Wie wird der Wert von Indizes berechnet?

(Werbemitteilung): Als Anleger beschäftigt man sich mit Aktien und Indizes wie Dow Jones, FTSE 100, NASDAQ, S&P 500 oder DAX und verschiedenen Indizes der DAX Familie. Doch was genau sind Indizes und wie werden diese berechnet?

Aktienindizes weltweit im Überblick

Der Aktienindex ist ein Messwert, auch als Kennzahl oder Indexziffer bekannt, der die Kursentwicklung von Aktien darstellt. Der Aktienindex kann die durchschnittliche Preisentwicklung des Aktienkorbs eines Landes, einer Region oder einzelner Sektoren darstellen.

Erfahren Sie wie Sie bei IG Indizes traden können.

Verschiedene Aktienindizes

Es gibt eine Vielfalt an Indizes weltweit. Die Auswahl kann nach unterschiedlichen Aspekten erfolgen, wie zum Beispiel Marktkapitalisierung, Branchen oder auch einer Kombination verschiedener Kriterien. Jeder Index beginnt mit einem bestimmten Wert und wird so fortgehend berechnet. Ein Beispiel ist der DAX, wobei der Basiswert im Jahr 1988 bei 1000 Punkten lag.

Mehr über den DAX können Sie im folgenden Artikel lesen: In den DAX investieren: Was Sie wissen sollten.

Im folgenden Abschnitt erhalten Sie einen Überblick der größten Indizes.

Der Länder- und Regionen-Index

Der Länder- und Regionen-Index versucht die Entwicklung eines Landes abzubilden. Dies ist nicht mit den Blue-Chip-Indizes zu verwechseln, welche die wirtschaftlich stärksten Unternehmen enthalten und die Entwicklung eines Landes als Ganzes widerspiegeln.

Euro Stoxx 50
  1. Die 50 größten börsennotierten Unternehmen der Eurozone
  2. Öfters als Kursindex abgebildet
  3. Stoxx Ltd. (Zürich)
S&P 500
  1. Die 500 größten börsennotierten US-amerikanischen Unternehmen
  2. Als Kursindex angegeben
  3. NASDAQ, Börse New York
MSCI World
  1. Index mit Aktien aus 23 Industrienationen
  2. Kursindex und Performanceindex
  3. Berechnung durch Morgan Stanley Capital International
MSCI Emerging Markets Index
  1. Globaler Index mit Aktien aus 23 Schwellenländern
  2. Als Kursindex abgebildet
  3. Berechnung durch Morgan Stanley Capital International
MDAX
  1. Deutscher Aktienindex mit den 50 größten Unternehmen
  2. Kurs- und Performanceindex
  3. Frankfurter Wertpapierbörse
SDAX
  1. Deutscher Aktienindex mit den 50 größten Unternehmen
  2. Performance- und Kursindex
  3. Frankfurter Wertpapierbörse

Der Blue-Chip-Index

Der Blue-Chip-Index umfasst Unternehmen mit der größten Marktkapitalisierung in einem Land oder einer Region. Beispiele der Blue-Chip-Indizes:

DAX30
  1. Deutscher Aktienindex mit den 30 größten Unternehmen des Landes
  2. Frankfurter Wertpapierbörse
  3. Öfters als Performanceindex angegeben
CAC40
  1. Französischer Aktienindex mit den 40 größten Unternehmen des Landes
  2. Als Kursindex angegeben
  3. Euronext Paris
SMI
  1. Schweizer Aktienindex
  2. Als Kursindex angegeben
  3. SIX Swiss Exchange
ATX
  1. Österreichischer Aktienindex
  2. Als Kursindex angegeben
  3. Wiener Börse
Dow Jones Industrial Average
  1. US-amerikanischer Aktienindex mit den 30 größten Unternehmen des Landes
  2. Als Kursindex angegeben
  3. NASDAQ, Börse New York
CSI 300
  1. Chinesischer Aktienindex mit den 300 größten Unternehmen des Landes
  2. Öfters als Performanceindex angegeben
  3. Börse Shanghai, Börse Shenzhen
Nikkei 25
  1. Japanischer Aktienindex mi den 225 größten Unternehmen des Landes.
  2. Als Kursindex angegeben
  3. Börse Tokio
Hang Seng
  1. Hongkong Aktienindex
  2. Als Kursindex angegeben
  3. Börse Hongkong Stock Exchange
BSE Sensex
  1. Indischer Aktienindex
  2. Als Kursindex angegeben
  3. Börse Bombay Stock Exchange
FTSE 100
  1. Britischer Aktienindex mit den 100 größten Unternehmen des Landes
  2. Als Kursindex angegeben
  3. Börse London
RTS-Index
  1. Russischer Aktienindex mit den 50 größten Unternehmen des Landes
  2. Als Kursindex angegeben
  3. Börse Moskau

Der Sektor- und Branchenindex

Die Sektor- und Branchenindizes bilden die Wertentwicklung einzelner wirtschaftlicher Branchen wie Banken, Automobilhersteller und Energieversorger ab. Somit gibt es Indizes, die zum Beispiel Technologieunternehmen oder Chemieunternehmen abbilden.

