EUR-AUD: Trendumkehr vollendet

17.03.2015 – 14:30 Uhr: Der EUR-AUD hat sich in den zurückliegenden zwei Wochen erwartungsgemäß gen Süden orientiert.

bg_aud australian dollar 4
Quelle: Bloomberg

Der signifikante Bruch der mittelfristigen Aufwärtstrendlinie Anfang dieses Monats nach unten leitete die Trendwende ein. Recht zügig ging es in Richtung der waagerechten Trendlinie bei 1,4051 AUD

Aber auch diese Unterstützung fiel in die Hände der Bären. Nun ist die charttechnische Verteidigungslinie bei 1,3800 AUD in den Fokus geraten. An dieser Stellen tobt im Wochenchart der Kampf zwischen Angebot und Nachfrage. Unterhalb der genannten Chartmarke müsste mit weiteren Kursverlusten bis zur nächsten Trendgeraden bei 1,3214 AUD gerechnet werden.

Die technischen Indikatoren halten sich auf allen Zeitebenen mehrheitlich im negativen Terrain auf. Daher ist das erwähnte Szenario einer intakten Abwärtsbewegung sehr wahrscheinlich. Mögliche Rücksetzer könnten bereits an der ehemaligen Unterstützung bei 1,4051 AUD enden.

EUR-AUD auf Wochenbasis

DEM_EURAUD170315
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Möglichkeiten zum Handel

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Preisberechnung und Gewichtung

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Populäre Charts

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.