CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Hohe Volatilität erhöht das Risiko von plötzlichen, hohen oder schnellen Verlusten.

Goldpreis Prognose: Bitcoin stürzt – Gold wackelt - jetzt einsteigen?

Der Goldpreis wackelt, der Bitcoin sackt ab. Wie könnte es weitergehen und lohnt nun ein Einstieg?

Goldpreis aktuell

Der Goldpreis ist am Donnerstag zunächst wieder etwas gestiegen und verteuert sich laut Indikationen des Brokers IG um 0,27 Prozent auf 1.812 Dollar. Der jüngste Abverkauf steckt den Anlegern aber offensichtlich noch in den Knochen. Schwache US-Arbeitsmarktdaten verleihen dem glänzenden Edelmetall wieder Auftrieb. Der heutige Thanksgiving-Feiertag in den USA dürfte das Marktgeschehen aber überschaubar halten.

Der Bitcoin hingegen ist um über 10 Prozent abgesackt. Anleger versilberten im größeren Stil ihre Gewinne, nachdem der Kurs bis auf rund 19.500 Dollar gestiegen war und das Rekordhoch von 19.700 Dollar nur knapp verpasst wurde.

Möchten Sie selbst den Goldpreis handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Goldpreis Chart

Goldpreis Prognose: Bitcoin stürzt ab – Gold wackelt

Der Bitcoin hat am Donnerstagmorgen seine Verluste ausgeweitet und verliert bis in die Spitze über 2.700 Dollar oder rund 10 Prozent seines Wertes. Eine derartige Korrektur sollte jedoch nicht allzu überraschen. Der Kurs hatte sich kurz vor dem Rekordhoch bei rund 20.000 Dollar sprichwörtlich festgefahren und war nahezu heißgelaufen. Zu euphorische Anleger, welcher mit pausenlos steigenden Kursen gerechnet hatten, werden nun eines Besseren belehrt. Die Risiken und Nebenwirkungen wurden in den vergangenen Tagen ausgeblendet und erwischen zahlreiche Marktakteure auf dem falschen Fuß. Dass die Hausse in dieser Art und Weise nicht weitergehen konnte, sollte nicht verwunderlich sein.

Die Anleger zeigen sich zur Stunde jedoch spürbar verunsichert. Niemand möchte in das "fallende Messer" greifen.

Vielmehr stellt sich nun die Frage, ob aus der Korrektur ein Crash resultiert und die Rallye wie im Jahr 2017/2018 ein jähes Ende findet. Die Anleger könnten die vermeintlich günstigen Preisniveaus aber schon bald wieder als Wiedereinstieg in den Markt wahrnehmen. Die fundamentale Datenlage spricht weiterhin dafür, dass das Kaufinteresse bald wieder anziehen könnte.

Goldpreis: US-Arbeitsmarktdaten lassen Anleger wieder vorsichtiger werden

Die Zahl neuer Arbeitsloser in den Vereinigten Staaten ist von 748.000 bis auf 778.000 geklettert. Analysten hatten mit einem Minus von 730.000 an der Zahl gerechnet. Dies lässt den Goldpreis zumindest temporär gegenüber dem US-Dollar attraktiv erscheinen.

Auf der einen Seite stützt die Hoffnung auf einen Impfstoff gegen das Coronavirus und die Aussicht auf neue geldpolitische Stimulus-Maßnahmen. Dass COVID-19 nach wie vor in der alten Welt sein Unwesen treibt, führt den Anlegern auf der anderen Seite jeden Tag aufs Neue die Schwere der Pandemie vor Augen. Viele Investoren scheuen sich derzeit, noch in diesem Jahr einen Fuß in die Tür zu stellen. Das derzeitige Bewertungsniveau bleibt offensichtlich zu hoch.

Goldpreis Prognose: Wie sollen Anleger nun agieren?

Die Rekordlaune an der Wallstreet haben auch die Gold-Anleger nicht übersehen. Der Dow Jones war am Dienstag erstmals in seiner Geschichte über die 30.000-Punkte-Marke gestiegen. Die weichende Risikoaversion könnte dem „sicheren Hafen“ früher oder später wieder vermehrt Wind aus den Segeln nehmen. Die Sorgen, dass der Konjunkturschreck COVID-19 vielerorts verbrannte Erde zurücklässt, gehen zwar zurück. Doch mit dem nach wie vor dynamischen Infektionsgeschehen in der alten Welt und den damit drohenden schärferen Restriktionen bleibt die Coronavirus immer noch zu präsent. Der Risikoappetit dürfte somit weiterhin überschaubar bleiben. Die Aussicht auf einen Impfstoff, neue Rekordstände in den USA und die Hoffnung auf weitere Notenbanker-Schützenhilfe geben bis dato nicht den Startschuss für die vielerorts sehnsüchtig erwartete Jahresendrally. Vor diesem Hintergrund könnte Gold zumindest kurzfristig interessant bleiben. Aus technischer Sicht bleibt die Unterstützungslinie, die 200-Tage-Linie, wichtig. Der Kurs bewegt sich unmittelbar über der vielerorts beachteten Kurslinie.

Wie Sie selbst den Goldpreis mit IG handeln

Wollen Sie den Goldpreis handeln? Eröffnen Sie ein Live- oder Demokonto bei IG und kaufen (long) oder verkaufen (short) Sie den Goldpreis unter Verwendung von Derivaten wie CFDs in wenigen einfachen Schritten:

  1. Erstellen Sie ein IG-Handelskonto oder loggen Sie sich in Ihr bestehendes Konto ein.
  2. Geben Sie "Gold" in die Suchleiste ein und wählen Sie dies aus.
  3. Wählen Sie Ihre Positionsgröße.
  4. Klicken Sie auf Kaufen oder Verkaufen Order-Ticket.
  5. Bestätigen Sie die Order.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Reagieren Sie auf die Volatilität an den Rohstoffmärkten

Handeln Sie Rohstoff-Futures sowie 27 Rohstoffmärkte ohne festes Verfallsdatum.

  • Breites Angebot an beliebten Nischenmetallen, Energieträgern und Agrarrohstoffen
  • Spreads von 0,3 Punkten bei Kassa-Gold, 2 Punkten bei Kassa-Silber und 2,8 Punkten bei Öl
  • Zugang zu Charts, die sich bis zu fünf Jahre zurück datieren lassen

Sehen Sie Potenzial bei einem Rohstoff?

Eröffnen Sie einen risikofreien Trade mit unserem Demokonto, um zu sehen, ob Sie richtig lagen.

  • Melden Sie sich in Ihrem Demokonto an
  • Lernen Sie in einer risikofreien Umgebung
  • Finden Sie heraus, ob Ihre Prognose richtig war

Sehen Sie Potenzial bei einem Rohstoff?

Verpassen Sie Ihre Chance nicht. Eröffnen Sie ein Live-Konto, um die Vorteile zu nutzen.

  • Schnelle, intuitive Charts zur reibungslosen Analyse und Handel
  • Handeln Sie Spreads von nur 0,3 Punkten auf Kassa-Gold
  • Erhalten Sie aktuelle Nachrichten direkt auf der Plattform, um schnelle Entscheidungen zu treffen

Sehen Sie Potenzial bei einem Rohstoff?

Verpassen Sie keine Gelegenheit – Melden Sie sich an und nutzen Sie Ihre Handelsschance.

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie Ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Durch Klick auf Jetzt anmelden stimmen Sie den Bedingungen unserer Zugangsrichtlinien zu.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.