VWAP Definition

Was bedeutet VWAP?

VWAP ist die Abkürzung für „Volumen-Weighted Average Price“ (dt. volumengewichteter Durchschnittspreis). Es ist ein Tool zur technischen Analyse, das das Verhältnis zwischen dem Kurs eines Basiswertes und dessen gesamten Handelsvolumen zeigt. Mit Hilfe von VWAP können Trader und Investoren den Durchschnittskurs berechnen, zu dem eine Aktie über einen bestimmten Zeitraum gehandelt wird. Der VWAP ist eine Handelsbenchmark, die häufig von passiven Investoren verwendet wird, z.B. im Falle von Pensions- oder Investmentfonds, aber auch von Tradern, mit dem Zweck, einen guten Verkaufs- bzw. Kaufpreis einer Aktie festlegen zu können.

Der VWAP wird wie folgt berechnet:

VWAP = ∑(Anzahl der gekauften Basiswerte x Kurspreis) / Gesamtanzahl von Aktien, die an diesem Tag gekauft wurden

Bei der Standardberechnung des VWAP können alle Transaktionen an einem bestimmten Tag oder in einem bestimmten Zeitraum berücksichtigt werden. Der VWAP-Indikator wird auf Charts als Linie dargestellt. Der VWAP wird mit dem gleitenden Durchschnitt verglichen. Wenn der Preis die VWAP-Linie überschreitet, weist es auf eine Aufwärtstendenz des Markts hin, wenn er aber darunter geht, wird ein Rückwärtstrend auf dem Markt signalisiert.

Entdecken Sie unsere Tools zur technischen Analyse

Erfahren Sie mehr über unsere Online-Handelsplattform inklusive unserer interaktiven Charts.

Vor - und Nachteile des VWAP

Vorteile

Der VWAP-Indikator wird auch bei Trading-Algorithmen verwendet. So können Trader und Investoren den optimalen Kauf- und Verkaufspreis in Bezug auf das Handelsvolumen auf dem Markt festlegen. Durch das Sichern einer hohen Liquidität können Händler üblicherweise mit geringeren Transaktionskosten und der besten Ausführung rechnen. Der VWAP ist besonders nützlich beim Handeln einer großen Anzahl von Aktien. Der Versuch, ein großes Aktienvolumen zu kaufen, könnte eine künstliche Preissteigerung verursachen. Indem Trader den VWAP nutzen, können sie sicherstellen, dass das Handelsvolumen des gewünschten Basiswertes keine erhöhte Nachfrage verursacht.

Nachteile

Beim Nutzen des VWAP-Indikators können Trader auch auf einige Schwierigkeiten stoßen. Die meisten Probleme haben ihren Ursprung in der Tatsache, dass der VWAP-Indikator kumulativ, basierend auf Tickdaten berechnet wird, deren Anzahl sich im Laufe des Tages erhöht.

Durch den zunehmenden Datensatz kann es zu einer Verzögerung in der Berechnung des VWAP kommen. Aus diesem Grund analysieren die meisten Trader und Investoren einen VWAP in Bezug auf einen ein- oder fünfminutigen Zeitrahmen.

Erweitern Sie Ihr Trading-Wissen

Entdecken Sie IG Academy und finden Sie heraus wie Sie mit unseren interaktiven Kursen, Webinaren und Seminaren Ihr Trading-Wissen ausbauen können.

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Wie Sie uns erreichen

Unsere deutschsprachigen Mitarbeiter stehen Ihnen Montag bis Freitag zwischen 08:15 und 22:15 Uhr MEZ zur Verfügung.

Kostenfreie Hotline für Interessenten (09:00-19:00 Uhr):

0800 664 8454

International:
+49 (0)694 27 299 103
oder per E-Mail an
info.de@ig.com

Kostenfreie Hotline für Kunden:

0800 181 8831

International:
+49 (0)694 27 299 102
oder per E-Mail an
kundenberatung.de@ig.com

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.