Offene Positionen Definition

Was ist eine offene Position?

Eine offene Position ist ein Trade, der immer noch einen Gewinn erwirtschaften oder einen Verlust verursachen kann. Wenn eine Position geschlossen wird, werden alle Gewinne und Verluste realisiert und der Trade ist nicht länger aktiv. Offene Positionen können entweder long oder short sein, das heißt, dass Sie damit sowohl von steigenden als auch von fallenden Kursen profitieren können.

Informieren Sie sich über das CFD-Trading

Entdecken Sie wie der CFD-Handel funktioniert und wie Sie sich long bzw. short positionieren.

Beispiel einer offenen Position

Nehmen wir an, dass Sie bei den Aktien von Unternehmen X long gehen möchten und sich für die Platzierung eines CFDs entschieden haben. Sobald Sie die entsprechenden Parameter für Ihren Trade festgelegt und die erforderliche technische Analyse oder Fundamentalanalyse durchgeführt haben, würden Sie auf dem Markt aktiv werden. An diesem Punkt wäre Ihre Position „offen“.

Um eine offene Position zu schließen, müssten Sie einen Trade in die entgegengesetzte Richtung Ihres Eröffnungstrades platzieren (Ihre gekauften Vermögenswerte wieder verkaufen oder umgekehrt). In einigen Fällen wird eine offene Position automatisch geschlossen, sobald diese ihr Verfallsdatum erreicht hat. Dies wäre beispielsweise bei einem Futures-Kontrakt der Fall.

Außerdem würde eine offene Position automatisch geschlossen werden, wenn ein Stop oder Limit festgelegt und erreicht wurde.

Vorteile und Nachteile einer offenen Position

Vorteile einer offenen Position

Eine offene Position bietet für einen Trader die Möglichkeit, einen Gewinn zu erwirtschaften. Ohne offene Position auf dem Markt hat ein Trader kein Marktrisiko und kann auch keine Renditen erzielen.

Hebel können für einen Trader eine gute Möglichkeit sein, den Gewinn für eine Position durch das volle Marktrisiko nach Zahlung einer kleinen Ersteinlage zu maximieren. Doch der Handel mit Hebel kann nicht nur zu einer Steigerung der Gewinne führen, sondern auch die Verluste erhöhen.

Nachteile einer offenen Position

Mit einer finanziellen Beteiligung ergeben sich Risiken, das Geld zu verlieren. Deshalb ist es für einen Trader wichtig, eine Risikomanagementstrategie zu entwickeln. Dazu gehört auch das Kennenlernen der Risiken des gehebelten Handels oder wie Sie durch Hedging eine offene Position schützen können.

Erweitern Sie Ihr Trading-Wissen

Entdecken Sie IG Academy und finden Sie heraus wie Sie mit unseren
interaktiven Kursen, Webinaren und Seminaren Ihr Trading-Wissen ausbauen können.

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Wie Sie uns erreichen

Unsere deutschsprachigen Mitarbeiter stehen Ihnen Montag bis Freitag zwischen 08:15 und 22:15 Uhr MEZ zur Verfügung.

Kostenfreie Hotline für Interessenten (09:00-19:00 Uhr):

0800 664 8454

International:
+49 (0)694 27 299 103
oder per E-Mail an
info.de@ig.com

Kostenfreie Hotline für Kunden:

0800 181 8831

International:
+49 (0)694 27 299 102
oder per E-Mail an
kundenberatung.de@ig.com

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 68 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.