Saudi Aramco-IPO

Saudi Aramcos Börsengang stellte mit einer Bewertung von 1,88 Billionen US-Dollar jedes bisherige IPO (Initial Public Offering) in den Schatten. Erfahren Sie mehr über das Erdöl- und Gaskonglomerat und seine Performance.

Per Telefon 0800 664 8454 oder E-Mail info.de@ig.com erreichen Sie uns montags bis freitags von 08:15–22:15 Uhr MEZ.

Kontakt: 0800 664 8454

Saudi Aramco-IPO

Saudi Aramcos Börsengang stellte mit einer Bewertung von 1,88 Billionen US-Dollar jedes bisherige IPO (Initial Public Offering) in den Schatten. Erfahren Sie mehr über das Erdöl- und Gaskonglomerat und seine Performance.

Per Telefon 0800 664 8454 oder E-Mail info.de@ig.com erreichen Sie uns montags bis freitags von 08:15–22:15 Uhr MEZ.

Kontakt: 0800 664 8454

Wann fand der Saudi Aramco-Börsengang statt?

Saudi Aramco ist am 11. Dezember 2019 an die Börse gegangen. Bereits 2016 wurden die Pläne für das IPO des profitabelsten Unternehmens der Welt bekannt. Allerdings hat Saudi Aramco das Datum aufgrund von Problemen hinsichtlich der Unternehmensstruktur, der Buchhaltung und nach einer Drohnenattacke auf eine Ölanlage bereits mehrmals verschoben.

Das Unternehmen ist momentan an der saudi-arabischen Wertpapierbörse (Tadawul) gelistet. Es könnte ein sekundäres Listing an der Londoner Börse (LSE) geben, wo die Anleihen des Unternehmens gelistet sind, oder an der New Yorker Börse (NYSE).

Wie können Sie den Saudi Aramco-Börsengang traden?

Für Kleinanleger ist es fast unmöglich, Saudi Aramco-Aktien zu traden, da das Unternehmen an der saudi-arabischen Wertpapierbörse Tadawul gelistet ist. Diese Börse erlaubt ausschließlich institutionellen Investoren aus dem Ausland den Zugang zu ihren Märkten.

IG ermöglicht Ihnen, über 12.000 internationale Aktien und eine Fülle an Rohstoffen – darunter Öl – zu traden. Dazu benötigen Sie lediglich ein Live-Handelskonto, über das Sie direkt in das Trading einsteigen können.

Hier finden Sie einige andere IPOs, die Sie mit IG traden können:

Jetzt ein Handelskonto eröffnen

Schnelle Ausführung auf einer Vielzahl von Märkten

Flexiblen und zuverlässigen Zugang zu 17.000+ globalen Märkten genießen

Problemloses Handeln,
wo immer Sie sich befinden

Handeln Sie auch von unterwegs mit unserer preisgekrönten Trading-App

Handel mit einem vertrauenswürdigen Anbieter

Marktführender Service basierend auf 45-jähriger Erfahrung

Wie wurde Saudi Aramco bewertet?

Saudi Aramco wurde bei seinem Börsengang an der Tadawul mit 1,88 Billionen USD bewertet. Die Aktie wurde bei einem Kurs von 32,00 SAR emittiert, stieg noch am Tag des IPOs auf 35,20 SAR und gewann damit an über 10 %.

Saudi Aramco gelang es, durch den Verkauf von 1,5 % des Unternehmens 25,6 Milliarden USD aufzubringen.

Warum hat sich Saudi Aramco für den Börsengang entschieden?

Der ursprüngliche Plan hinter Saudi Aramcos IPO bestand darin, Kapital für den öffentlichen Investmentfonds (PIF) des Königreichs zu beschaffen, dem es beitreten sollte. So wurde angenommen, dass der Börsengang den Wert des Investmentfonds auf drei Billionen US-Dollar anheben würde. Nun hat sich das Unternehmen jedoch gegen einen Beitritt zum PIF entschieden, um sich über den Börsengang darauf zu konzentrieren, Kapital für seine eigene Diversifikation zu gewinnen. Dadurch ist es nun das größte Unternehmen der Welt nach Marktkapitalisierung.

Wie sind die Aussichten für Saudi Aramco?

Die Prognosen für Saudi Aramco sind unterschiedlich, da verschiedene Faktoren bei der Einschätzung der Zukunft des Unternehmens zum Tragen kommen. Öl – der Ölpreis – ist der Hauptfaktor, der den kurzfristigen Ausblick für Saudi Aramco bestimmt. Kommt es zu einem Aufwärtstrend, sollte Saudi Aramcos Aktienkurs ebenfalls steigen. Allerdings könnte die Angst vor einer Rezession in den USA negative Auswirkungen auf die Erdölnachfrage haben.

Der langfristige Ausblick sollte vom Geschick des Managements abhängen, Saudi Aramco zu diversifizieren und sich von Trends in der Branche abzugrenzen. Die vor kurzem erfolgte Übernahme eines siebzig-prozentigen Anteils an SABIC, einem saudi-arabischen Petrochemie-Giganten, zeugt davon, dass Saudi Aramco bereits mit der Expansion begonnen hat.

