Gold: Wohlverdiente Korrektur

08.01.2019 – 12:35 Uhr (Werbemitteilung): Für den Goldpreis ging es in den ersten Tagen des Börsenjahres 2019 weiter aufwärts.

bg_gold_bars_167389
Quelle: Bloomberg

Infolgedessen wurde der Kreuzwiderstand bei 1.296/1.298 USD erreicht. Ein Sprung über die horizontale Trendlinie, den ehemaligen Aufwärtstrend sowie der psychologischen Marke bei 1.300 USD blieb aber aus, vorerst wenigstens.

Im Augenblick ist eine Korrektur zu erwarten. Der Commodity-Channel-Index (CCI) steht unmittelbar davor, die überkaufte Zone nach unten zu verlassen. Bei einer Bestätigung durch einen entsprechenden Schlusskurs könnte es für das gelbe Edelmetall erst einmal gen Süden gehen.

Erstes Ziel wäre die obere Aufwärtstrendkanallinie bei momentan 1.278 USD. Die nächsten Unterstützungen liegen im Tageschart bei 1.266/1.263 USD in Form des 23,6%-Fibonacci-Levels und der alt bekannten Trendgeraden.

Für eine Wiederaufnahme der Aufwärtsbewegung bedarf es eines signifikanten Bruchs der eingangs erwähnten Widerstände nach oben. Dies hätte ein neuerliches Kaufsignal zur Folge. Als charttechnisches Kursziel fungiert dann die waagerechte Widerstandslinie bei 1.325 USD.

Gold auf Tagesbasis

Gold_010819
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt jeder Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, welche sie empfangen kann. Es wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die Nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Artikel finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Unsere Plattform

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. In diesem Kontext veranschaulichen wir anhand von Praxis-Beispielen, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkte via CFD gehandelt werden können. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.