DAX: Bullen blasen wieder zur Rekordjagd

10.04.2015 – 15:30 Uhr: Zurzeit scheinen zwei Faktoren für die Bullen von wichtiger Bedeutung zu sein. Dies sind zum einen das Kursgeschehen an der Wall Street und zum anderen die Entwicklung bei der europäischen Gemeinschaftswährung. In der heutigen Handelssitzung leisten beide Seiten dem deutschen Leitindex Rückendeckung und sorgen für einen neuen Höchststand. 

bg_data_1348111
Quelle: Bloomberg

Die Anleger hierzulande können sich zurzeit über ein sehr freundliches Umfeld freuen. Geopolitische Risiken wie beispielsweise die Ostukraine oder der Jemen spielen momentan keine bedrohliche Rolle. Die jüngsten US-Arbeitsmarktdaten signalisieren möglicherweise eine spätere Zinswende. Freundliche Vorgaben von der Wall Street und aus Asien, gepaart mit einem wieder fallenden EUR-USD sorgen zusätzlich für gute Stimmung auf dem Frankfurter Börsenparkett.

Der DAX hat dank der genannten Faktoren zum Ende der Woche eine Kursrakete gezündet. Die Seitwärtsphase könnte bereits heute der Vergangenheit angehören. Voraussetzung dafür ist ein Schlusskurs oberhalb der Marke bei 12.221 Punkten. Zurzeit sieht es nach diesem Szenario aus. Weiteres charttechnisches Aufwärtspotenzial bestünde dann bis in die Preisregion bei 12.600 Zählern.

Nicht nur die frühlingshaften Temperaturen zaubern den Marktteilnehmern ein Lächeln ins Gesicht, auch die Kursgewinne sorgen für Freude. Der DAX orientiert sich zur Stunde in Richtung der Marke bei 12.400 Punkten. Der EUR-USD verliert weiter an Boden und hält sich momentan unterhalb der Preisregion bei 1,06 USD auf. Dagegen kann der Goldpreis deutlich zulegen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Arten von ETPs

    Erfahren Sie, wie börsennotierte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Einführung

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.