DAX: Neuerliches Störfeuer aus Athen

29.12.2014 – 14:30 Uhr: In Griechenland läuft alles auf eine Neuwahl hinaus. Im dritten und letzten Anlauf ist der konservative Präsidentschaftskandidat Stavros Dimas gescheitert.

bg_greece_1_1426855
Quelle: Bloomberg

Das Parlament muss nun innerhalb der nächsten zehn Tage aufgelöst werden. Voraussichtlich am 25. Januar sollen die Bürger des südeuropäischen Staates erneut an die Wahlurne gerufen werden.

Die Anleger auf dem Athener Börsenparkett quittierten die Aussichten auf Neuwahlen mit einem deutlichen Kursabschlag. Aber auch hierzulande war die Kurstafel rot gefärbt. Viele Marktteilnehmer machen sich Sorgen, dass Griechenland wieder in die Krise rutscht. Vor allem dann, wenn das Linksbündnis Syriza die Wahl gewinnt. Der amtierende Parteichef Alexis Tsipras lehnt die derzeitigen Sparmaßnahmen der Regierung rigoros ab. Vielmehr werden ein Ende des Sparkurses sowie wieder steigende Löhne und Renten in Aussicht gestellt.

Wenngleich sich Alexis Tsipras bereits als Wahlsieger sieht, zeichnen die derzeitigen Umfragen jedoch ein anderes Bild. Der Vorsprung des Linksbündnisses Syriza ist von zeitweise mehr als 6% auf nur noch 2,5% geschrumpft. Zumal Zweifel bestehen, ob die radikale Linkspartei auch als größte Macht aus der Wahl hervorgehen wird. Syriza könnte somit auf einen Koalitionspartner angewiesen sein. Eine über Monate andauernde politische Instabilität könnte die Folge sein.

Der deutsche Leitindex liegt zur Stunde mit 9.833 Punkten um rund 1,0% im Minus. Leicht aufwärts geht es beim EUR-USD. Allerdings musste die europäische Gemeinschaftswährung zuletzt gehörig Federn lassen. Der Goldpreis rutscht erneut unter die Marke bei 1.200 USD.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Orderarten

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen; lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Risiken einschätzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.