Covestro Aktienkurs – Was bringen die Quartalszahlen?

Die Chemieindustrie hat Angst vor dem großen "Schnupfen". Kann Covestro mit seinem Zahlenwerk in der kommenden Woche liefern?

Am 24.Juli präsentiert Covestro seine Halbjahreszahlen.

Das Unternehmen wurde im Jahr 2015 von der Bayer AG abgespalten und unter dem neuen Namen Covestro eigenständig an die Börse gebracht. Covestro ist ein führender Anbieter von Polymerwerkstoffen.

Die Produkte von Covestro sind für den Laien nicht auf den ersten Blick sichtbar, kommen aber in vielen Bereichen zur Anwendung. Hauptabnehmer ist dabei die Automobilbranche, gefolgt von der Baubranche. Auch die Elektrobranche und die Sport- und Freizeitbranche nutzen die Erzeugnisse von Covestro.

Ist die Situation übertrieben?

Die bisherige Börsengeschichte von Covestro ist ebenfalls sehr erfolgreich. 2015 erfolgte der IPO zu einer Angebotsspanne von € 21,50 bis 24,50. Seitdem konnte der Kurs bis auf €95 steigen, bevor der Hauptabnahmemarkt, die Automobilbranche, durch den Abgasskandal in Schwierigkeiten kam und dies auch voll auf den Gewinn von Covestro durchschlug. Im 1.Quartal 2019 machte sich dies durch einen Gewinneinbruch von fast 60% gegenüber dem 1.Quartal des Vorjahres bemerkbar. Das EBITDA fiel von € 1,06 Milliarden auf nur noch € 442 Millionen. Der Umsatz ist ebenfalls um 16% auf € 3,175 Milliarden gesunken. Der freie Cashflow war sogar negativ.

Die Situation um die Erfolgstory ist fragil. Die Chemiebranche spürt die Zurückhaltung der Automobilbranche und auch die Unsicherheit bezüglich den „Handelsstreites“ zwischen den USA und China. Covestro scheint dieser Situation recht hilflos ausgeliefert zu sein , denn das Unternehmen kann die Absatzpreise keineswegs im Alleingang bestimmen

Ausblick auf den Aktienkurs

Anders als beim Chemieriesen BASF, gab der Vorstand derzeit noch keine Gewinnwarnung oder Anpassung der Gesamtziele für das aktuelle Geschäftsjahr bekannt. Für 2019 rechnet der Vorstand weiterhin mit einem Mengenwachstum im Kerngeschäft im unteren bis mittleren einstelligen Prozentbereich. Den Free Operating Cash Flow (Entspricht den Cashflows aus operativer Tätigkeit (gemäß IAS 7) abzüglich Ausgaben für Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte) erwartet der Vorstand zwischen 300 Mio. Euro und 700 Mio. Euro. Für den ROCE (Entspricht dem operativen Ergebnis nach Steuern im Verhältnis zum eingesetzten Kapital) gehen wir von einem Wert zwischen acht und 13 Prozent aus. Auf dieser Basis dieses Ausblickes und mit der Prämisse, dass die Ziele eingehalten werden können, scheint die aktuelle Bewertung der Covestro Aktien lukrativ zu sein.

Üben und traden Sie Aktien-CFDs auf unserem Demokonto!

Covestro-Aktien Chart

Das Chartbild ist, wie das operative Geschäft nicht unproblematisch. Die €41,50 Marke konnte im Dezember einen Sprungbrett für eine Rally darstellen. Im Zuge des schwachen 1. Quartals wurde die Aktie jedoch wieder auf ein neues Verlaufstief abverkauft. Aus Sicht der Bullen könnte man argumentieren, dass seit dem Unterschreiten der Dezember-Tiefs kein weiterer Verkaufsdruck aufgekommen ist und ein möglicher Fehlausbruch entstanden ist. Um dies zu bestätigen benötigt es eine Rückkehr über die € 55 Marke. Es bleibt hier also Zeit und Anleger haben derzeit noch keine Eile.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Heute bereits Aktien-CFDs handeln

Long oder Short auf tausenden von Aktien positionieren.

  • Durch Leverage Ihre Markt-Exposure erhöhen
  • Profitieren Sie von Spreads ab 0,1 % auf wichtige globale Aktien
  • CFDs in Orderbüchern mit direktem Marktzugang handeln

Live Preise der wichtigsten Märkte

  • Forex
  • Aktien
  • Indizes
Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

Sehen Sie mehr Live Forex Preise

Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-


Sehen Sie mehr Live Aktien Preise

Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-


Sehen Sie mehr Live Indizes Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie Ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Meine Einwilligung erfolgt freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Ein solcher Widerruf meiner Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf durchgeführten Datenverarbeitung. Weitere Informationen zur Ausübung des Widerrufsrechts oder zur Verwendung Ihrer Daten finden Sie unter Datenschutzerklärung und der Zugriffsrichtlinie sowie in den Informationen zur Datenverarbeitung.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.