Dax über 10.000 Punkte – Fed-Protokoll stützt

09.10.2015 - 10:57 Uhr: Zum Wochenausklang startet der deutsche Leitindex oberhalb von 10.000 Punkten in den Handelstag.

bg_janet_yellen_1446429
Quelle: Bloomberg

Damit notiert der Dax bereits im frühen Handel deutlich fester. Freundliche Vorgaben gibt es von der Wallstreet und den asiatischen Börsen, die mehrheitlich hinter grünen Vorzeichen schlossen.

Als Kurstreiber dient vor allem das am Vorabend veröffentlichte Protokoll zur ‚Federal Reserve‘ - Sitzung im Monat September. Mit dem Verweis auf die globalen Konjunktursorgen, bedingt durch die Wachstumsschwäche in China, dürfte eine Erhöhung des US-Leitzinses voraussichtlich noch bis 2016 auf sich warten lassen. Die weiterhin zum Nulltarif zur Verfügung gestellt Liquidität bleibt also erhalten, wovon angesichts mangelnder renditeträchtiger Alternativen im Besonderen die Aktienmärkte profitieren. Vor diesem Hintergrund lassen sich Investoren nicht lange bitten und greifen bei dividendenstarken Qualitätstiteln zu.

Zur Stunde notiert der Dax bei 10.092 Punkten 1,0 Prozent fester. Der Euro gewinnt 0,3 Prozent auf aktuell 1,1321 US-Dollar. Die expansive Geldpolitik der US-Notenbank schiebt auch den Goldpreis an, der am späten Vormittag um 1,3 Prozent auf derzeit 1.154 US-Dollar je Feinunze klettert. 

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Dividenden

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Kosten und Finanzierung

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

  • Orderarten

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen; lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.