CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.

Trading-Idee der Woche: Jahresendrallye

Jede Woche eine neue Trading-Idee: In dieser Kolumne diskutieren wir wöchentlich einen neuen spannenden Markt – entdecken Sie interessante Anregungen für Ihr Trading.

Quelle: Bloomberg

Viele Trader handeln an den Börsen nicht nach ihrer persönlichen Meinung, sondern nach aus der Historie abgeleiteten Wahrscheinlichkeiten. Weitgehend unabhängig von der Nachrichtenlage suchen sie nach Gelegenheiten, bei welchen rein statistisch betrachtet überdurchschnittlich hohe Erfolgschancen bestehen könnten. Saisonale Muster sind dabei ein gern verwendetes Hilfsmittel.

Jede Regel hat ihre Ausnahmen

Selbstverständlich sind vergangene Wertentwicklungen an den Börsen niemals ein verlässlicher Indikator für zukünftige Wertentwicklungen. Zumal es zu jeder sogenannten Börsenregel stets Fälle gibt, in denen genau das Gegenteil passiert ist. Trotzdem lassen sich aus der Vergangenheit heraus gewisse Muster beobachten, die sich in der Börsenhistorie häufig abgebildet haben. Zu nennen ist hier zum Beispiel die Teilung der Aktienmärkte in zwei „Börsenjahreszeiten“. So hat etwa der DAX in der Vergangenheit (von Beginn der DAX-Berechnung Ende 1987 bis Ende Oktober 2022) in den Monaten November bis April im historischen Durchschnitt klar besser abgeschnitten als im Zeitraum Mai bis Oktober.

Unterschiede bei der durchschnittlichen Monatsperformance

April, Dezember, November und Oktober haben sich bei der isolierten Monatsbetrachtung (immer vom Ende des Vormonats bis zum Ende des genannten Monats gerechnet) in dieser Reihenfolge bislang als die vier Monate mit der durchschnittlich besten Performance dargestellt. Zudem gab es hier öfter eine positive als eine negative Monatsperformance. Das sah im August und im September in der genannten Phase anders aus. Auch in diesem Jahr verlor der DAX in diesen beiden Monaten an Wert, während es im Oktober und der ersten Novemberhälfte mit den Kursen wieder bergauf ging.

Der Begriff der Jahresendrallye

Wegen der in dem genannten Zeitraum nicht nur am deutschen Aktienmarkt vergleichsweise guten Entwicklung in den letzten drei Monaten des Jahres wird rund um das Parkett zu dieser Jahreszeit gerne von einer Jahresendrallye gesprochen. Diesen Begriff werden die meisten Trader irgendwann und irgendwo schon einmal gehört haben. Wobei nicht jeder damit dasselbe meint. In einigen Fällen bezieht sich der Ausdruck auch auf einen deutlich kürzeren Zeitraum rund um Weihnachten und Silvester. In den meisten Fällen handelt es sich aber um das hier beschriebene „Phänomen“.

Wenn die Rallye ausbleibt…

Dass diese von vielen Anlegern womöglich auch in diesem Jahr herbeigesehnte Rallye zum Jahresende hin natürlich auch ins Wasser fallen kann, hat sich zuletzt im Jahr 2018 gezeigt, als der DAX von Ende September bis zum Jahresende recht deutlich an Wert verlor. Die Jahre 2000 und 2008 sind weitere Beispiele für eine negative Performance im Schlussquartal. In diesen drei Jahren musste der deutsche Leitindex auch über die gesamten zwölf Monate betrachtet Verluste hinnehmen. Im laufenden Kalenderjahr steht der DAX aktuell (Schlusskurs vom 22. November) ebenfalls im Minus. Die bisherige Performance im vierten Quartal ist indes deutlich positiv verlaufen. Final lässt sich festhalten, dass Saisonalität allein nicht das solideste Trading-Setup darstellt. Gleichwohl können saisonale Trends und Tendenzen sinnvoll in die Entwicklung der eigenen Trading-Ideen eingebunden werden.

