Platin: Kampf um wichtige Unterstützung

17.03.2017 – 12:30 Uhr (Werbemitteilung): Infolge des jüngsten Abwärtsimpulses ging es für den Platinpreis erwartungsgemäß in Richtung der waagerechten Trendlinie bei 957/958 USD. 

bg_platinum_bar_406205
Quelle: Bloomberg

Aber auch diese Unterstützung fiel der Angebotsseite in die Hände. Knapp vor der nächsten charttechnischen Verteidigungslinie bei 928/930 USD konnte die Talfahrt aufgehalten werden. Anschließend wurde eine Gegenbewegung eingeleitet.

Diese hatte zuletzt zur Folge, dass die Trendgerade bei 957/958 USD zurückgewonnen werden konnte. Allerdings hat sich der Platinpreis davon noch nicht richtig nach oben entfernen können. In Anbetracht der immer noch gültigen Verkaufssignale beim MACD und Parabolic SAR kann ein neuerliches Abtauchen unter die genannte Chartmarke nicht ausgeschlossen werden. In diesem Fall wäre die Unterstützung bei 928/930 USD das Ziel der Reise.

Aber auch wenn das Edelmetall sich oberhalb des Preisbereichs bei 957/958 USD behaupten könnte, gen Norden liegen einfach zu viele Widerstände. Neben dem exponentiellen 200-Tage-Durchschnitt bei aktuell 987 USD ist dies vor allem das Bollwerk bei 1.004/1.012 USD. Zu nennen ist auch die psychologische Marke bei 1.000 USD, die in jüngster Vergangenheit mehrmals heftig Widerstand leistete. 

Platin auf Tagesbasis

Platin_031717
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Börsen und Preisbildung

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Orders - Stops und Limits

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.