Verluste können Ihre Einlagen überschreiten

Kontakt

Neu bei IG: +4921188237044

Kunden-Hotline: +4921188237043

E: info.deu@ig.com

Starten Sie jetzt

Die Kontoeröffnung ist kostenfrei und dank der browser-basierten Plattform ist auch kein Download notwendig.

Individuell anpassbare Trading Technologie

Entdecken Sie unsere ausgezeichnete Web-Plattform und Apps für alle gängigen Endgeräte.

Kosten und Gebühren

Unsere Gebühren sind klar strukturiert. Sie wissen somit jederzeit welche Gebühren entstehen, wenn Sie bei uns handeln.

Spreads, Provisionen und Margins

Für alle nicht-Aktien CFDs zahlen Sie einen Spread. Für Aktien CFDs zahlen Sie eine geringe Provision.

Indizes

Indizes

Marktname Wert pro
Punkt
Verfügbarer
Spread
Margin pro
Kontrakt
Deutschland 30 24 Stunden 25€
 
1  
 
0,5%
FTSE 100 24 Stunden 10£
 
1
 
0,5%
 
Wall Street 24 Stunden 10$
 
1,8
 
0,5%
 
Australien 200 24 Stunden 25AUD
 
1  
 
0,5%
 

 

Gesamte Index-CFD Kontraktangaben aufrufen

Aktien

Aktien

Aktienkategorie Provision 
pro Transaktion
Min. Gebühr
(online)
Min. Gebühr
(Telefon)
Euro1 0,10%
 
10€
 
25€
 
US 2 Cent / Aktie
 
15$
 
25$
 
UK 0,10%
 
10£
 
15£
 

 

Beim Handel von Aktien CFDs handeln Sie zum tatsächlichen Marktpreis, ohne zusätzlichen Spread unsererseits. Stattdessen berechnen wir eine geringe Provision bei Eröffnung und Schließung Ihrer Position. In jedem Fall gilt eine Mindestgebühr.

 

Gesamte Aktien-CFD Kontraktangaben aufrufen

Forex

Forex

Forexpaar Wert pro
Pip
Minimum Spread Durchschnittl. Spread2 erforderliche Margin
EUR/USD 10$
 
0,6 0,70 0,5%
AUD/USD 10$
 
0,6 0,76 0,5%
EUR/GBP 10£
 
0,9 1,14 1%
GBP/USD 10$
 
0,9 1,28 1%

 

Gesamte Forex-CFD Kontraktangaben aufrufen

 

Rohstoffe

Rohstoffe

Marktname Wert eines
Kontraktes
Spread Margin pro
Kontrakt
Gold Kassa 100$
 
0,3 0,7%
 
Silber Kassa 50$
 
2 2%
 
Öl - US Rohöl 10$
 
6 1%
 
Öl - Brent Rohöl 10$
 
6 1%
 

 

Gesamte Rohstoff-CFD Kontraktangaben aufrufen

 

Finanzierungskosten und Zinsen

Kassa CFDs und Futures werden in Hinsicht auf die Finanzierungskosten und Zinsen unterschiedlich behandelt.

Kassa CFDs

Wenn Sie eine CFD Kassa-Position über Nacht halten (d.h. nach 23:00 Uhr MEZ), fällt eine Zinsanpassung auf Ihrem Konto an. Zur Berechnung wird der 1-monatige Interbank-Satz (z.B. EURIBOR) verwendet. Zinsen werden für CFD Long Positionen belastet und für CFD Short Positionen gutgeschrieben, vorausgesetzt der Interbank-Satz ist größer als 2,5%*.

Long Positionen

Wir berechnen eine Gebühr von 2,5%* über dem relevanten Interbank Satz.
 
Beispiel: Beträgt der relevante Interbank-Satz für einen Monat z.B. 0,5%, so werden (aufs Jahr gesehen) 3,00% berechnet.

Short Positionen

Sie erhalten den relevanten Interbank-Satz, abzüglich 2,5%*. Wenn der Interbank Satz größer als 2,5%* ist, werden die Zinsen Ihrem Konto gutgeschrieben; sollte der Satz kleiner als 2,5%* sein, werden die Zinsen Ihrem Konto belastet.
 
