Die besten Biotech Aktien

(Werbemitteilung): BioTech Aktien befinden sich in einem schwierigen Gesamtmarktumfeld, was durch eine steigenge Volatilität, und politischen Druck im Gesundheitssektor hervorgerufen wurde.

Trotz Wachstum im BioTech-Sektor sind die BioTech-Werte seit 2015 im langsamen Vorwärtsgang. Die Biotech Branche ist von den Erfolgen in anderen Sektoren wie Digitalisierung und Robotik überdeckt. Zwar wurden Biotech Aktien als riskant eingestuft, doch durch viele neue innovative Medikament-Entwicklungen sowie marktreife Medikamente haben sich die Brancheführer zu soliden Börsenwerten entwickelt. Das macht sie für Anleger interessant. Einer der wichtigsten Wachstumstreiber der Pharmabranche sind zum Beispiel Krebsmedikamente und Therapien gegen seltene Erkrankungen.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen die Besten BioTech Aktien in 2018

Der NASDAQ BioTechnologie Index

Der NASDAQ BioTechnologie Index wurde im November 1993 eingeführt. Unternehmen, die beim NASDAQ gelistet sind, sind von der Biotech- oder Pharmabranchen. Um im BioTech Index gelistet zu werden müssen die BioTech Unternehmen im NASDAQ notiert sein und mindestens 200 Millionen US-Dollar mit einem täglichen Handelsvolumen von 100.000 Aktien erbringen.

Seit der Notierung in 1993 bis 2015 zeigte dieser Index eine starke Leistung, jedoch erlebt die BioTech Aktien seit 2015 große Schwankungen.

Biotech Unternehmen: Die besten Biotech Aktien

  1. Amgen
  2. Halozyme
  3. Celgene
  4. Gilead
  5. Innovate Bippharmaceuticals
  6. Arrowhead Pharmaceuticals
  7. Endozyten

1. Amgen

Amgen ist eines der führenden Biotech Unternehmen der Welt und wurde 1980 gegründet. Die Firma wurde im Jahr 1983 an der US-amerikanischen Technologiebörse NASDAQ gelistet und ist das weltweit größte und unabhängige Biotech Unternehmen.

Beispiele der Forschungsschwerpunkte des Amgen Biotech Unternehmen sind Bereiche in Blut-und Knochenkrankheiten, Nierenkrankheiten, Krebs sowie Diabetes. Die Amgen Research (München) GmbH wurde Anfang 2012 gegründet und vertieft sich in die Forschung & Entwicklung im Bereich von Onkologie.

Seit 1993 bis Mitte 2018 über einen Anstieg von ca. 2000% der Amgen Inc Aktien und kam Mitte 2018 auf einen Börsenwert von über 115 Milliarden USD. Amgen Aktien sind seit 2011 in einem starken Aufwärtstrend.

2. Halozyme

Halozyme ist im Gegensatz zu den anderen gelisteten Firmen ein kleineres Biotech Unternehmen das sich in die Entwicklung neuartiger Krebstherapien vertieft.
Die US-amerikanische Biotechnologie Firma wurde in 1998 gegründet und ging in 2004 an die Börse.
Die Aktien der Halozyme Therapeutics Inc erreichten Ihr Allzeithoch von 24,67 USD Mitte 2015 und fielen Anfang 2016 auf 10,09 USD. Nach diesem Absturz regenerierten sich die Halozyme-Aktien in einen neuen Aufwärtstrend.

3. Celgene

Celgene ist ein US-amerikanisches Biotech Unternehmen und wurde im Jahr 1980 gegründet. Die drei Geschäftsbereiche sind Hämatologie, Immunkrankheiten und eine vertiefte Spezialisierung in der Herstellung von Arzneimittel gegen Krebserkrankungen.

Die Firma investiert bis zu 30 % des jährlichen Umsatzes in Forschung und Entwicklung und kooperiert mit ungefähr 40 anderen Pharmaunternehmen. Im April 2014 bezahlte Celgene 710 Millionen US-Dollar für die Rechte an GED-301. Die Firma berichtete im Oktober 2017, dass die GED-301 Studie, die Morbus Crohn behandelt, durchgefallen sei. Ein weiterer Schlag: Celgene verfehlte im dritten Quartal 2017 die Umsatzerwartungen und senkte seine Prognose für 2017 und auch seine langfristigen Aussichten.

Celgene Aktien erreichte einen Anstieg von 305 Prozent zwischen Juli 2012 und Juli 2017. Das Unternehmen ist auf 63 % seines Gesamtumsatzes auf das Medikament Revlimid angewiesen. Seit Oktober 2017 hat die Celgene Aktie wegen Rückschlägen in der Pieline gelitten und rutschte von 145 USD auf 98 USD. Trotz Rückschlägen erreichte die Firma (Ende 2017) einen Umsatz von 13.003 Millionen US-Dollar was 1,774 Milliarden US-Dollar mehr ist denn das Jahr zuvor.

Das Unternehmen erreichte seinen größten Umsatzsprung von 9,256 Milliarden USD (2015) auf 11,229 Milliarden USD (2016). Die Prognose des Unternehmens ist, dass der Umsatz bis zum Jahr 2020 auf ungefähr 21 Milliarden US-Dollar wachsen sollte.

