Mario Draghi beflügelt DAX

05.03.2015 – 15:30 Uhr: Weit weg, in Nikosia, der Hauptstadt von Zypern, fand die heutige Sitzung der Europäischen Zentralbank statt. Gebannt lauschten die Anleger auf die Worte von Mario Draghi, Chef der EZB.

bg_mario_draghi_1373079
Quelle: Bloomberg

Um 14:30 Uhr äußerte sich der oberste Währungshüter dann zu dem bereits im Januar angekündigten Ankauf von Staatsanleihen. Das so genannte Quantitative Easing wird am 9. März beginnen. Zur Ankurbelung von Inflation und Konjunktur sollen bis September 2016 Wertpapiere in Höhe von monatlich 60 Mrd. EUR gekauft werden.

Schwache US-Konjunkturdaten

Die jüngsten makroökonomischen Daten in den Vereinigten Staaten fielen ein wenig schwächer aus als erwartet. In der vergangenen Woche wurden 320 Tsd. Anträge auf Arbeitslosenhilfe beantragt. Die Marktprognose lag bei 295 Tsd. Gesuche auf staatliche Unterstützung. Die Produktivität verfehlte ebenfalls die Schätzungen.

DAX zündet Kursrakete

Bereits zum heutigen Handelsauftakt zeigte sich das heimische Börsenbarometer freundlich. Die Marke bei 11.500 Punkten wurde auf Intra-Day-Basis überwunden. Schließt der DAX oberhalb der Verlaufshochs bei 11.454/11.457 Zählern, wäre die Korrektur abrupt beendet. Dennoch besteht kein Zweifel daran, dass die deutschen Blue Chips reif für eine Verschnaufpause sind.

Aktuell notiert der DAX mit 11.496 Punkten um mehr als 1% in der Gewinnzone. Im Vorfeld der EZB-Sitzung in Nikosia ging es für den EUR-USD weiter abwärts. Der Goldpreis pendelt um die Vortageskurse. 

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Arten von ETPs

    Erfahren Sie, wie börsennotierte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Möglichkeiten zum Handel

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.