Dax mit Rolle rückwärts – 10.000 Punktemarke wehrt sich wacker

31.03.2016 - 16:16 Uhr: Auch am Donnerstag leisten die 10.000 Dax-Punkte hartnäckigen Widerstand.

bg_oil_rig_1404887
Quelle: Bloomberg

Nach dem gestrigen Sprung über die vor allem psychologisch relevante Kursmarke folgt heute die Rolle rückwärts und eine zähe Seitwärtstendenz bis zum jetzigen Zeitpunkt. Knapp oberhalb besagter Preisregion findet sich darüber hinaus eine charttechnisch signifikante Widerstandsregion, an der sich bis dato jeder Anlaufversuch die Zähne ausgebissen hat.

Als Bremsklötze fungieren am Donnerstag, neben einem neuerlich nachgebenden Ölpreis, auch ein fester tendierender Euro. Während das schwarze Gold angesichts eines neuen, wöchentlichen Rekordstandes bei den US-Ölreserven den Rückzug antritt, kann der Euro zur Stunde 0,4 Prozent gegenüber dem Greenback zulegen.

Zudem üben sich Marktteilnehmer vor dem zum Wochenausklang anstehenden offiziellen US-Arbeitsmarktbericht in Zurückhaltung. Selbst ein besser als erwartet ausgefallener Einkaufsmanager-Index aus Chicago für den Monat März vermag das deutsche Börsenbarometer nicht in die Gewinnzone zu befördern. Zur Stunde notiert der Dax bei 9.982 Punkten 0,4 Prozent schwächer.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Börsen und Preisbildung

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Orderarten

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen; lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Orders - Stops und Limits

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.