DAX trifft auf wichtige Chartmarken

15.04.2016 – 07:40 Uhr: Der deutsche Leitindex hatte es am Mittwoch endlich geschafft.

bg_dax_1369829
Quelle: Bloomberg

Mit 10.026 Punkten schloss der DAX wieder im fünfstelligen Kursbereich. Auch gestern ging es auf dem Frankfurter Börsenparkett weiter aufwärts. Der charttechnische Widerstandsbereich bei 10.000/10.065 Zählern konnte überwunden werden, wenngleich bislang noch nicht signifikant.

Ausblick

Heute stehen einige wichtige Konjunkturdaten aus den USA im Terminkalender. Den Anfang macht der Empire State Manufacturing Index für April. Anschließend folgen die Kapazitätsauslastung sowie die Industrieproduktion für den Monat März. Interessant könnte dann der Konsumklimaindex der Universität Michigan für April sein. Mit Spannung dürften die Quartalszahlen der US-Bank Citigroup erwartet werden. Wichtig für die deutschen Anleger ist der heutige kleine Verfallstag um 13.00 Uhr. Dann werden Optionen und Aktien auf den DAX fällig.

Zurzeit sehen wir den DAX mit 10.088 Punkten annähernd unverändert. Der EUR-USD notiert unterhalb der Marke bei 1,13 USD. Gold hatte in den vergangenen Tagen an Wert verloren, legt im Augenblick jedoch leicht um 0,1% auf 1.229 USD je Feinunze zu.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Trading Psychologie

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.


  • Arten von ETPs

    Erfahren Sie, wie börsennotierte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.