Beispiel: Beträgt der relevante Interbank-Satz für einen Monat z.B. 0,5%, so werden (aufs Jahr gesehen) 2,00% berechnet.

*Für Mini-und Micro Index Kontrakte betragen die Finanzierungskosten 3%.

Forex Positionen

Zur Berechnung der Zinsanpassung von Forex Positionen, die über Nacht gehalten werden, wird die die aktuelle Tom/Next Gebühr verwendet. Tom/Next ist die Differenz (in Pips) zwischen den gezahlten Zinsen zur Anleihe der Währung, die nominell über Nacht verkauft wird und den erhaltenen Zinsen für das Halten der Währung, die nominell gekauft wird.

Wie werden die Finanzierungskosten berechnet?

Aktienfinanzierung

Handelsgröße beschreibt die Anzahl der Aktien.

offizieller Schlusskurs beschreibt den Kurs des zugrunde liegenden Marktes um 23:00 Uhr MEZ.

Wenn Ihr Trade in GBP denominiert ist

Handelsgröße × offizieller Schlusskurs × LIBOR +/- 2,5% ÷ 365

Basierend auf LIBOR 1 Monat Tagesgeldsatz

Wenn Ihr Trade in USD denominiert ist

Handelsgröße × offizieller Schlusskurs × US LIBOR +/–2,5% ÷ 360

Wenn Ihr Trade in EUR denominiert ist

Handelsgröße × offizieller Schlusskurs × EURIBOR +/–2,5% ÷ 360

In der Formel wird ein Zähler von 360 Tagen für deutsche und sonstige Aktien verwendet und 365 Tage für britische und südafrikanische Aktien sowie Aktien aus Singapur.

 

Finanzierung für Forex und Kassa Metalle

Der Tom-Next Satz wird zur Berechnung der Finanzierungskosten für Forex und Kassa Metalle Positionen angewendet..

Beispiel für den Tom-Next Satz: -1,39/-0,39.

-0,39 würde angewendet werden, um die Finanzierungskosten für eine Long Position zu berechnen.

-1,39 würde angewendet werden, um die Finanzierungskosten für eine Short Position zu berechnen.

Handelsgröße x (Tom-Next Rate + Bearbeitungsgebühr)

Handelsgröße beschreibt den gesamten Lot-Wert (Gesamtanzahl der Lots x Wert pro Lot)

Tom-Next ist der Inter-Banken-Swap-Satz für dieses Devisenpaar oder Metall.

Bearbeitungsgebühr von höchstens 0,3% p.a. (0,8% für Mini Kontrakte)

Die Finanzierung für 3 Tage wird Ihrem Konto an einem Mittwoch belastet.

Finanzierung anderer Märkte

Handelsgröße beschreibt den gesamten Kontraktwert (Kontraktanzahl x Wert eines Kontrakts).

Offizieller Schlusskurs beschreibt den Kurs des zugrunde liegenden Marktes um 23:00 Uhr MEZ.

Wenn Ihr Trade in GBP denominiert ist

Handelsgröße × offizieller Schlusskurs × LIBOR +/- 2.5% ÷ 365. Basierend auf LIBOR 1 Monat Tagesgeldsatz

Wenn Ihr Trade in USD denominiert ist

Handelsgröße × offizieller Schlusskurs × US LIBOR +/–2.5% ÷ 360

Wenn Ihr Trade in EUR denominiert ist

Handelsgröße × offizieller Schlusskurs × EURIBOR +/–2.5% ÷ 360

Bitte beachten Sie: Wenn Sie einen nicht-standardisierten GBP-denominierten Index CFD oder einen Mini Kontrakt traden, beträgt der Finanzierungssatz +/-3% anstelle von +/-2.5%.

Forwards

Wir bieten Forwards für Indizes und Rohstoffe an, die zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft verfallen. Zinszahlungen für Forwards sind bereits im zugrunde liegenden Marktpreis enthalten. Dies macht es einfacher, Ihr Break-Even-Level für Ihren Trade zu identifizieren.

