Auf diese Punkte kommt es jetzt an.

IOTA (MIOTA) Kurs aktuell

Aktuell gewinnt der MIOTA Kurs 2,77 Prozent auf 0,24 Dollar dazu. Während der Kurs auf Wochensicht rund sieben Prozent verliert, hat der Token ein Minus von über 32 Prozent seit Monatsbeginn zu verkraften.

Bitcoin verzeichnet höchsten Tagesgewinn seit sieben Wochen – Auch Miota klettert

Der Bitcoin ist am Donnerstagabend sprungartig in die Höhe gestiegen und notiert derzeit auf der Handelsplattform Bitstamp knapp unter 10.700 Dollar und damit über 2,9 Prozent im Plus. Gestern notierte die Leitdevise über fünf Prozent fester, was gleichzeitig das höchste Tagesplus seit über acht Wochen darstellt. Seit rund drei Wochen hatte sich der Kurs immer weiter von der psychologischen 12.000er-Marke wegbewegt. Viele Anleger hatten die digitale Währung wieder abgeschrieben und auf fallende Kurse gesetzt. Jene Spekulanten müssen nun sukzessive ihre Leerverkäufe auflösen. Diese wurden gestern von einem klassischen Short-Squeeze überfallen. Um ihre Position zu beenden, müssen Leerverkäufer den Basiswert kaufen, um ihn wieder zurückzugeben. Dadurch steigt die Nachfrage und damit der Preis. Dafür spricht nicht zuletzt der rasante Preisanstieg. Denn innerhalb weniger Augenblicke war der Kurs wieder in die Höhe geschnellt. Ein Kursrutsch unter die 10.000-Dollar-Marke ist damit vorerst erfolgreich abgewendet worden.

IOTA, Bitcoin und Co. im Klammergriff der Corona-Sorgen

Der Börsenschreck September ist für die Aktienmärkte nun endgültig seinem Ruf gerecht geworden. Dies hat nicht zuletzt auch Auswirkungen auf Kryptowährungen. Denn die Börsen befinden sich wieder im Klammergriff der Corona-Sorgen. Es ist die Furcht vor einem erneuten Lockdown in der alten Welt und die damit verbundenen wirtschaftlichen Flurschäden, welche Anleger Wertpapiere nur mit spitzen Fingern anfassen lassen. Zudem sind die Marktteilnehmer von dem rasanten Tempo des Infektionsgeschehen in Europa überrascht worden. Angesichts drohender Restriktionen bleiben gerade vor dem Wochenende Gewinnmitnahmen verlockend.

Kein Rückenwind aus den USA

Den erhofften Rückenwind hat auch nicht die Gesprächsbereitschaft über ein neues Corona-Hilfspaket in den USA bieten können. Rund 380 Milliarden Dollar sind von dem noch bestehenden Corona-Hilfspaket sogar noch ungenutzt, wie Jerome Powell und Finanzminister Steven Mnuchin am Donnerstag vor dem Bankenausschuss des Senats in Washington mitteilten. Die Anleger pochen aber auf weitere schnelle Konjunkturhilfen.

Vor der US-Präsidentschaftswahl könnte es eng werden, ein neues Hilfsprogramm durchzuwinken, solange der bestehende Topf an liquiden Mitteln nicht einmal ausgeschöpft ist. Die Spannungen zwischen Republikanern und Demokraten hatten die Verhandlungen immer wieder ausgebremst.

Anleger setzen auf IOTA 1.5

Die IOTA-Anleger setzen nach wie vor auf positive Entwicklungen in der Entwicklung der Chrysalis Phase 2. Die erste Phase von IOTA 1.5 (Chrysalis) bzw. die Zwischenstufe des Mainnets von Coodicide, ist bereits abgeschlossen, wie es auf dem hauseigenen Blog der IOTA Organisation heißt. Bereits vor einigen Wochen wurden die zugehörigen Komponenten auf dem Mainnet dafür bereitgestellt. Seitdem laufe das Netzwerk mit rascheren Bestätigungszeiten und hohen TPS, heißt es.

Aktuell sei man an der Entwicklung der Komponenten von Chrysalis Phase 2 dran. Der Plan sieht hier vor, dass die erste Version der Software im Oktober oder November getesten werden soll. Die IOTA Foundation macht hierbei den Release der Chrysalis Phase 2 davon abängig, in wie weit die Tests verlaufen werden.

Chrysalis-Phase 2: Größtes Update in IOTAs Geschichte

Die zweite Phase von Chrysalis gilt als das größte Netzwerk-Update jemals, welche die IOTA Foundation durchgeführt hat. Dabei sollen sich die Komponenten der Phase 2 „auf jeden Teil des IOTA-Ökosystems auswirken“, heißt es. „Von der Knotensoftware über Client-Bibliotheken, Produkte wie Streams und Chronicle bis hin zu allem, was in irgendeiner Form von diesen abhängig ist, sowie von Wallet-Benutzern“, schreibt der Director of Engineering der IOTA Foundation.