Wie hat sich Saudi Aramco entwickelt?

Saudi Aramco konnte jedes Jahr höhere Einnahmen verzeichnen. Gleichzeitig hat es Produktionskosten verringert und seine CO2-Bilanz verbessert. 2017 lag das Ergebnis bei 75,9 Milliarden US-Dollar. 2018 stieg diese Zahl auf 110,1 Milliarden. Der Halbjahresbericht für 2019 zeigte ein Ergebnis von 46,9 Milliarden Dollar. Dem Unternehmen gelang es, die Förderkosten auf nur 7,50 Dollar pro Barrel Rohöl zu verringern. Außerdem belaufen sich die indirekten Kosten auf lediglich 1,50 Dollar pro Barrel. Die Erwartungen für die Ölproduktion im Jahr 2019 belaufen sich auf 12,5 Millionen Barrel pro Tag.

Wer sind Saudi Aramcos Konkurrenten?

Saudi Aramcos Konkurrenten umfassen Shell (ca. 256 Milliarden €), BP (ca. 115 Milliarden €), Chevron (ca. 253 Milliarden €) und Exxon Mobil (ca. 331 Milliarden €). Allerdings ist es der Konkurrenz in Hinblick auf Marktkapitalisierung und Einnahmen weit überlegen. Dabei überrascht es, dass Saudi Aramco deutlich später als seine Konkurrenten gegründet wurde. Außerdem hat es die geringsten Mitarbeiterzahlen und wurde als größtes der fünf Konglomerate erst kürzlich an der Börse gelistet.

Saudi Aramcos Schlüsselpersonal

In der Unternehmensführung von Saudi Aramco sind sieben wichtige Führungskräfte vertreten.

Amin H. Nasser President und Chief Executing Officer (CEO)
Nabeel A. Al Mansour Senior Vice President General Counsel und Corporate Secretary
Mohammed Y. Al Qahtani Senior Vice President Upstream
Abdulaziz M. Al-Judaimi Senior Vice President Downstream
Ahmad A. Al-Sa’adi Senior Vice President Technical Services
Muhammad M. Al-Saggaf Senior Vice President Operations and Business Services
Khalid H. Al-Dabbagh Senior Vice President Culture

Register your interest for IPO news


Durch Klick auf Demokonto erstellen stimmen Sie den Bedingungen unserer Zugangsrichtlinien zu.

Was ist ein IPO?

IPO steht für Initial Public Offering und bezeichnet die Notierungsaufnahme der Aktien eines bisher an keinem Handelsplatz gelisteten Unternehmens an einer Wertpapierbörse. Ein solcher Börsengang findet häufig dann statt, wenn ein Unternehmen sich entscheidet, seine Aktien erstmals an einer Börse zu platzieren, um dadurch neue finanzielle Mittel zu gewinnen. Die Notierungsaufnahme ermöglicht der Öffentlichkeit, Aktien des Unternehmens zu handeln. Besonders, wenn sich das Unternehmen positiv entwickelt hat, kann das öffentliche Interesse an seinem Börsengang sehr hoch ausfallen.

Entscheiden Sie sich für einen führenden CFD-Anbieter1

Warum Ihr Handelskonto bei jemand anderem als dem besten CFD-Anbieter eröffnen? Weltweit entscheiden sich die meisten Trader für den CFD-Handel mit IG, was uns zur globalen Nummer eins macht.

FAQs

Wie kann ich vom Saudi Aramco-Börsengang profitieren?

Tradern bieten sich verschiedene Möglichkeiten, von einem Börsengang zu profitieren. Sie können beispielsweise vor der Börsennotierung IGs Graumarkt traden. Nach dem Börsengang können Sie in Saudi Aramco-Aktien investieren oder diese über Hebelprodukte wie CFDs traden. Das Trading mittels CFDs (vor und nach der IPO) bietet Ihnen die Möglichkeit, auf die Bewegungen des Aktienkurses zu spekulieren. So können Sie von einer richtigen Voraussage zukünftiger Marktbewegungen profitieren – egal, ob sich der Markt aufwärts oder abwärts bewegt. Sollten Sie sich für den Kauf der Aktien (nach der IPO) entscheiden, machen Sie Gewinn, wenn der Aktienkurs steigt.

How can I stay up to date with the Saudi Aramco IPO?

You can stay up to date with the Saudi Aramco IPO if you sign up to our IPO mailing list.

Was ist das Geschäftsmodell von Saudi Aramco?

Saudi Aramco ist die weltweit größte Erdöl- und Erdgasfördergesellschaft. Das Hauptgeschäft des Unternehmens besteht dementsprechend in der Erschließung neuer Ölfelder und Gasvorkommen und der Förderung, Raffinierung, dem Vertrieb und der Vermarktung von Öl und Gas.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Was Sie über den WeWork-Börsengang wissen müssen.

Erfahren Sie mehr über das Airbnb-IPO.

Finden Sie heraus, wie Sie das Deliveroo-IPO traden können.

1 Größter Anbieter nach Umsatz, exklusive FX; veröffentlichter Geschäftsbericht Juni 2020.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.