EUR/TRY (Euro Lira) – Überall Brandherde

Investoren sind skeptisch gegenüber der türkischen Lira. Immer mehr Großanleger erwägen im großen Stil auf einen Verfall der türkischen Lira zu spekulieren.

Es schien nach Plan abzulaufen. Die türkische Lira konnte sich in den vergangenen Wochen gegenüber dem US-Dollar und dem Euro deutlich von den Tiefstständen aus dem Sommer 2018 erholen. In den letzten Tagen registrierten türkische Finanzbehörden jedoch immer mehr große Devisenorder, die auf einen erneute Abwertung der Lira deuten könnten.

Türkei senkt Leitzins erneut

Trotz dreier Leitzinssenkungen in der Türkei und trotz des Einmarsches in Nordsyrien konnte die türkische Notenbank die Lira stabilisieren. Auch in der heutigen Notenbanksitzung beschloss der Geldpolitische Ausschuss den Leitzins von 11,25% auf 10,75 % zu senken. Die Notenbank sagte in ihrer Begründung, dass die jüngste Daten zeigen, dass sich die Erholung der Wirtschaftstätigkeit fortsetzt. Trotz der Anzeichen für eine Erholung bleiben Investitionen und Beschäftigung jedoch schwach. Während die positiven Auswirkungen der verbesserten Wettbewerbsfähigkeit der türkischen Wirtschaft überwiegen, dämpft die Abschwächung der globalen Wirtschaftsaussichten die Auslandsnachfrage, sodass man eine erneute Zinssenkung durchgeführt hat.

Die Entwicklung der Inflationserwartungen und der Erzeugerpreise führte zu einer geringeren Kerninflation. Die Verbesserung der makroökonomischen Indikatoren, insbesondere der Inflation, unterstützt den Rückgang der Länderrisikoprämie und hilft, den Kostendruck einzudämmen.

Neuer Syrienkonflikt?

Eine neue Militäroperation in Syrien sei nur eine Frage der Zeit, sagte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan am Mittwoch und versicherte, Anakara werde die Idlib-Region nicht „den Vorrichtungen des Assad-Regimes überlassen".

„Die Türkei hat die Vorbereitungen für die Umsetzung ihres Plans für die Idlib Region abgeschlossen, genau wie wir es bei früheren Operationen getan haben. Ehrlich gesagt ist eine Operation in Idlib nur eine Frage der Zeit", sagte Erdogan. Er fügte hinzu, dass sein Land „entschlossen sei, jeden Preis zu zahlen, um die Sicherheit sowohl in Idlib als auch in der Türkei zu gewährleisten".

Zu den laufenden Gesprächen mit Russland bemerkte der türkische Staatschef, dass die Seiten „noch weit" von einer Einigung entfernt seien.

Die Lira droht erneut durch eine Eskalation der Situation in einen Abwärtssog gezogen zu werden. Das könnte weitreichende Folgen, vor allem für die Regierung von Präsident Erdoğan, haben.

EUR/TRY Kurs Chart

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Starten Sie noch heute mit dem Forex-Handel

Handeln Sie auf dem größten und volatilsten Finanzmarkt der Welt.

  • EUR/USD-Spreads beginnen ab 0.6 Punkte
  • Analysieren Sie die Marktbewegungen mit unserer umfangreichen Auswahl an Charts
  • Spekulieren Sie auf einer Reihe von Plattformen, auch auf Mobilgeräten

Live Preise der wichtigsten Märkte

  • Forex
  • Aktien
  • Indizes
Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

Sehen Sie mehr Live Forex Preise

Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-


Sehen Sie mehr Live Aktien Preise

Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-


Sehen Sie mehr Live Indizes Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie Ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Meine Einwilligung erfolgt freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Ein solcher Widerruf meiner Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf durchgeführten Datenverarbeitung. Weitere Informationen zur Ausübung des Widerrufsrechts oder zur Verwendung Ihrer Daten finden Sie unter Datenschutzerklärung und der Zugriffsrichtlinie sowie in den Informationen zur Datenverarbeitung.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.