EUR/USD ( Euro Dollar) – Erhöht die EZB 2021 wieder die Zinsen? Der Geldmarkt hält dies für möglich

Höchst spannende Entwicklung im EUR/USD Währungspaar. Die Geldmärkte beginnen im nächsten Jahr höhere Zinsen für die Eurozone einzupreisen. Heute um 14:30 Uhr steht der US-Arbeitsmarktbericht an.

Am Nachmittag könnte der US-Arbeitsmarktbericht für Dezember im Währungspaar EUR/USD für neue Impulse sorgen. Am Markt wird mit einer weiter robusten Entwicklung auf dem amerikanischen Arbeitsmarkt gerechnet, da bereits der ADP-Arbeitsmarktbericht am Mittwoch positiv war.

EZB im Fokus

Bereits zu Beginn des vergangen Jahres, kam es am Geldmarkt zu ersten Wetten auf eine Zinserhöhung der EZB im Jahr 2020. Doch die sich verschlechternden Wirtschaftsindikatoren und der Handelskrieg zwischen den USA und China zwangen die Investoren, sich stattdessen auf Zinssenkungen zu positionieren. Tatsächlich senkte die EZB die Zinsen im September auf ein Rekordtief von -0,5 % und nahm die Anleihenkäufe wieder auf, um dem Abschwung entgegenzuwirken.

Derzeit sind die Erwartungen für weitere Zinssenkungen deutlich gesunken. Der Eonia- und Euribor-Zinsfutures deuten derzeit darauf hin, dass sich Märkte aktuell eher auf eine Straffung der Zinsen im Jahr 2021 positionieren.

Der Dreimonats-Euribor, der Zinssatz, zu dem Banken am Markt Kredite aufnehmen, liegt bei -0,39%. Schaut man sich, die weiter in der Zukunft liegenden Kontrakte an ergibt sich bis zum März 2021 bei -0,39% und steigt dann auf -0,37%. Die Eonia-Futures vom Januar 2021 und eine steilere Eonia-Geldmarkt-Terminkurve zeigen ein ähnliches Bild. Im Dezember hat sich die Erwartungshaltung deutlich verschoben. Die Verschiebung der Erwartungen folgt auf nachlassende Rezessionsrisiken und sich verbessernde Wirtschaftsdaten.

Schwedische Riksbank als Vorbild für die EZB

Der Wechsel an der EZB -Spitze von Mario Draghi zu Christine Lagarde lassen Raum für Spekulationen. Einige Marktbeobachter rechnen damit, dass die EZB ihr Zinsexperiment mit Negativzinsen beenden könnte. Schweden hat kürzlich als erste Zentralbank mit Negativzinsen, seine Geldpolitik wieder normalisiert. Der Schritt in Schweden zeigt, dass es möglich ist, aus dem Negativzins-Experiment auszusteigen.

Eröffnen Sie ein kostenloses Demokonto und üben sie den CFD-Handel ohne Risiko.

EUR/USD Kurs Chart

Im EUR/USD Chart läuft es auf eine kurzfristige Entscheidung zu. Nachdem es kurz nach Weihnachten nicht gelang den Bereich über 1,1180 zu überwinden. Es besteht die Möglichkeit eines Fehlausbruchs und der Wiederaufnahme des Abwärtstrends. Dies würde dann in ein neues Verlaufstief unter 1,0875 hinauslaufen. Sollte der Support verteidigt werden, wäre ein erneuter Anlauf auf 1,1180 und dann 1,1260 - 1,1360 möglich.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Starten Sie noch heute mit dem Forex-Handel

Handeln Sie auf dem größten und volatilsten Finanzmarkt der Welt.

  • EUR/USD-Spreads beginnen ab 0.6 Punkte
  • Analysieren Sie die Marktbewegungen mit unserer umfangreichen Auswahl an Charts
  • Spekulieren Sie auf einer Reihe von Plattformen, auch auf Mobilgeräten

Live Preise der wichtigsten Märkte

  • Forex
  • Aktien
  • Indizes
Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

Sehen Sie mehr Live Forex Preise

Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-


Sehen Sie mehr Live Aktien Preise

Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-


Sehen Sie mehr Live Indizes Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie Ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Meine Einwilligung erfolgt freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Ein solcher Widerruf meiner Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf durchgeführten Datenverarbeitung. Weitere Informationen zur Ausübung des Widerrufsrechts oder zur Verwendung Ihrer Daten finden Sie unter Datenschutzerklärung und der Zugriffsrichtlinie sowie in den Informationen zur Datenverarbeitung.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.