Euro Yen (EUR/YEN) - Konjunkturmaßnahmen in Japan

Japan verabschiedet ein neues Konjunkturpaket. Die Maßnahmen sollen die Wirtschaft stabilisieren. Ein schwacher Yen könnte Firmen, die viel exportieren unterstützen.

In Deutschland wird derzeit eifrig über die „schwarze Null“ diskutiert. Parteiübergreifend stellen sich die Abgeordneten die Frage, ob es sinnvoll ist, die niedrigen Kapitalmarktzinsen zu nutzen und das Spardiktat zu beenden.

Japan plant massive Investitionen

In Japan ging Premierminister Shinzo Abe nun einen Schritt weiter und verabschiedete mit seiner Regierung ein fiskalisches Stimuluspaket. Das Paket soll Investition von über 121 Milliarden Dollar herbeiführen. Das Geld soll in die Behebung der Taifunschäden, der Verbesserung der Infrastruktur und in neue Technologien investiert werden.

Das als "15-Monats-Budget" bezeichnete Ausgabenpaket ist eines der größten seit der Finanzkrise 2008/09. Japan will einer möglichen Schwäche der Wirtschaft nach den Olympischen Spielen in Tokio im kommenden Sommer, sowie dem jüngsten Anstieg der Mehrwertsteuer entgegensteuern.

Das Paket zeigt, dass Japans Wirtschaft trotz des fast siebenjährigen Aufschwungs unter Premier Abe immer noch anfällig und fragil ist.

"Die drei Säulen des Konjunkturpakets sind Erholung, Wiederaufbau und Sicherheit vor Naturkatastrophen, Unterstützung bei der Überwindung des Risikos einer Konjunkturabschwächung und Investitionen für eine Zukunft nach den Olympischen Spielen in Tokio“, sagte Abe.

Japans Inflation im Fokus

In Japan schwächte sich die Inflation in den letzten Monaten deutlich ab. Die Bank of Japan dürfte die eingeleiteten Maßnahmen der Regierung also begrüßen. Durch die Mehrwertsteuererhöhung will die Notenbank die Preisentwicklung besonders beobachten, um direkt handeln zu können. Zusätzliche Stimuli durch die Notenbank könnten also ebenfalls wenn nötig folgen und den Yen weiter schwächen.

Eröffnen Sie ein kostenloses Demokonto und üben sie den CFD-Handel ohne Risiko.

EUR/YEN Kurs Chart

Seit Anfang September befindet sich der EUR/YEN Kurs in einer Gegenbewegung zur vorherigen Abwärtsbewegung. Solange der Markt die gesetzten Tiefpunkte nicht unterschreitet ist eine weitere Erholung wahrscheinlich. Dies würde sich fundamental auch durch die wachsenden Staatsausgaben in Japan erklären.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Starten Sie noch heute mit dem Forex-Handel

Handeln Sie auf dem größten und volatilsten Finanzmarkt der Welt.

  • EUR/USD-Spreads beginnen ab 0.6 Punkte
  • Analysieren Sie die Marktbewegungen mit unserer umfangreichen Auswahl an Charts
  • Spekulieren Sie auf einer Reihe von Plattformen, auch auf Mobilgeräten

Live Preise der wichtigsten Märkte

  • Forex
  • Aktien
  • Indizes
Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

Sehen Sie mehr Live Forex Preise

Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-


Sehen Sie mehr Live Aktien Preise

Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-


Sehen Sie mehr Live Indizes Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie Ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Meine Einwilligung erfolgt freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Ein solcher Widerruf meiner Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf durchgeführten Datenverarbeitung. Weitere Informationen zur Ausübung des Widerrufsrechts oder zur Verwendung Ihrer Daten finden Sie unter Datenschutzerklärung und der Zugriffsrichtlinie sowie in den Informationen zur Datenverarbeitung.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.