Widerstandslevel (Definition)

Als Widerstandslevel (Resistance Level) wird der Punkt in einem Kursdiagramm bezeichnet, an dem die Aufwärtsbewegung des Preises durch die überproportionale Bereitschaft der Händler zum Verkauf der Anlage gehemmt wird. Wenn sich der Marktpreis einem Widerstandslevel nähert, entschließen sich Händler oft dazu, ihre Position zu schließen, um den größtmöglichen Gewinn zu erzielen, bevor der Preis wieder nach unten geht.

Ein Widerstandslevel ergibt sich aus der Marktstimmung und dem Verhalten der Händler. Es ist ein Indikator dafür, dass ein Vermögenswert ein bestimmtes Preisniveau erreicht hat, das Markteilnehmer nicht bereit sind zu überschreiten - das bedeutet, es besteht Widerstand durch den Markt.

Deshalb sind Widerstandslevel neben Support- bzw. Unterstützungsleveln wichtige Instrumente der technischen Analyse. Letztere stellen den Bereich dar, in dem Händler den Preis einer Anlage nicht weiter einbrechen lassen wollen. Unterstützungs- und Widerstandsbereiche werden von Händlern häufig herangezogen, um Handelsentscheidungen wie etwa das Setzen von Stops und Limits zu treffen. Das in diesen Bereichen entstehende Überangebot kann jedoch auch zu einer selbsterfüllenden Prophezeiung des Preisniveaus werden.

Durch den plötzlichen Anstieg der Nachfrage bei gleichzeitiger Abnahme des Angebots kommt es zum Preisanstieg (Break Out). Einige Händler glauben, dass, wenn ein Vermögenswert sein Widerstandslevel durchbricht, auch dessen Preis weiter steigt, bis er einen neuen Widerstand erreicht. Kommt es dazu, wird aus dem Widerstandslevel meist das neue Unterstützungslevel.

Beispiel für ein Widerstandslevel

Gehen wir davon aus, Sie haben eine Long-Position auf Aktien der Firma ABC, die momentan mit einem Wert von 50€ gehandelt werden. Der frühere Aufwärtstrend hat bei 55€ ein Widerstandslevel erreicht und Sie haben daher entschieden, dass Sie vom Marktanstieg profitieren wollen, wenn der Markt erneut auf 55€ steigt.

Anschließend steigt der Markt wieder und daher schließen Sie Ihre Position. Zahlreiche andere Marktteilnehmer haben dieselbe Entscheidung getroffen und ihre Anteile verkauft, was wiederum den Markt nach unten treibt. Dieser Abverkauf bedeutet, dass die Anlage bei 55€ ein Widerstandslevel erreicht hat und der Preis zurückgehen wird.

Sollte es zu einem Marktdurchbruch kommen, wäre es möglich, dass aufgrund des gestiegenen Marktvertrauens 55€ das neue Unterstützungslevel bildet, bei dem Käufer in den Markt einsteigen.

Besuchen Sie unsere Education-Sektion

Erfahren Sie mehr zum Thema Unterstützung und Widerstand.

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Wie Sie uns erreichen

Unsere deutschsprachigen Mitarbeiter stehen Ihnen Montag bis Freitag zwischen 08:15 und 22:15 Uhr MEZ zur Verfügung.

Kostenfreie Hotline für Interessenten (09:00-19:00 Uhr):

0800 664 8454

International:
+49 (0)694 27 299 103
oder per E-Mail an
info.de@ig.com

Kostenfreie Hotline für Kunden:

0800 181 8831

International:
+49 (0)694 27 299 102
oder per E-Mail an
kundenberatung.de@ig.com

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.