CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Hohe Volatilität erhöht das Risiko von plötzlichen, hohen oder schnellen Verlusten.

Gold und Bitcoin Prognose: Goldgräberstimmung dank COVID-19?

Der Goldpreis notiert weiterhin über 1.900 Dollar. Auch die Digitalwährung Bitcoin bleibt gefragt. Löst COVID-19 eine neue Goldgräberstimmung aus?

Gold- und Bitcoinpreis aktuell

Der Broker IG taxiert den Goldpreis aktuell über die wichtige technische 1.900er-Marke bei 1.906 Dollar und damit 0,22 Prozent im Plus. Der Bitcoin präsentiert sich mit knapp 13.500 Dollar äußerst robust und notiert rund 2,50 Prozent fester. Seit zwei Wochen befindet sich der Goldpreis sprichwörtlich in einem Seitwärtsmarkt gefangen, während Bitcoin kräftig dazugewinnt. Können die Corona-Sorgen für eine neue Goldgräberstimmung beim klassischen „safe haven“ als auch beim Bitcoin, dem vermeintlichen „digitalen Gold“, sorgen?

Goldpreis Chart

Goldpreis: Corona-Sorgen belasten Aktienmärkte – kann Gold wieder profitieren?

Die geschürten Sorgen rund um COVID-19 bescheren Europas Anlegern kalte Füße. Angesichts der Dynamik und des Ausmaßes an Corona-Neuinfektionen wird die Luft nun zusehends dünner. Die Corona-Sorgen haben die Börsen mal wieder voll im Griff. Verstärkt werden die Sorgen um die Südflanke der Eurozone. Dass Spanien erneut den Notstand ausgerufen hat und weitere Länder kurz vor einem neuen Lockdown stehen, lässt auch Anleger hierzulande aufhorchen. Es liegen weitere Restriktionen in der Luft, welche die Konjunktur an einer empfindlichen Stelle treffen und erneut abwürgen dürfte. Es ist die Furcht vor neuen Maßnahmen zur Eindämmung gegen das Coronavirus, gepaart mit den Dauerbrennern US-Wahlen respektive Konjunkturpaket, welche Anleger Wertpapiere nur mit spitzen Fingern anfassen lassen.

Goldgräberstimmung auch beim Bitcoin? Notenbanken schmieden Pläne – PayPal nährt Hoffnung auf Jahresendrally

Der Bitcoin hat am Dienstag wieder Fahrt aufgenommen und steuert nun übergeordnet die psychologische Marke von 14.000 Dollar an. Aktuell gewinnt der Kurs rund 2,65 Prozent auf 13.480 Dollar dazu. Damit beläuft sich das Plus für den Monat Oktober mittlerweile auf 25 Prozent. In den vergangenen Tagen hatte der Bitcoin-Kurs eine kleine Ruhepause eingelegt. Gewinnmitnahmen im größeren Stil blieben allerdings aus, was für eine relative Stärke spricht. Das Aufwärtsmomentum liegt weiterhin klipp und klar in Bullenhand. Für kräftigen Rückenwind sorgen nach wie vor die Pläne PayPals, im Krypto-Geschäft Fuß fassen zu wollen. Die Hoffnung, dass weitere Unternehmen dem Beispiel PayPals folgen werden, befeuert die Rally zusätzlich. Dass wichtige Notenbanken wie die Fed oder die EZB womöglich Pläne schmieden und mit der Implementierung eigener digitaler Währungen liebäugeln, lenkt das Interesse der Investoren sogar ungewollt auf Bitcoin und Co. Sollte das Verlaufshoch bei 13.880 Dollar, welches Ende Juni 2019 erreicht wurde, gemeistert werden, wäre die Bahn für 14.000 Dollar frei.

Goldpreis Prognose: Gelingt die Rückkehr zu 2.000 Dollar?

Der Goldpreis rangiert weiterhin innerhalb der seit Anfang Oktober dominierenden Handelsspanne zwischen 1.850 Dollar und 1.950 Dollar. Abzuwarten bleibt, ob die älteste Währung der Welt in dieser Sägezahnphase Kraft für einen Ausbruch über den charttechnischen Schlüsselwiderstand im Bereich von 1.950 Dollar sammelt oder aber an einer Top-Bildung arbeitet. Bei 2000 Dollar notiert das Hoch aus dem Sommer 2020, das mittlerweile vergeblich zurückerobert werden konnte. Bis zur psychologischen Marke von 2.000 Dollar gilt es im Vorfeld noch das Hoch bei 1.950 zu egalisieren.

Gold- und Bitcoin Prognose: Diese Punkte sind nun wichtig

Größere Abwärtsambitionen wurden jüngst durch die Hoffnung auf zeitnahe Konjunkturspritzen für die gebeutelte US-Wirtschaft gedeckel – diese schwinden aber nun sukzessive. Hier wird frühestens nach den US-Wahlen mit weiteren Fortschritten gerechnet.

In Sachen Corona-Pandemie bleibt die Situation weiter angespannt. Noch sind sich die Anleger nicht einig, welche wirtschaftlichen Auswirkungen die zweite Pandemie-Welle haben wird. Der europäische Wachstumsmotor könnte alsbald wieder ins Stottern geraten und Funktionsstörungen aufweisen. Sollten Drehzahl und Leistung wieder einbrechen, dürfte dies nicht zuletzt Anleger hierzulande wieder verschrecken. Die Verhinderung einer erneuten Ausbreitung von COVID-19 bleibt kaum noch zu stemmen, höchstens hinauszuzögern.

Neben den Breixt-Sorgen sollte es vor allem die US-Präsidentschaftswahl sein, welche Anleger wieder risikoaverser stimmen könnte. Dies könnten last but not least dem Bitcoin, aber auch dem Edelmetall Gold unter die Arme greifen.

Handeln Sie den Goldpreis mit Turbo24 von IG

Steht man auf der Verkäuferseite (Put) und meint, dass der Goldpreis in Zukunft fällt, könnten Turbozertifikate von IG mit einer Knock-out-Level, oberhalb der gegenwärtigen charttechnischen Widerstandszone bei 1.950 Dollar interessant werden. Bullisch eingestellte Trader (Call) hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-out-Level unterhalb von 1.850 Dollar im Blick behalten.

Wie Sie selbst den Goldpreis mit IG handeln

Wollen Sie den Goldpreis handeln? Eröffnen Sie ein Live- oder Demokonto bei IG und kaufen (long) oder verkaufen (short) Sie den Goldpreis unter Verwendung von Derivaten wie CFDs in wenigen einfachen Schritten:

  1. Erstellen Sie ein IG-Handelskonto oder loggen Sie sich in Ihr bestehendes Konto ein.
  2. Geben Sie "Gold" in die Suchleiste ein und wählen Sie dies aus.
  3. Wählen Sie Ihre Positionsgröße.
  4. Klicken Sie auf Kaufen oder Verkaufen Order-Ticket.
  5. Bestätigen Sie die Order.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Sie sehen eine Handelschance?

Ergreifen Sie sie. Handeln Sie auf unserer preisgekrönten Plattform auf mehr als 17.000 Märkten. Mit engen Spreads auf Indizes, Aktien, Rohstoffe und mehr.

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie Ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Durch Klick auf Jetzt anmelden stimmen Sie den Bedingungen unserer Zugangsrichtlinien zu.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.