Aktienindex Forward
Spread
Rohstoff Forward
Spread
Deutschland 30 6
 
Gold Kassa 0,6
 
Wall Street 6
 
Silber Kassa 3
 
FTSE 100 4
 
Öl - US leichtes Rohöl 6
 
Weitere Indizes
 
Weitere Rohstoffe
 

Handelsbeispiel: Kassa vs. Forward (inkl. Finanzierung)

Unser Markt / Spread

Index

Handelsspread (09:00 - 17:30 Uhr)

Wert eines Standard-kontraktes

Erfordl. Margin pro Standardkontrakt

FTSE 100 Kassa 1 10£ 0,5%
FTSE 100 Forward 4 10£ 0,5%

Wir berechnen einen etwas höheren Spread für Future Märkte, da die Finanzierungskosten über Nacht dort schon enthalten sind.

Verkauf oder Kauf

In diesem Beispiel vergleichen wir den Verkauf eines FTSE 100 Kassa Trades bei 6401,5 und eines FTSE 100 Forward Trades bei 6398,0.

Kassa: 6401,5 / 6402,5

Forward: 6398,0 / 6402,0

Handelsgröße

Kassa und Forward: 3 Kontrakte (10£ pro Kontrakt).

Erforderliche Margin

Die Margin zur Eröffnung beider Trades wird auf die gleiche Art und Weise berechnet.

Kassa: 3 Kontrakte x 10£ x 6401,5 x 0,5% = 960,23£

Forward: 3 Kontrakte x 10£ x 6398,0 x 0,5% = 959,70£

Was passiert als Nächstes?

In den nächsten 30 Tagen fällt der Markt und Sie entscheiden sich Ihre Position zu schließen, indem Sie dieselbe Größe kaufen.

Kassa: 6309,5 / 6310,5

Forward: 6308,0 / 6312,0

Finanzierungskosten

Kassa:

Für jeden Tag, den Sie Ihre Position halten, fällt eine Finanzierungsgebühr an. Diese wird wie folgt berechnet:

[Finanzierungssatz] x [Durchschntl. Nominalwert Ihres Trades] x [Anzahl der Tage / 365]

Für eine Long Position, berechnen wir 2,5% über dem relevanten Interbank-Satz. Für Short Positionen, wie in diesem Beispiel, berechnen wir den entsprechenden Interbank-Satz minus 2,5%.

In diesem Beispiel:

  • Der Interbank-Satz liegt bei 0,49%. Unser Finanzierungssatz beläuft sich somit auf 0,49% - 2,5% = -2,01%.
  • Der durchschnittliche Nominalwert Ihrer Position liegt bei 6350 x 10£ pro Kontrakt x 3 Kontrakte = 190.500£

Daher: -2,01% x 190.500£ x 30 Tage/ 365 Tage= 314,72£

Forward: Die Finanzierungskosten sind bereits im Spread enthalten, sodass Sie keine zusätzlichen Finanzierungskosten zahlen, während Ihre Position offen ist.

Bruttogewinn

Der Bruttogewinn wird anhand der Differenz zwischen Ihrem Eröffnungs- und Schließungslevel berechnet

Kassa: 6401,5 – 6310,5 = 91 x 30£ pro Punkt = 2.730£

Forward: 6398 – 6312 = 86 x 30£ pro Punkt = 2.580£

Zusammenfassung der Kosten

Kassa: 1-Punkt IG Spread (inbegriffen) und 314,72£ Finanzierungskosten

Forward: 4-Punkte IG Spread (inbegriffen) und keine zusätzlichen Finanzierungkosten

Nettogewinn

Kassa: 2.730£ - 314,72£ = 2.415,28£

 

Forward: 2.580£ - 0£ = 2.580,00£

Was wäre wenn...

Kassa: Der Markt stattdessen um 91 Punkte gestiegen wäre: 91 x 30£ + 314,72£ = 3.044,72£ Nettoverlust

Forward: Der Markt stattdessen um 86 Punkte gestiegen wäre: 86 x 30£ = 2.580£ Nettoverlust

Den Handel kostenlos testen

Eröffnen Sie ein kostenloses Demokonto und üben Sie den Handel in einem risikofreien Umfeld mit 10,000€ virtuellem Guthaben.

Sie wollen wissen, wie man Märkte findet, Trades platziert und das beste aus unserer Plattform herausholt? Testen Sie unsere interaktive Plattformvorschau.

Die Margin bei IG verstehen

Der Marginhandel erlaubt Ihnen, an den weltweiten Finanzmärkten zu partizipieren und dabei nur einen Bruchteil des üblichen Kapitals zu hinterlegen.

