Bitcoinpreis 2020 – Ein spannendes Jahr bricht an

Wenn Sie ein Bitcoin-Besitzer sind; Glückwunsch. Es sieht danach aus, als könnte dieses Jahr wieder ein etwas besseres Jahr werden.

Experten fiebern dem nächsten Halving im Bitcoin (USD) entgegen. Darin sehen sie einen möglichen Anstieg im Preis des Bitcoin begründet.

Was ist Bitcoin und warum ist es so populär geworden?

Die Idee des Bitcoins wurde 2008 von einem anonymen Programmierer namens Satoshi Nakamoto erfunden. Dieser Programmierer wollte eine dezentrale digitalen Währung schaffen, die über ein Peer-to-Peer-Netzwerk verschickt werden kann, ohne dass eine Zentralbank oder ein anderer Intermediär erforderlich ist.

Bitcoin sollte im Wesentlichen eine Alternative zu den traditionellen Geld- und Kredittransaktionen darstellen. Zahlungen für Waren und Dienstleistungen sollten schneller, einfacher und günstiger bewältigt werden. Die allererste Bitcoin-Transaktion fand 2009 zwischen Nakamoto und einem der ersten Anwender namens Hal Finney statt.

Im Jahr 2010 wurde die erste Geschäftstransaktion durchgeführt. Für 2 Pizzen bezahlte ein Bitcoin Nutzer 10.000 Bitcoins bei amerikanischen Pizzeria Papa John's. Seit 2011 begann die auf Enthüllungen spezialisierte Organisationen WikiLeak Bitcoin-Spenden anzunehmen. Ein Jahr später war die Online-Plattform Wordpress die erste kommerzielle Einrichtung, die Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptierte. 2013 erreichte der Bitcoin die Parität zum US-Dollar.

2017 wurde der Bitcoin auch für die Allgemeinheit bekannt. Nach einem fulminanten Anstieg entwickelte sich eine Art Goldrausch 2.0. und nach einem Anstieg auf ein Allzeithoch bei 19.783,06 US-Dollar platze die Blase.

Der Aufstieg des Bitcoin als Anlageinstrument hat im Laufe der Jahre auch zur Einführung anderer Kryptowährungen geführt, darunter Ethereum, Litecoin und Ripple. Im vergangen Jahr wollte dann auch ein Unternehmen Kryptowährungen anbieten. Die Kryptowährung Libra von der US-Firma Facebook stieß jedoch auf deutlichen Widerstand, sodass die Pläne zunächst auf Eis gelegt wurden.

Was ist 2019 mit dem Bitcoinpreis passiert?

Nach dem Hochpunkt im Dezember 2017 begann die Bitcoin-Blase zu platzen, und der Preis fiel in nur vier Monaten um über 50%. Im April 2018 stürzte der Preis auf 7.000 US-Dollar ab, bevor er am Ende des Jahres mit 3.500 US-Dollar seinen Tiefststand erreichte.

Letztes Jahr war es dann schon etwas rosiger, als sich der Kurs von 3.700 US-Dollar auf über 13.000 US-Dollar bewegte.

Die Hash-Raten - die die Verarbeitungsleistung und die Sicherheit des Netzwerks messen - erreichten im August 2019 ebenfalls einen historischen Höchststand von 74 Trillionen Hashes pro Sekunde. Eine höhere Hash-Rate bedeutet, dass das Bitcoin-Netzwerk weniger anfällig für Hacker ist, was das Netzwerk sicherer macht.

Die zweite Hälfte des Jahres 2019 war dann wieder trister, da der Preis zu fallen begann. Abermals verlor der Wert mehr als 50% von seinem Sommerhoch nd fiel erneut unter die 7.000 US-Dollar Marke.

Wie lautet die Prognose für den Bitcoinpreis im Jahr 2020?

Das Jahr fing für den Bitcoin bisher gut an. Der Preis seit Jahresbeginn um fast 2.000 Dollar angestiegen. Von den Bitcoin Fanatikern werden wieder astronomische Kursziele in den Raum geworfen, wobei sich Gegner auf der Unterseite unterbieten. Am Besten erscheint es die täglichen Bewegungen Tag für Tag zu beobachten und auszuwerfen.

Das bevorstehende Halving des Bitcoins, könnte nach Hochrechnungen bereits am 11. Mai 2020 stattfinden. Halving bedeutet, dass die Anzahl und Vergütung von neuen Bitcoins um 50% reduziert wird. Ein solches Event findet ca. alle vier Jahre statt.

In den ersten vier Jahren (2008 bis 2012) des Bestehens von Bitcoin wurden alle zehn Minuten 50 neue Bitcoins ausgegeben. Im Jahr 2012 sank die Zahl der ausgegebenen Bitmünzen von 50 auf 25. Im Jahr 2016 fiel sie von 25 auf 12,5. Bei der diesjährigen Halbierung wird sie von 12,5 auf 6,25 sinken.

Bei einem geringeren Angebot von Bitcoins und einer weiterhin stabilen Nachfrage wird somit ein Anstieg des Preises erwartet. Ob dies allerdings der Fall sein wird bleibt abzuwarten.

Eröffnen Sie ein kostenloses Demokonto und üben sie den CFD-Handel ohne Risiko.

Bitcoin Kurs Chart

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Bitcoin-Trading

Spekulieren Sie auf Preisbewegungen von Bitcoin, ohne jemals diese Kryptowährung zu besitzen.

  • Nutzen Sie den Hebel um Ihre Exposure zu erhöhen
  • Spreads beginnen ab 40 Pkt.
  • Mit CFDs positionieren Sie sich Long oder Short

Live Preise der wichtigsten Märkte

  • Forex
  • Aktien
  • Indizes
Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

Sehen Sie mehr Live Forex Preise

Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-


Sehen Sie mehr Live Aktien Preise

Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-


Sehen Sie mehr Live Indizes Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie Ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Meine Einwilligung erfolgt freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Ein solcher Widerruf meiner Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf durchgeführten Datenverarbeitung. Weitere Informationen zur Ausübung des Widerrufsrechts oder zur Verwendung Ihrer Daten finden Sie unter Datenschutzerklärung und der Zugriffsrichtlinie sowie in den Informationen zur Datenverarbeitung.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.