4. Gilead

Gilead wurde 1987 gegründet, startete 1992 an der Nasdaq und erzielte 86.25 Millionen US-Dollar. Gilead Sciences ist ein US-amerikanisches Pharmazie- und Biotechnologieunternehmen und vertieft sich in die Bereiche von Therapien für HIV, Hepatitis B, Hepatitis C und Influenza.

Gilead Sciences Inc (Alle Sitzungen)-Aktien waren in einen starken Aufwärtstrend von September 2010 und erreichten im Juni 2015 ein Allzeithoch von 117,49 US-Dollar. Der Umsatz fiel 2016 von 30,390 Milliarden US-Dollar auf 26 Milliarden US-Dollar im Jahr 2017. Schuld sei die verstärkte Konkurrenz anderer Kerngeschäfte für Hepatitis C und HIV. In 2017 kaufte Gilead die Biotechfirma Kite Pharma für rund 11,9 Milliarden Dollar um sich im Markt der Krebshandlungen weiter zu entwickeln.

Gilead-Aktien bewegen sich im Moment in einem Seitwärtstrend.

5. Innovate Biopharmaceuticals

Innovate Biopharmaceuticals entwickelt Arzneimittel für Autoimmune und Entzündungskrankheiten und nahm den öffentlichen Handel im Januar 2018 auf. Die Firma beschloss eine Fusion mit Monster Digital, Importeur von Speicher und Sportkameras. Diese außergewöhnliche Zusammenarbeit sollte die Firma voranbringen und erlang den Weg an Nasdaq. Die Innovate Biopharmaceuticals Inc Aktien erreichten einen 2017 Jahresende Rendite von 3,260 %.

Die Firma plant vor Ende 2018 noch den Beginn der klinischen Phase-3-Studie zur Behandlung der Zöliakie.

6. Arrowhead Pharmaceuticals

Arrowhead Pharmaceuticals ist ein US-amerikanisches Unternehmen und wurde 1989 gegründet. Die Firma ist seit Ende Oktober 2000 börsennotiert. Das Unternehmen erhielt von Amgen insgesamt 56.5 Million US-Dollar.

Die Arrowhead Research Corp Aktien befinden sich seit Juli 2017 in einem Aufwärtstrend und stiegen mehr als 260 % in 2018.

7. Endocyte

Endocyte, ein US-amerikanisches Unternehmen wurde 1996 gegründet und ist seit 2011 an der Börse notiert. Die Firma entwickelt neue Behandlungen für Prostatakrebs.

Ende Oktober 2018 vereinbarte Novartis, ein Schweizer Arzneimittelhersteller das Unternehmen Endocyte für 2,1 Milliarden US-Dollar zu kaufen. Die Endocyte Aktien legten nach dieser Nachricht zu und resultierte in einen Sprung von 15.87 US-Dollar (17. Oktober) auf 23.39 US-Dollar (18. Oktober). Die Zusammenarbeit soll verschiedene Bereiche stärken besonders in der Behandlung von Prostatakrebs.

Endocyte Inc Aktien stiegen in 2018 um 400 %.

Was beeinflusst Biotechnologie Aktien?

Bis zu 85 % des BioTech Sektors werden von US-Unternehmen dominiert.

Aktien von Biotech Unternehmen profitieren von der wachsenden Mittelschicht, die sich Heil- und Hilfsmittel für die Gesundheit leisten kann. Angehende Forschung in den Bereichen von Krebs und Gentherapie bleibt ein wichtiger Markt für die einzelne Biotech Unternehmen. Durch die erfolgreichen Zulassungen vieler Medikamente der kleineren Unternehmen in der Biotech Industrie wurden viele große Pharma-Firmen aufmerksam und müssen nun mithalten.

Für Anleger kann Trading von Biotech Aktien ausgesprochen riskant sein, kann sich jedoch auch lohnen durch viele anstehende Produkt-Pipelines verschiedener Unternehmen und Integrationen von Firmen die zu Aufschwungsphasen führen können wie Endocyte wo die Aktien um 400 % in einem Jahr anstiegen.

Aussichten in der Biotechnologiebranche

Biotech Aktien werden von verschiedenen Marktaspekten beeinflusst: seien es politische Unsicherheiten in der Gesundheitspolitik, steigende Steuersätze und hohe Preise für verschreibungspflichtige Arzneien. Die Reaktion der Anleger zeigen sich in den stark volatilen Biotech Börsenmarkt aus.

Biotechnologie ist öfter langen Zeiträumen ausgesetzt, von den Entwicklungsphasen bis hin zum eigentlichen Verkauf der Produkte. Des Weiteren scheitern viele Medikamente und Forschung Pläne öfters sogar in den letzten Genehmigungsphasen. Deshalb ist der Biotech Markt und seine einzeln gelisteten Unternehmen einen riskanten Handel durch die hohe Volatilität und eine konkrete Prognose für den Wert von Biotech Aktien schwierig einzuschätzen.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Erkunden Sie die Märkte mit unserem kostenfreien Kurs

Entdecken Sie mit diesem Online-Kurs der IG Academy die Vielzahl der verschiedenen Märkte, auf denen Sie handeln können – und erfahren Sie, wie die Märkte funktionieren.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Marihuana-Aktien, -Indizes und -ETFs handeln können.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 68 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.