Die Marginanforderungen bei IG sind mit die niedrigsten in der CFD Branche. Durch unsere Margingruppen können wir niedrige Prozentsätze für einen Großteil der Positionen anbieten.

Erfahren Sie mehr über die Margin bei IG

Zusätzliche Leistungen und Gebühren

Direct Market Access (DMA)

Die Nutzung unserer DMA-Technologie ist für den Handel von Forex und Aktien CFDs kostenfrei. Jedoch existiert für Aktien CFDs eine wiedererstattbare Börsengebühr für den vollen Zugriff auf DMA Kurse.

Live Preis Datenfeeds

Der Bezug von Live-Daten Feeds wie etwa für XETRA beinhaltet eine monatliche Gebühr. Diese entfällt, wenn Sie die erforderliche Anzahl an Trades pro Monat tätigen.

Gebühr für fehlendes Pflichtformular

Wir stellen Kunden, die sich auf Grund der Durchführung eines US-Aktien-Trades für eine Dividendenanpassung qualifiziert haben, eine Gebühr über 50 USD in Rechnung, wenn vor dem Auszahlungstag noch kein verbindliches W-8 oder W-9 Formular eingereicht wurde.

ProRealTime Charts

Sie können kostenfrei auf ProRealTime Charts zugreifen, sofern Sie innerhalb eines Kalendermonats mindestens vier Transaktionen tätigen. Falls diese Anforderungen nicht erfüllt werden oder Ihre Handelsaktivitäten einen sehr geringen Wert aufweisen, so wird am letzten Tag jedes Kalendermonats eine Gebühr von 30 € berechnet.

Inaktivitätsgebühr

Wir berechnen eine monatliche Inaktivitätsgebühr in Höhe von 14€ zum Monatsersten, wenn seit 2 oder mehr Jahren keine Handelsaktivitäten mehr auf Ihrem Konto verzeichnet wurden. 

Gebühren von Drittanbietern:

  • Gebühren für Kreditkartenzahlungen
  • Taggleiche Überweisung unter 100£ (15£)

FAQs zu unseren Gebühren und Finanzierungskosten

Wie sind die Handelszeiten?

Unsere Büros sind in der Regel 24 Stunden am Tag zwischen 00:00 Uhr am Montag (22:00 Uhr am Sonntag für Forex) und 23:00 Uhr am Freitag geöffnet.

Die Handelszeiten variieren je nach Markt, die deutschen Standard Handelszeiten sind von 09:00-17:30 Uhr.

Warum zahle ich Finanzierungsgebühren für CFD Positionen, die über Nacht gehalten werden?

Der Handel bei IG ist immer mit einem Hebel verbunden. Dies bedeutet, dass die Margin, die Sie hinterlegen um eine Position zu eröffnen, nur ein Bruchteil des Gegenwertes der Position ausmacht, und wir Ihnen den ausstehenden Betrag leihen. Schließen Sie die Position am selben Tag, fallen keine Zinsen an. Sollten Sie die Position über Nacht offen halten, fallen Zinsen an für den Betrag, den Sie sich geliehen haben.

Für Aktien und Index Positionen basiert die Gebühr auf der Interbankrate der Währung, in der Sie handeln, plus oder minus einer Bearbeitungsgebühr, je nachdem ob Sie long oder short sind.

Bei Devisen und Kassa Metallen fällt der TomNext Satz an, zuzüglich einer kleinen Bearbeitungsbühr.

Bei Rohstoffen und Forwardkontrakten fallen keine Zinsen an, da diese im Spread bereits enthalten sind.

Sind die Gebühren fix oder variieren Sie?

Spreads

Aktien CFDs reflektieren den zugrunde liegenden Marktpreis und unterliegen einer Kommission. Wir bieten unseren CFD Tradern dabei engste Spreads für Standard Kontrakte und weitere Spreads für einige Mini und Micro Kontrakte.

Unsere Forex Spreads variieren je nach zugrunde liegender Marktliquidität. Je liquider der Markt, desto enger sind unsere Spreads – bereits ab 0.6 Pips. Wenn sich der zugrunde liegende Marktspread weitet, so vollzieht auch unser Kurs diese Bewegung nach - jedoch nur bis zu unserer maximalen Obergrenze.

