Gamma Definition

Gamma ist ein Derivat von Delta: Die Beziehung zwischen dem Preis eines Derivats und dem zugrunde liegendernBasiswert.

Gamma ist die Bewegung von Delta in Bezug auf den Kurs des zugrunde liegenden Basiswerts.

Wenn eine Option* ein großes Gamma hat, ist seine Preisbewegung bezogen auf die Preisbewegung des zugrunde liegenden Basiswerts volatil. Dies erweitert sowohl Risiko, als auch Rendite, da jede Preisbewegung im zugrunde liegenden Markt in der Preisbewegung der Option vervielfacht dargestellt wird. Gamma ist immer am größten wenn ein Trade am Geld ist und am kleinsten, wenn er weit im Geld oder aus dem Geld ist.

Sie sind neu beim Optionshandel?

Erfahren Sie mehr über den Optionenhandel und wie Sie damit anfangen.

* Binäre-Optionen sind nur für professionelle Anleger verfügbar.

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Wie Sie uns erreichen

Unsere deutschsprachigen Mitarbeiter stehen Ihnen Montag bis Freitag zwischen 08:15 und 22:15 Uhr MEZ zur Verfügung.

Kostenfreie Hotline für Interessenten (09:00-19:00 Uhr):

0800 664 8454

International:
+49 (0)694 27 299 103
oder per E-Mail an
info.de@ig.com

Kostenfreie Hotline für Kunden:

0800 181 8831

International:
+49 (0)694 27 299 102
oder per E-Mail an
kundenberatung.de@ig.com

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.