Verluste können Ihre Einlagen überschreiten

Kontakt

Neu bei IG: +4921188237044

Kunden-Hotline: +4921188237043

E: info.deu@ig.com

Starten Sie jetzt

Die Kontoeröffnung ist kostenfrei und dank der browser-basierten Plattform ist auch kein Download notwendig.

Individuell anpassbare Trading Technologie

Entdecken Sie unsere ausgezeichnete Web-Plattform und Apps für alle gängigen Endgeräte.

US-Kapitalertragssteuer für Derivate - 871 (m)

Die US-Steuerbehörde IRS hat unter Abschnitt 871(m) eine neue Vorschrift eingeführt, die die korrekte Besteuerung für Dividendeneinkünfte resultierend aus Handelsgeschäften mit US-Aktien-Derivaten -einschließlich CFDs- im Ausland gewährleisten soll, gleichermaßen wie es bereits für Eigentümer physischer Titel der Fall ist.

IG ist gemäß den Vorschriften der US-Steuerbehörde dazu verpflichtet, die erforderlichen Dokumente von Kunden einzuholen, die US-Aktien in Form von CFDs halten. Bitte reichen Sie daher, je nach indivudueller Situation, eines der unten aufgeführten W-8 oder W-9 Formulare bei uns ein.

Warum US-Aktien bei IG handeln?

  • Online Formular
    Die meisten unserer Kunden können das W-8BEN-Formular elektronisch in nur wenigen Minuten ausfüllen.

  • Wir sind qualifizierter Derivatehändler (QDD)*
    und können, unter Abzug der zutreffenden Kapitalertragssteuer, ausschüttungsgleiche Eträge auszahlen.

Was Sie unternehmen sollten?

Wenn Sie US-Aktien handeln möchten, egal auf welchem Ihrer IG Konten, füllen Sie bitte EINES der folgenden Formulare aus und senden es uns schnellst möglich zu.

Privatanleger

Wenn Sie kein professioneller Kunde, US Bürger oder Eigentümer eines Gemeinschaftskontos sind, füllen Sie bitte das elektronische W-8BEN Formular aus. Führen Sie dazu bitte folgende Schritte durch:

  1. Loggen Sie sich über einen Web Browser in Ihr IG Konto ein
  2. Navigieren Sie innerhalb von My IG zu 'Einstellungen'
  3. Wählen Sie 'Handel mit US-Aktien' aus
  4. Beantworten Sie einige Fragen über Ihren Status und unterzeichnen Sie elektronisch

Der Vorgang dauert nur wenige Minuten. IG speichert Ihre Informationen intern und reicht diese nur im Falle einer Steuerprüfung an die IRS weiter.

Professionelle Kunden, US Bürger und Eigentümer von Gemeinschaftskonten

Bitte senden Sie das für Sie relevante, ausgefüllte Formular an info.deu@ig.com oder per Post an: IG Deutschland, Berliner Allee 10, 40212 Düsseldorf

  • Eigentümer von Gemeinschaftskonten, die keine US-Bürger sind sollten alle jeweils ein W-8BEN Formular ausfüllen und diese gemeinsam an uns schicken
  • Private US-Bürger oder -Einwohner sollten das W-9 Formular ausfüllen und zurück senden

Professionelle Kunden sollten bitte EINES der folgenden Formulare ausfüllen:

  • W-8BEN-E Formular — Bescheinigung für den Status des Anspruchsberechtigten für die US-amerikanische Steuerbefreiung und -berichterstattung (Körperschaften);
  • W-8ECI Formular — Bescheinigung für die Beanspruchung einer ausländischen Person, wonach das Einkommen effektiv mit der Ausübung eines Handels oder Geschäfts in den Vereinigten Staaten verbunden ist;
  • W-8EXP Formular — Bescheinigung für eine ausländische Regierung oder andere ausländische Organisation für die US-amerikanische Steuerbefreiung und Berichterstattung;
  • W-8IMY Formular — Bescheinigung für ausländische Vermittler, ausländische steuerlich transparente Gebilde oder bestimmte US-Zweigniederlassungen für die US-amerikanische Steuerbefreiung und Berichterstattung; or
  • W-9 Formular — Antrag auf Steueridentifikationsnummer und Zertifizierung

Form W-8BEN-E: Diejenigen Firmenkunden, die (i) in einem Land ansässig sind, in dem die USA einen Doppelbesteuerungsabkommen haben und (ii) einen Anspruch auf diesen Vertrag ausüben, sollten sich der Beschränkung der Leistungsbestimmungen des Vertrages und der Bedingungen dieser Bestimmungen bewusst sein. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die IRS Website.

Welche Anlageklassen sind betroffen?

Diese Kapitalertragssteuer betrifft CFDs auf US-Aktien, US-ETFs und nichtqualifizierte Indizes, die US-Titel beinhalten. 
Folgende qualifizierte Index-CFDs sind hiervon nicht betroffen:

  • Dow Jones Industrial Average
  • S&P 500
  • NASDAQ 100
  • Russell 2000

Es geht bei der Vorschrift um Handelskontrakte mit einem Delta von 0,8 oder höher, relativ zu einem zu Grunde liegenden US-Wert gesehen. Allerdings erlaubt die IRS-Anleitung eine schrittweise Vorgehensweise, so dass 2017 nur "delta one" -Produkte betroffen sein werden. Dies gilt auch für CFDs. 

Ab wann sind meine Positionen davon betroffen?

Diese Regel gilt für alle Positionen, die in diesen Geltungsbereich fallen, die am oder nach dem 01. Januar 2017 eröffnet werden und ab 01. Januar 2018 auch für sämtliche noch aus 2016 stammende, offene und in diesen Geltungsbereich fallende Positionen.

Was besagt die neue Vorschrift?

Die US-Steuerbehörde IRS hat unter Abschnitt 871(m) eine neue Vorschrift eingeführt, die die korrekte Besteuerung für Dividendeneinkünfte resultierend aus Handelsgeschäften mit US-Aktien-Derivaten -einschließlich CFDs- im Ausland gewährleisten soll, gleichermaßen wie es bereits für Eigentümer physischer Titel der Fall ist. Demnach werden ausschüttungsgleiche Erträge im Zusammenhang mit US-Aktien-Derivaten als aus den USA stammende Einkünfte behandelt.

Laut US-Gesetz liegt der Steuersatz für Privatpersonen in der Regel bei 30%. Auf Grund eines Steuerabkommens zwischen den USA und Deutschland, profitieren deutsche Steuerzahler von einem verminderten Satz von 15%. Ein Kunde mit Steuersitz in Deutschland würde daher eine Nettogutschrift von 85% des ausschüttungsgleichen Ertrags erhalten, an Stelle von 70%.

Wie geht IG mit meinen Informationen um?

Ihre Informationen werden vertraulich behandelt und nur im Falle einer Steuerprüfung an die IRS weitergereicht.

* IG hat seinen aktuellen Status als qualifizierter Vermittler (QI) erweitert und ist nun auch qualifizierter Derivatehändler (QDD). Dies bedeutet, dass wir für Kontrakte, die in diesen Geltungsbereich fallen, ausschüttungsgleiche Erträge ohne Steuerabzug erhalten können und von ausschüttungsgleichen Erträgen an Kunden die korrekte Höhe der Kapitalertragssteuer abziehen können.