TecDAX
  1. Index der 30 größten deutschen Technologieaktien
  2. Kurs- und Performance Index relevant
  3. Frankfurter Wertpapierbörse
NASDAQ Composite
  1. Index der 3.000 größten US-amerikanischen Technologieaktien
  2. Als Kursindex angegeben
  3. NASDAQ

Strategieindex

Der Strategieindex folgt einer bestimmten Anlage-Strategie die ganz verschieden sein kann, wie zum Beispiel: „die höchsten Dividendenzahler von 2019“ oder auch „Shorten von Werten“ wie im Falle von ShortDAX. Dieser Strategieindex beinhaltet nicht nur Aktien, sondern kann auch andere Finanzprodukte wir Derivate aufnehmen.

ShortDAX
  1. Orientiert sich am DAX
  2. Öfters als Performanceindex berechnet
  3. Frankfurter Wertpapierbörse

Preisgewichtete Indizes berechnen

Der Kurs jeder einzelnen Aktie ist der Faktor, der den Wert des Index festlegt. Der Gesamtwert des Index wird anhand der Aufsummierung der einzelnen Aktienkurse und der anschließenden Division durch die Anzahl der Aktien im Index ermittelt. Aktien mit höheren Preisen haben deshalb eine höhere Gewichtung und somit auch mehr Einfluss auf die Performance des Index.

Der Dow Jones Industrial Average ist ein Beispiel für einen preisgewichteten Index.

Kapitalisierungsgewichtete Indizes berechnen

Der Kurs jeder enthaltenen Aktie wird nach ihrer Marktkapitalisierung berechnet, sodass größere Unternehmen einen höheren Prozentsatz in der Gewichtung erhalten. Der Gesamtwert des Index wird berechnet, indem die Börsenwerte jeder Aktie addiert werden und diese Summe durch die Gesamtzahl der Aktien geteilt wird. Dies bedeutet, dass Sektoren mit sehr großen Unternehmen, wie etwa der Bergbau- oder der Bankensektor, die nationalen Aktienindizes stark beeinflussen.

Der FTSE 100-Index ist ein Beispiel für einen kapitalisierungsgewichteten Index.

Zusammengesetzte Indizes berechnen

Einige Aktien, Indizes oder andere Variablen werden zusammengefasst und standardisiert, damit eine statistische Messung der Performance eines Marktes oder eines Sektors über einen gewissen Zeitraum erfolgen kann. Sie bieten eine nützliche Benchmark, mit der man das Portfolio eines Investors vergleichen kann. Zusammengesetzte Indizes können entweder preisgewichtet oder kapitalisierungsgewichtet sein - der Begriff „zusammengesetzt“ definiert nur, wie die Inhalte beschaffen wurden.

Der NASDAQ Composite ist ein Beispiel für einen zusammengesetzten Index.

Wie beeinflussen Dividenden die Indexwerte?

Dividendenzahlungen aus den Aktien eines Index führen im Allgemeinen dazu, dass der Index fällt. Das liegt daran, dass der Wert einer einzelnen Aktie am Ex-Dividenden-Tag oft um den Betrag der verkündeten Dividende sinkt.

Wenn Sie eine Futures-Position auf einen Index halten, werden erwartete Dividenden und Zinszahlungen in den Preis des Kontrakts miteinbezogen, sodass Sie von einem fallenden Indexkurs nicht betroffen sind.

Wenn Sie eine CFD-Long-Position für einen Index mit einem Unternehmen, das eine Dividende ausschüttet, halten, wird Ihnen die Dividende genauso ausgezahlt, wie den Aktionären des Unternehmens. Angenommen, Sie halten eine Long-Position bis zum Ende des Geschäftstages vor dem Ex-Dividenden-Tag, so hat dies in der Regel keine negativen Auswirkungen für Sie. Die Dividendenzahlung, die Sie erhalten, sollte die Verluste, die Sie durch den fallenden Index erleiden, ausgleichen. Wenn Sie zu diesem Zeitpunkt eine Short-Position offen haben, zahlen Sie stattdessen die Dividende.

Fazit zur Index-Berechnung

Um einen Überblick der verschiedenen Märkte oder Branchen zu haben, ist es ratsam, sich die verschiedenen Indizes anzuschauen. Deshalb sind Indizes ein gutes Hilfsmittel, um die Entwicklung verschiedener Märkte, Branchen oder einzelner Segmente zu:

  • beobachten
  • vergleichen
  • messen (Anlageerfolg)

Finden Sie mehr Informationen zu den weltweit wichtigsten Aktienindexkurse.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Traden mit Indizes

Heute bereits mit den weltweit wichtigsten Indizes handeln.

  • Niedrigster Wall Street-Spread marktübergreifend
  • Nur 1-Punkte-Spreads auf Deutschland 30 und FTSE 100
  • Einziger Anbieter mit 24-Stunden-Preisen

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Marihuana-Aktien, -Indizes und -ETFs handeln können.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.