Risiken werden nicht weniger

13.08.2018 – 07.15 Uhr (Werbemitteilung): Der deutsche Leitindex ist zuletzt wieder abgetaucht.

bg_bear
Quelle: Bloomberg

Der jüngste Kurssturz der türkischen Lira war für die Anleger ein gehöriger Dämpfer. Der andauernde und nicht enden wollende Handelsstreit zwischen den USA und China belastet ebenfalls die Stimmung auf dem Frankfurter Handelsparkett. Und mit Italien könnte der nächste Störenfried auf die Börsenbühne treten. Saisonal wird der August seinem Ruf als schlechter Monat bislang gerecht. Seit Ende Juli hat der DAX rund drei Prozent an Wert eingebüßt.

Der DAX dürfte heute mit Kursabschlägen in die neue Woche starten. Vorbörslich sehen wir das heimische Börsenbarometer bei 12.319 Punkten, etwa 0,8% unter dem Schlusskurs vom Freitag.  

 

Termine der Woche

In dieser Woche stehen hierzulande das Bruttoinlandsprodukt (BIP) für das zweite Quartal sowie die ZEW-Konjunkturerwartungen für August auf der Agenda. In den USA werden die Einzelhandelsumsätze sowie der Philly-Fed-Herstellungsindex veröffentlicht. Interessant könnte auch der Verbraucherpreisindex in der Eurozone sein. Die Berichtssaison läuft auf Hochtouren. Vor allem am Dienstag werden zahlreiche Unternehmen aus MDAX und TecDAX ihre Quartalsberichte präsentieren.

 

Charttechnik

Die vergangene Woche war aus charttechnischer Sicht eine kleine Katastrophe. Mehrmals wurde die Unterseite der Schiebezone bei 12.660 Punkten vergebens angerannt. Letztendlich musste sich der DAX zurückziehen. Am Freitag rutsche das heimische Börsenbarometer unter die waagerechte Trendlinie bei 12.490 Zählern. Nun könnte die nächste Unterstützung bei 12.188/12.176 Punkten ins Visier der Angebotsseite geraten. 

DAX auf Tagesbasis

DAX_081318
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt jeder Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, welche sie empfangen kann. Es wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die Nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Hebel und Margin

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Möglichkeiten zum Handel

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.