IOTA-Kurs Prognose: Kann der MIOTA-Kurs wieder Fahrt aufnehmen? EU-Kommission will Kryptowährungen regulieren

Die EU-Kommission hat jüngst ein Papier zur Regulierung von Bitcoin und Co., sowie zur Vereinheitlichung von Zahlungsmethoden vorgelegt. Digitale Währungen bleiben nach wie vor vielen ein Dorn im Auge. Fehlende Kontrolle und der Missbrauch durch kriminelle Machenschaften lasten auf dem Image der digitalen Assets.

Einheitliche Regeln soll es dabei vor allem für Assets wie Bitcoin geben. Noch strenger soll es dabei für Stablecoins, wie etwa Facebooks „Libra“ zu gehen.

Meines Erachtens nach dürften Regulierungen IOTA, Bitcoin und Co. grundsätzlich in die Karten spielen. Hierbei bleibt es grundsätzlich zu beachten, dass eine zu strenge Regulierung Startups nicht die Luft zum Atmen nehmen dürfen. Vor allem die Europäische Union kann hier zum Vorreiter in Sachen Regulierung werden.

IOTA-Kurs Prognose: Technischer Ausblick

Sollte über das Wochenende die nachhaltige Verteidigung von 0,25 Dollar gelingen und auf Wochenschlusskursbasis ein Niveau von 0,25- und 0,30 Dollar bestehen, könnte dies für die kommenden Woche weiteres bullisches Momentum triggern. Auf der Gegenseite droht ein weiterer Verkauf an der technischen Marke von 0,25 Dollar. Hier wäre dann übergeordnet die Marke von 0,20 Dollar anzupeilen. Gelingt die Trendwende, rechne ich in den kommenden Tagen mit einem Seitwärtsmarkt. Größere Abverkäufe könnten durch einen schwächelnden Euro zusehends gedeckelt werden.

IOTA: Darauf kommt es jetzt an

Für Anleger ist es nun von höher Bedeutung, dass die Corona-Pandemie sich nicht zu einer zweiten Infektions-Welle und damit zu einer zweiten Abverkaufswelle an den globalen Finanzmärkten entwickelt. Zweitens blicken Anleger auf die Entwicklung von Chrysalis 2. Hier sollten noch in diesem Jahr Fortschritte erzielt werden. Verspätungen könnten Investoren mit Gewinnmitnahmen quittieren. Des weiteren ist es von hoher Bedeutung, dass IOTA, Bitcoin und Co. nicht durch die EU kaputt reguliert werden.

Hintergrund: Iota (Währung: Miota) versteht sich als eine der Crypto Assets der dritten Generation und wird auch als das „internet of things“ (Internet der Dinge) bezeichnet. Iota basiert auf keiner Blockchain, sondern auf einem Tangle- Netzwerk und kommt ohne Miner aus. Als Ziel verfolgt das digitale Zahlungssystem eine zügige Transaktionsabwicklung ohne dabei hohen Rechenaufwand oder etwaige Kosten für den Benutzer zu verursachen. Zudem soll eine bessere Skalierbarkeit als bei herkömmlichen Blockchain-basierten Kryptowährungen erreicht werden.

Im Tangle- Netzwerk ist nicht mehr vonnöten, dass jeglicher Teilnehmer alle Transaktionen auf der Blockchain abspeichert und sichert. Transaktionen werden von Teilnehmern ausgeführt, welche selbst Transaktionen durchführen möchten. Diese vertrauen dabei auf ihre Nachbarn, dass diese ebenfalls ihren Verpflichtungen nachkommen. Durch den Wegfall der Miner werden zudem Transaktionskosten überflüssig.

Möchten Sie selbst mit Kryptowährungen traden? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Nutzen Sie Handelschancen auf Kryptowährungen

Traden Sie bei uns Turbo24 und CFDs auf Kryptowährungen:

  • Sie müssen die Kryptowährungen nicht selbst besitzen
  • Handeln Sie Bitcoin, Ether und Litecoin
  • Spekulieren Sie auf steigende wie auch fallende Märkte

Haben Sie eine Handelschance auf eine Kryptowährung entdeckt?

Eröffnen Sie einen risikofreien Trade mit unserem Demokonto, um zu sehen, ob Sie richtig liegen.

  • Melden Sie sich in Ihrem Demokonto an
  • Eröffnen Sie eine Position
  • Finden Sie heraus, ob Ihre Prognose richtig war

Haben Sie eine Handelschance auf eine Kryptowährung entdeckt?

Verpassen Sie die Gelegenheit nicht und eröffnen Sie ein Live-Konto.

  • Handeln Sie steigende und fallende Kurse von zehn der wichtigsten Kryptowährungen und unserem Krypto 10-Index
  • Schnelle, intuitive Charts zur reibungslosen Analyse und Handel
  • Erhalten Sie aktuelle Nachrichten direkt auf der Plattform, um schnelle Entscheidungen zu treffen

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie Ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Durch Klick auf Jetzt anmelden stimmen Sie den Bedingungen unserer Zugangsrichtlinien zu.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.