Unsere Aktien-Index Spreads variieren je nach Tageszeit. Während der zugrunde liegenden Handelszeiten bieten wir unseren Standard und engsten Spread z.B. 1 Punkt für Deutschland 30. Wenn wir out-of-hours Kurse stellen, mit denen Sie vom 24-Stunden Handel profitieren können, bieten wir einen weiteren Spread.

Provision

Unsere Provision variiert je nach Herkunftsland Ihrer gewählten Aktie. So unterliegen deutsche Aktien beispielsweise einer Provision von 0,05%, während für US Aktien eine Kommission von 2 Cents pro Aktie berechnet wird. Für ausführlichere Informationen zur Kommission werfen Sie bitte einen Blick auf unsere Kontraktangaben für Aktien CFDs.

Finanzierung über Nacht

Die Finanzierungskosten für Positionen, die über Nacht gehalten werden, werden mittels des jeweiligen Interbankensatz für Indizes- und Aktien-Trades berechnet. Die Gebühr für Forex Trades werden mit Hilfe des Tom/Next Satz berechnet. Diese Sätze ändern sich täglich und haben somit auch Auswirkungen auf die täglichen Finanzierungsgebühren. Mini und Micro CFD Kontrakte unterliegen einem höheren Finanzierungssatz.

Wann sollte ich eine Forward-Position handeln?

Für Forward Trades gibt es keine Finanzierungskosten über Nacht, da diese bereits im weiteren Spread miteingebaut sind. Deshalb bieten sich Forwardkontrakte weniger für den kurzfristigen Handel an. Für den längerfristigen Trade bietet sich dieser jedoch besser an, da alle Zinsen mit im Spread inbegriffen sind und somit eine bessere Übersicht über die Kosten der Positionsführung bieten.

Nicht-Aktien
Märkte
Spread
Deutschland 30
 
6
Wall Street
 
6
Gold
 
0,6
Silber
 
3

Gibt es eine Gebühr für die Währungskonvertierung?

CFD Trades, die in einer anderen Währung, als die Ihrer Basiskontowährung durchgeführt werden können einer Währungsumrechnungsgebühr unterliegen. Unsere Standardeinstellung für alle Kunden ist die sofortige Konvertierung. Wenn Ihre Position geschlossen ist, werden alle Gewinne und Verluste in Ihre Basiswährung konvertiert bevor Sie Ihrem Konto gutgeschrieben werden. Dies schließt Gebühren wie z.B. Finanzierung, Provision oder Dividende mit ein. Darüber hinaus bieten wir auch eine tägliche, wöchentliche oder monatliche Konvertierung an. Unsere Standardgebühr beträgt 0,3%.

Bieten Sie garantierte Stops an?

Ja, wir bieten Ihnen garantierte Stops, für die eine kleine, einmalige Gebühr anfällt, falls der Stop greifen sollte. Für Aktien beläuft sich diese beispielsweise auf 0,3% des zugrunde liegenden Transaktionswerts.

Was ist der Interbank und Tom/Next Satz?

Der Interbanksatz ist ein Zinssatz, der unter Banken für kurzfristige Anleihen anfällt. Dieser bildet einen Schlüsselindikator für die Entwicklung anderer Zinssätze, weswegen wir diesen verwenden, um die anfallenden Gebühren bei Aktien und Indexpositionen zu berechnen.

TomNext ist der Zinssatz, der zur Berechnung des Eröffnungskurses beim Rollen einer FX Position verwendet wird. Es handelt sich hierbei um eine Industrienorm, die von den unterschiedlichen Zinssätzen der jeweiligen Währungen, als auch der Erwartung des Marktes in Hinblick auf die Zinskursentwicklung, hergeleitet wird.

Was ist der Spread?

Der Spread ist die Differenz zwischen unserem Kauf- und Verkaufpreis. Wir leiten diesen Preis vom Wert des zugrunde liegenden Marktes ab.

1 Euro umfasst: Belgien, Irland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Niederlande, Portugal, Spanien

2 Durchschnittlicher Handels-Spread für zwölf Wochen bis zum 07. Oktober 2016. Angaben zum Minimum-Spread finden Sie in den entsprechenden CFD Kontraktangaben.