Euro-Stärke hat DAX-Schwäche zur Folge

19.07.2017 – 07:20 Uhr (Werbemitteilung): Der Euro sprang gestern über die charttechnische und psychologische Marke bei 1,15 USD und zog den deutschen Leitindex nach unten. 

bg_german_stock_exchange_1369821
Quelle: Bloomberg

Heute zeigt sich die europäische Gemeinschaftswährung kaum verändert. Auf dem Frankfurter Börsenparkett könnte es nach den deutlichen Kursabschlägen am Vortag zu einer zaghaften Gegenbewegung kommen. Zur Stunde sehen wir den DAX bei 12.452 Punkten leicht in der Gewinnzone.

Termine des Tages

  • USA       : Baugenehmigungen Juni (14:30 Uhr)
  • USA       : Baubeginne Juni (14:30 Uhr)
  • USA       : Wöchentlichen Rohöllagerbestände (16:30 Uhr)
  • Quartalsberichte USA: Alcoa, American Express, Morgan Stanley

Charttechnik

Der Kreuzwiderstand bei 12.654/12.662 Punkten konnte zuletzt nicht überwunden werden. Davon musste sich der DAX gestern gen Süden verabschieden. Nun rückt die waagerechte Trendlinie bei 12.400 Zählern und das 38,2%-Fibonacci-Level bei 12.385 Punkten wieder in den Mittelpunkt des technisch orientierten Anlegers. Darunter bestünde weiteres Korrekturpotenzial bis zum 50,0%-Retracement bei 12.208 Zählern. Nach oben versperren neben dem 50-Tage-Durchschnitt bei aktuell 12.647 Punkten und der Unterseite der Trading Zone bei 12.660/12.662 Zählern nun auch die waagrechte Trendlinie bei 12.484/12.490 Punkten den Weg.

Bullen und Bären streiten sich beim Ölpreis der Sorte WTI im Augenblick um die horizontale Trendlinie bei 46,40 USD. Zuletzt hatte der fallende einfache 50-Tage-Durchschnitt ein Voranschreiten der Notierungen verhindert. Kann das schwarze Gold die Glättungslinie nachhaltig hinter sich lassen, könnte die Erholung in Richtung der unteren Begrenzung der Schiebezone bei 49,60 USD fortgesetzt werden. Rutscht der Ölpreis dagegen unter die erwähnte Chartmarke bei 46,40 USD, müsste mit einem Rückgang bis zur Unterstützung bei 43,50 USD gerechnet werden.

Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt jeder Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, welche sie empfangen kann. Es wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die Nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Handel mit Hebelwirkung

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Hebel und Margin

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Ihr Handelsplan

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.