CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.

DAX Ausblick: Anleger trotzen Rezessionsängsten – 13.800 Punkte im Blick

Anleger hierzulande haben die Rezessionsängste am Donnerstag weiter ignoriert. Der DAX steigt um fast 200 Punkte an.

Wichtigste Punkte:

  • DAX Ausblick: Anleger trotzen Rezessionsängsten – 13.800 Punkte im Blick
  • Solide Quartalszahlen locken Anleger - Bayer und Beiersdorf überzeugen
  • Deutsche Werksaufträge fallen weiter

Handeln Sie den Deutschland 40 (z.B. ISIN: DE000A23DC71) mit den weltweit ersten 24-Stunden-Turbo-Zertifikaten. Mit Turbo24 können Sie 24/5 auf die Märkte reagieren, sobald sich eine Gelegenheit bietet. Eröffnen Sie ein Konto zum Einstieg oder üben Sie mit einem Demokonto.

Deutschland 40 auf Monatsbasis

Hinweis: Mögliche Währungsschwankungen können sich auf die Rendite auswirken.

Hinweis: frühere Wertentwicklungen oder Simulationen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Deutschland 40 auf Tagesbasis

DAX Ausblick: Anleger trotzen Rezessionsängsten – 13.800 Punkte im Blick

Anleger hierzulande haben die Rezessionsängste am Donnerstag weiter ignoriert. Trotz zunehmender Signale für einen wirtschaftlichen Abschwung steigt der DAX (Deutschland 40) fast um 200 Punkte und damit Richtung 13.800-Punkte-Marke. Die laufende Bilanzsaison deutscher Unternehmen ist offensichtlich ganz nach dem Geschmack der Investoren.

Zu früh sollten sich Börsianer allerdings nicht die Hände reiben. Möglicherweise könnte eine Bärenmarktrally in der Luft liegen. Auf der anderen Seite besteht die Hoffnung auf eine Trendwende.

Solide Quartalszahlen locken Anleger - Bayer und Beiersdorf überzeugen

Ein robustes Agrargeschäft hat dem Chemie- und Pharmakonzern Bayer Auftrieb gegeben. Im zweiten Quartal des Jahres kletterte das bereinige Betriebsergebnis um 30 Prozent auf 3,35 Milliarden Euro. Insbesondere der Verkauf von Pflanzenschutzmitteln und Saatgut nebst rezeptfreier Arznei sorgten für einen Ergebnissprung.

Der Konsumgüterhersteller Beiersdorf konnte indes seinen Umsatz und Gewinn steigern. Während Ersteres um 10,5 Prozent auf 4,5 Milliarden Euro anzog, stieg der Gewinn auf 710 Millionen Euro (+19,3 Prozent). Damit kletterte das Wachstum schneller, als im Vorfeld erwartet wurde. Bemerkenswert ist, dass das Unternehmen trotz steigender Kosten nebst sinkender Konsumlust der Verbraucher solide Zahlen präsentieren konnte.

Adidas bestätigt gesenkte Jahresprognose

Der Sportartikelproduzent Adidas hat indes seine gesenkte Jahresprognose bestätigt. Für 2022 rechnet das Unternehmen mit einem Gewinnrückgang auf ca. 1,3 Milliarden Euro. Hingegen hat das Online-Modehaus Zalando mit sinkenden Umsätzen und Gewinnen zu kämpfen gehabt. Die getrübte Konsumlaune, Lieferengpässe nebst Inflationsdruck sind als Belastungsfaktoren anzuführen. Lediglich 14 Millionen Euro verbuchte Zalando als Gewinn und damit deutlich weniger als im Vorjahreszeitraum (120,4 Millionen Euro).

Deutsche Werksaufträge fallen weiter – US-Arbeitsmarktdaten werfen Schatten voraus

Die deutschen Werksaufträge sind zum fünften Mal in Folge gefallen. Im Juni lagen diese bei Minus 0,4 Prozent per Vormonatsvergleich. Damit erhalten die schwelenden Rezessionssorgen weiteren Auftrieb. Insgesamt bleibt die Furcht vor einer Rezession dies- und jenseits des Atlantiks ein schwebendes Damoklesschwert über den Köpfen der Anleger.

Im Blick behalten sollten Börsianer die US-Arbeitsmarktdaten am Freitag. Sollten diese schwächer ausfallen als erwartet, dürfte dies die geldpolitischen Sorgen möglicherweise weniger werden lassen.

Aus charttechnischer Sicht gilt es nun die 13.800-Punkte-Marke im Auge zu behalten. Die aktuelle Sommersorglosigkeit mahnt zur Vorsicht. Neben den schwelenden Inflations- und Rezessionssorgen könnten geopolitische Risiken Anleger schon bald wieder einholen.

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT TURBO24

Steht man auf der Verkäuferseite (Put) (z.B. ISIN: DE000A23DC71) und meint, dass der Deutschland 40 Zukunft fällt, könnten Turbozertifikate von IG mit einer Knock-out-Level, oberhalb der gegenwärtigen charttechnischen Widerstandszone bei 13.800 Punkten interessant werden. Bullisch eingestellte Trader (Call) (z.B. ISIN: DE000A23DBQ5) hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-out-Level unterhalb von 13.000 Punkten im Blick behalten.

Möchten Sie selbst den Deutschland 40 handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 40
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Sehen Sie Potenzial bei einem Index?

Eröffnen Sie einen risikofreien Trade mit unserem Demokonto, um zu sehen, ob Sie richtig liegen.

  • Melden Sie sich in Ihrem Demokonto an
  • Lernen Sie in einer risikofreien Umgebung
  • Finden Sie heraus, ob Ihre Prognose richtig war

Sehen Sie Potenzial bei einem Index?

Verpassen Sie die Gelegenheit nicht und eröffnen Sie ein Live-Konto.

  • Erhalten Sie Spreads von z.B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 40
  • Handeln Sie auf mehr 24-Stunden-Indizes als bei jedem anderen Anbieter
  • Analysieren und handeln Sie reibungslos dank smarter, schneller Charts

Sehen Sie Potenzial bei einem Index?

Verpassen Sie keine Gelegenheit – Melden Sie sich an und nutzen Sie Ihre Handelsschance.

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie Ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Durch Klick auf Jetzt anmelden stimmen Sie den Bedingungen unserer Zugangsrichtlinien zu.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.