Britisches Pfund (Sterling) – Machen sie sich bereit für den neuen britischen Premierminister

Entweder Boris Johnson oder Jeremy Hunt werden am heutigen Dienstag als nächster britischer Premierminster von ihrer Parteibasis gewählt. Wie könnten die Märkte reagieren?

Die Ernennung eines neuen britischen Premierministers könnte am heutigen Dienstag für größere Volatilität sorgen. Allgemein sind die Auswirkungen auf die globalen Märkte und die geopolitische Landschaft nicht zu unterschätzen.

Boris Johnson, ehemaliger Außenminister und Bürgermeister von London, gilt dabei als Favorit im Rennen, um die vakante Spitzenposition. 160.000 Mitglieder der Konservativen Partei (Torries) werden dann ihre Stimme abgegeben haben., damit eine Regierung gebildet werden kann.

Ein Überraschungssieg für des Rivalen Jeremy Hunt, der derzeit Außenminister ist, wäre beinahe eine Sensation und stellt derzeit das unwahrscheinlichere Szenario dar. Ein Sieg Hunt hätte aber wohl positive Folgen für das Pfund und britische Aktien.

Die Märkte scheinen derzeit einen Johnson-Sieg eingepreist zu haben, da das Pfund während der Kampagnen der beiden Kontrahenten stark an Wert verloren hat. Bei Johnson sehen die Märkte ein erhöhtes Risiko, dass Großbritannien die EU mit einem „No-Deal“ verlässt. Die Ernennung des neuen Premierminister soll heute um 11.00 Uhr Londoner Zeit erfolgen.

Die nächsten Parlamentswahlen sind für Mai 2022 angesetzt, könnten aber früher stattfinden.

Politische Agenda

Beide Kandidaten haben angekündigt, dass sie eine Lockerung der Finanzpolitik und eine Erhöhung der öffentlichen Ausgaben anstreben. Dies sollte langfristig gut für die Unternehmen und deren Erträge sein. Mögliche kurzfristige Schocks der Wirtschaft durch eine schlechte Brexit-Ausführung ist hierbei aber nicht bedacht.

Handelsabkommen mit den USA

Ein Ziel des neuen Premierministers könnte noch vor dem Brexit-Termin am 31. Oktober ein neues Handelsabkommen mit den USA sein. Dies scheint eine Priorität von Johnson zu sein und könnte sogar eine seiner ersten großen Amtshandlungen sein.

Das Pfund wird weiterhin ein Spielball der politischen Landschaft sein. Die aktuelle Schwäche lässt sich auf die Brexit-Rhetorik der Kandidaten zurückführen. Die Aussicht auf ein No-Deal-Szenario hat sich demzufolge erhöht.

Eine Wahl Johnsons, die Zusammensetzung seines Kabinetts und seine ersten Kommentare nach der Wahl werden hierzu sicherlich mehr Klarheit bringen. Eine weitere Verschiebung des Brexit ist für Ökonomen von J.P Morgan das derzeit wahrscheinlichste Szenario .Ein No-Deal Brexit wird dort mit einer Wahrscheinlichkeit von 25% angegeben. Jedoch würde ein solches Ereignis das Pfund nach Meinung der Ökonomen auf 1,15 Dollar fallen lassen.

Bank of England

Die möglichen politischen Konsequenzen muss die neue Regierung auch mit Hilfe der Bank of England bewältigen. Der Vertrag des derzeitigen Bank of England Chefs Mark Carney endet jedoch im Januar 2020. Dieser gilt derzeit als heißer Anwärter auf die Nachfolge von Christine Lagarde beim IMF.

Die Nachfolge Regelung wird aller Voraussicht nach im kommenden Herbst entscheiden und darf ebenfalls mit Spannung erwartet werden. Favorisiert ist hier ehemalige Wirtschaftsberater von Johnson, Gerard Lyons. Lyons gilt als Brexit-Anhänger und Befürworter einer lockeren Geldpolitik. Dies würden den Weg für künftige Zinssenkungen im möglichen Fall eines „NO-Deal- Brexit“ sehr wahrscheinlich machen.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Starten Sie noch heute mit dem Forex-Handel

Handeln Sie auf dem größten und volatilsten Finanzmarkt der Welt.

  • EUR/USD-Spreads beginnen ab 0.6 Punkte
  • Analysieren Sie die Marktbewegungen mit unserer umfangreichen Auswahl an Charts
  • Spekulieren Sie auf einer Reihe von Plattformen, auch auf Mobilgeräten

Live Preise der wichtigsten Märkte

  • Forex
  • Aktien
  • Indizes
Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

Sehen Sie mehr Live Forex Preise

Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-


Sehen Sie mehr Live Aktien Preise

Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-


Sehen Sie mehr Live Indizes Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie Ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Meine Einwilligung erfolgt freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Ein solcher Widerruf meiner Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf durchgeführten Datenverarbeitung. Weitere Informationen zur Ausübung des Widerrufsrechts oder zur Verwendung Ihrer Daten finden Sie unter Datenschutzerklärung und der Zugriffsrichtlinie sowie in den Informationen zur Datenverarbeitung.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 68 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.