Verschiedene Wege, um zu investieren

Anleger haben verschiedene Möglichkeiten, Trends zu nutzen. Für Marktteilnehmer, die eher kurzfristige Bewegungen handeln möchten, bietet IG verschiedene Möglichkeiten, gehebelt an der Kursentwicklung etwa des DAX oder anderer Aktienindizes zu partizipieren – sowohl in fallenden als auch in steigenden Märkten.

Steht man auf der Verkäuferseite (Put) und meint, dass beispielsweise der DAX in Zukunft fällt, könnten sich Turbozertifikate von IG mit einem Knock-out-Level oberhalb des gegenwärtigen Kursniveaus anbieten. Bullisch eingestellte Trader (Call), die meinen, dass der DAX in Zukunft steigt, könnten hingegen in umgekehrter Weise Knock-out-Levels unterhalb der aktuellen Kurse im Blick behalten. Weiterführende Informationen zu Widerstands- oder Unterstützungsbereichen sowie weiteren markanten Chartformationen finden Sie in der IG Academy.

Bitte beachten Sie folgende Risiken:

Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente. Das Traden in diesen Finanzinstrumenten birgt das hohe Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Die in diesem Dokument wiedergegebenen Informationen beruhen zum Teil auf allgemein zugänglichen Quellen und Daten Dritter. IG Europe GmbH übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.

Die Informationen wurden einzig zu Informations- und Marketingzwecken erstellt. Die Informationen stellen keine Anlageberatung, keine Anlageempfehlung und keine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung von Finanzinstrumenten dar. Dieses Dokument ist keine Anlageempfehlung im Sinne des Art. 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 vom 16. April 2014 und der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958 vom 9. März 2016 sowie der Art. 36 und 37 der Delegierten Verordnung (EU) 2017/565 vom 25. April 2016 und genügt deshalb nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit von Anlageempfehlungen und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handelns im Zusammenhang mit der Veröffentlichung von Anlageempfehlungen.

Es wird keine Gewähr für die Geeignetheit und Angemessenheit der dargestellten Finanzinstrumente sowie für die wirtschaftlichen und steuerlichen Konsequenzen einer Anlage in den dargestellten Finanzinstrumenten und für deren zukünftige Wertentwicklung übernommen. Die in der Vergangenheit erzielte Performance ist kein Indikator für zukünftige Wertentwicklungen. Aussagen über zukünftige wirtschaftliche Entwicklungen basieren grundsätzlich auf Annahmen und Einschätzungen, die sich im Zeitablauf als nicht zutreffend erweisen können. Eine Anlage in Finanzinstrumente jeglicher Art kann mit dem Risiko eines erheblichen Wertverlustes oder sogar Totalverlust einhergehen. Vor einer Anlageentscheidung sollte der Rat eines Anlage- und Steuerberaters eingeholt werden. Dargestellte Finanzprodukte sind möglicherweise nicht für jeden Anleger geeignet.

IG und IGE besitzen weder Long noch Short Positionen in den erwähnten Titeln oder dergleichen Finanzinstrumente auf die besprochenen Titel. Mitwirkende Personen können im Besitz der besprochenen Finanzinstrumente sein. Dadurch entsteht grundsätzlich die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Weitere Ausführungen zum Umgang mit Interessenkonflikten bei der IG Europe GmbH sind unter https://www.ig.com/usermanagement/customeragreements abrufbar.

Der Versand oder die Vervielfältigung dieses Dokuments ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung der IG Europe GmbH nicht gestattet. Dieses Dokument enthält möglicherweise Links oder Hinweise auf die Webseiten von Dritten, welche von der IG Europe GmbH nicht kontrolliert werden können und daher kann die IG Europe GmbH keine Verantwortung für den Inhalt von solchen Webseiten Dritter oder darin enthaltenen weiteren Links übernehmen.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Sie sehen eine Handelschance?

Ergreifen Sie sie. Handeln Sie auf unserer preisgekrönten Plattform auf mehr als 17.000 Märkten. Mit engen Spreads auf Indizes, Aktien, Rohstoffe und mehr.

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie Ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Durch Klick auf Jetzt anmelden stimmen Sie den Bedingungen unserer Zugangsrichtlinien zu.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.