Bulle (Definition)

Bullen (engl. bulls) sind Trader die der Meinung sind, dass sich ein Markt eher aufwärts entwickelt. In diesem Sinne vertreten sie eine gegenteilige Meinung zu den Bären, die denken ein Markt wird sich abwärts bewegen.

Beim Trading werden Bullen einen Markt kaufen bzw. Long gehen, um einen Profit aus dem Verkauf zu erzielen, wenn der Markt in der Zukunft an Wert gewonnen hat. Wenn der Wert eines Marktes zunimmt, sagt man die Bullen kontrollieren diesen. Das nennt man auch Bullen-Markt. Das Gegenteil ist ein Bären-Markt, wo Preise eine Äbwärtsrichtung einnehmen.

Besuchen Sie unsere Wissens-Sektion

Für die Verlustminimierung und Gewinnmaximierung, ist es wichtig zu erkennen, wann ein Markt bärisch oder bullisch ist. Erfahren Sie mehr in unserem Technische-Analyse-Bereich.

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Wie Sie uns erreichen

Unsere deutschsprachigen Mitarbeiter stehen Ihnen Montag bis Freitag zwischen 08:15 und 22:15 Uhr MEZ zur Verfügung.

Kostenfreie Hotline für Interessenten (09:00-19:00 Uhr):

0800 664 8454

International:
+49 (0)694 27 299 103
oder per E-Mail an
info.de@ig.com

Kostenfreie Hotline für Kunden:

0800 181 8831

International:
+49 (0)694 27 299 102
oder per E-Mail an
kundenberatung.de@ig.com

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.