CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.

Ölpreis steigt Richtung 90 Dollar – die Gründe und Aussichten

Die Sorgen rund um „Omikron“ rücken wieder in den Hintergrund. Nicht zuletzt bleibt der Ukraine-Russland-Konflikt eines der zentralen Themen am Markt.

Wichtigste Punkte

  • Ölpreis steigt Richtung 90 Dollar – die Gründe und Aussichten
  • Angebotslücke trifft auf hohe Nachfrage – Produktionslevel der OPEC+ unter vereinbartem Niveau
  • Ukraine-Russland-Konflikt könnte Ölpreise weiter befeuern
  • „Omikron“ weiter aus den Augen, aus dem Sinn

Möchten Sie selbst den Ölpreis handeln?

Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Ölpreis Chart

Ölpreis steigt Richtung 90 Dollar – die Gründe und Aussichten

Der Ölpreis hat am Mittwochvormittag seine jüngste Kletterpartie weiter fortgesetzt. Mit rund 85,55 Dollar müssen Anleger für die Sorte WTI 0,46 Prozent mehr für ein Fass im Vergleich zum Vortag auf den Tisch legen. Die Sorgen rund um „Omikron“ rücken wieder in den Hintergrund. Nicht zuletzt bleibt der Ukraine-Russland-Konflikt eines der zentralen Themen am Markt.

Das schwarze Gold bleibt weiterhin gefragt. Nachlassende Sorgen rund um die Coronavirus-Mutation „Omikron“, Inflationssorgen und nicht zuletzt das anhaltende Säbelrasseln zwischen der Ukraine und Russland treiben die Ölpreise weiter an. Die europäische Sorte Brent als auch die US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) hatten zuletzt den höchsten Stand seit sieben Jahren erreicht.

Angebotslücke trifft auf hohe Nachfrage – Produktionslevel der OPEC+ unter vereinbartem Niveau

Dabei trifft aktuell eine sonderbar hohe Nachfrage auf ein dünnes Angebot. Medienberichten zufolge sei das Produktionslevel um 790.000 Barrel pro Tag unter dem derzeit ausgemachten Niveau. Damit hinke man dem Zeitplan der OPEC+ um zwei Monate hinterher, heißt es.

Ukraine-Russland-Konflikt könnte Ölpreise weiter befeuern

Der geopolitische Konflikt zwischen der Ukraine und Russland dürfte die Ölpreise weiter befeuern. Sollte es zu einer Eskalation und damit zu einem militärischen Eingriff kommen, könnte dies fatale Folgen haben. Erwartungen zufolge dürfte es allerdings vorerst bei einem klassischen Säbelrasseln bleiben. Für heute sind indes Gespräche mit Vertretern beider Länder angesetzt.

„Omikron“ weiter aus den Augen, aus dem Sinn

Die Coronavirus-Mutation „Omikron“ bleibt zwar ein schwelender Unsicherheitsfaktor für die Märkte. Insgesamt befindet sich diese jedoch am Ende des Monats wieder etwas weiter aus den Augen und damit aus dem Sinn von Börsianern. Aus Furcht vor konjunkturellen Eintrübungen waren Anleger jüngst noch in Deckung gegangen. Vor allem Reisetitel wie etwa die von Kreuzfahrtschiffen respektive Fluggesellschaften gerieten unter Druck. Die teilweise vorhandenen Öffnungsperspektiven in der Europäischen Union lassen Börsianer aber wieder aufatmen.

Welche wirtschaftlichen Auswirkungen hat das Coronavirus?

Ölpreis: So könnte es weitergehen

Nachlassende Sorgen in der Coronavirus-Pandemie, der schwelende Konflikt zwischen der Ukraine und Russland sowie ein ohnehin bestehender Nachfrageüberhang dürften den Ölpreis weiter befeuern.

Abzuwarten gilt indes auch die heute Abend anstehende US-Notenbanksitzung der Federal Reserve (Fed). Eine geldpolitische Zinswende könnte indes eingeläutet werden, um der grassierenden Inflation Herr zu werden.

Auf der Oberseite bleibt im Falle von WTI das psychologische Level in Höhe von 90 Dollar anzuvisieren.

Wie Sie selbst den Ölpreis mit IG handeln

Wollen Sie selbst mit Ölpreis handeln? Eröffnen Sie ein Live- oder Demokonto bei IG und kaufen (long) oder verkaufen (short) Sie den Ölpreis unter Verwendung von Derivaten wie CFDs in wenigen einfachen Schritten:

  1. Erstellen Sie ein IG-Handelskonto oder loggen Sie sich in Ihr bestehendes Konto ein.
  2. Geben Sie „Öl“ in die Suchleiste ein und wählen Sie dies aus.
  3. Wählen Sie Ihre Positionsgröße.
  4. Klicken Sie auf Kaufen oder Verkaufen Order-Ticket.
  5. Bestätigen Sie die Order.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Reagieren Sie auf die Volatilität an den Rohstoffmärkten

Handeln Sie Rohstoff-Futures sowie 27 Rohstoffmärkte ohne festes Verfallsdatum.

  • Breites Angebot an beliebten Nischenmetallen, Energieträgern und Agrarrohstoffen
  • Spreads von 0,3 Punkten bei Kassa-Gold, 2 Punkten bei Kassa-Silber und 2,8 Punkten bei Öl
  • Zugang zu Charts, die sich bis zu fünf Jahre zurück datieren lassen

Sehen Sie Potenzial bei einem Rohstoff?

Eröffnen Sie einen risikofreien Trade mit unserem Demokonto, um zu sehen, ob Sie richtig lagen.

  • Melden Sie sich in Ihrem Demokonto an
  • Lernen Sie in einer risikofreien Umgebung
  • Finden Sie heraus, ob Ihre Prognose richtig war

Sehen Sie Potenzial bei einem Rohstoff?

Verpassen Sie Ihre Chance nicht. Eröffnen Sie ein Live-Konto, um die Vorteile zu nutzen.

  • Schnelle, intuitive Charts zur reibungslosen Analyse und Handel
  • Handeln Sie Spreads von nur 0,3 Punkten auf Kassa-Gold
  • Erhalten Sie aktuelle Nachrichten direkt auf der Plattform, um schnelle Entscheidungen zu treffen

Sehen Sie Potenzial bei einem Rohstoff?

Verpassen Sie keine Gelegenheit – Melden Sie sich an und nutzen Sie Ihre Handelsschance.

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie Ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Durch Klick auf Jetzt anmelden stimmen Sie den Bedingungen unserer Zugangsrichtlinien zu.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.